Park Review

Park Besuch in Schweden bei Liseberg

Am Sonntag den 6 Juni 2017 war unser Benjamin im Schwedischen Freizeitpark „Liseberg“ in Göteborg.

Leider haben wir ein falsches Wochenende uns ausgesucht, da die in Schweden, ein Langes Wochenende hatten, auf Grund von Nationalfeiertag.

Wir hatten aber mit unseren Phantasialand Karte, Freien Eintritt bekommen gehabt, wo auch alle Fahrgeschäfte mit eingeschlossen war. Was wir schon mal sehr gut fanden, da die im Liseberg, ein System haben, was ich Persönlich sonst nur noch vom Ehemaligen CentrO Park in Oberhausen kannte.

Der Liseberg Park, ist der größte in Schweden und einer der ältesten in Europa. Der Haupteingang ist schon etwas besonderes, aber auch im Park selber, top gepflegt, ganz viele Blumen, Sträucher und ganz viel Natur und das mitten in der groß Stadt Göteborg.

Wir haben uns erst mal wieder einen Überblick verschafft, bevor wir mit Rolltreppen hoch zu Helix (ein Mack Rides Coaster) gefahren sind und was muss ich sagen, 70 Minuten mussten wir wachten, aber bei den Soundtrack von ImaScore, geht das dann noch ????. Ein muss zu Helix gesagt sein, obwohl viele über diesen Hersteller, öfters mal sagen, das die Wagen, nach Kurzer Zeit Rappeln, ist das trotz dem Harten Winter in Schweden, nicht so!

Wir haben an diesen Tag, nur die Achterbahnen gefahren, da der Park, zu sehr voll war und wir leider zum späten Abend zurück Fliegen mussten. Das gute ist aber, der Park, hat im Sommer, fast immer, bist 23 Uhr geöffnet.

 

Wir kommen auf jeden Fall wieder

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Park Review: Parque Warner

Der Parque Warner befindet sich in San Martin de la Vega, das ca. 30km südöstlich von Madrid liegt. Er wurde 2002 eröffnet und zählt heute zu einem der besucherstärksten Freizeitparks in Spanien.

Themenbereiche

Der Park ist in 5 Themenbereiche unterteilt, die alle sehr schön gestaltet und gut erkennbar sind. Hollywood Boulevard, Cartoon Village, Old West Territory, DC Super Heroes World und Movie World Studios.

Attraktionen

Der Park besitzt eine riesige Auswahl an Rund- und Hochfahrgeschäften, die zum größten Teil im riesigen Kinderland Cartoon Village zu finden sind. Dieser Themenbereich bietet wirklich alles, was das Kinderherz begehrt.
Außerdem besitzt der Park einige Thrill Rides.P1000399_marked Zu diesen zählen zum Beispiel ein Top Spin der Firma Huss, der sich in DC Super Heroes World befindet, sowie ein Triple Combo Tower von S&S Power, der mehrere Fahrprogramme besitzt und sich ebenfalls im Themenbereich DC Super Heroes World befindet. Da die Aufzählung aller Attraktionen den Rahmen sprengen würde, fokussiert sich dieser Bericht hauptsächlich auf die Coaster des Parks.

Achterbahnen

Der Park besitzt ganze 6 Achterbahnen. Sowohl für groß und klein ist für jeden etwas dabei. Bis auf den Family Coaster Correcaminos Bib, Bib stammen alle Achterbahnen im Park aus dem Jahre 2002. Fangen wir an mit dem kleinsten Coaster:

  • Tom & Jerry PicNic in the Park: Hierbei handelt es sich um einen Kiddie Coaster der Firma Zierer, der sich im Themenbereich Cartoon Village befindet. Eine nette kleine Achterbahn für die kleinen Gäste.
  • Correcaminos Bip, Bip: Die neuste Achterbahn des Parks, die sich ebenfalls im Cartoon Village befindet ist ein Family Coaster von MACK Rides, der mich persönlich sehr überzeugt hat. Selten bin ich eine Bahn gefahren, die so ruhig fährt und trotzdem für eine Achterbahn dieser Größe ordentlich Power hat. Für mich eine der größten Überraschungen des Parks, die man als Besucher auf jeden Fall fahren sollte.
  • Coaster Express: Eine der vier großen Achterbahnen, ist die Holzachterbahn Coaster Express, die von der Firma “Roller Coaster Corporation of America” gebaut wurde. Der von außen recht mächtig  wirkende Woodie, ist meiner Meinung nach, einer der schlechtesten, die ich bisher gefahren bin. Die gesamte Fahrt ist ziemlich langweilig und besteht quasi nur aus Schlägen und Geruckel. Schade eigentlich, da das äußere Erscheinungsbild des Coasters wirklich toll ist.
  • Batman La Fuga: Ein B&M Inverted Coaster mit schön thematisierter Q-Line und Station. Mit max. 81km/h durchfährt man die insgesamt 820m lange Strecke, bestehend aus 2 Vertikal-Loopings, 2 Korkenziehern und einer Zero-G-Roll. Die Bahn ansich ist leider überhaupt nicht thematisiert, lediglich ein paar Bäume stehen um und zwischen der Bahn. Trotzdem ist Batman La Fuga eine tolle Achterbahn, die man auf jeden Fall bei einem Besuch im Park fahren sollte.
  • Stunt Fall: Eines der Highlights im Park ist der Giant Inverted Boomerang von Vekoma. Dieser Coaster ist echt nichts für schwache Nerven. Nachdem es aus der Station, rückwärts den 54m hohen Lift hinauf geht durchfährt man mit max. 106km/h eine Cobra Roll und einen 31m hohen Vertikal Looping, um anschließend wieder auf dem 2. Lift vertikal zum Stehen zu kommem. Nun wird, wie bei einem Boomerang typisch, die ganze Strecke erneut rückwärts durchfahren. Ein MUSS jeden Thrillseeker.
  • Superman – La atracción de acero: Mein absolutes Highlight, ist der 50m hohe Floorless Coaster von B&M. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100km/h fährt man über die 1100m lange Strecke. Die Bahn besitzt insgesamt 7 Inversionen, man hat quasi das Gefühl, man steht dauerhaft auf dem Kopf. Die recht hohen G-Kräfte in der Bahn geben dem ganzen nochmal den Besonderen Kick. Allein wegen diesem Coaster, hat sich die Strecke bis nach Madrid gelohnt!
Shows

Es gibt eine Vielzahl an Shows im Park. Bei mir hat es leider nur für einen Besuch in 2 Shows gereicht.

  • Die Police Academy Stunt Show, die ich wirklich sehr empfehlen kann. Actionreiche und abwechslungsreiche Stunts mit viel Humor machen diese Show zu etwas ganz besonderen. Die restlichen Shows
  • Die Gotham City Streetmosphere Show, wie man wohl erwartet geht es in dieser Show um Batman. Leider kann ich hier zur Story nicht viel erzählen, da mein Spanisch gegen Null tangiert. Jedoch sind die Kampfszenen und auch das gesamte Bühnenbild wirklich sehr überzeugend. Man hat das Gefühl, man stehe gerade wirklich mitten in Gotham City. Zudem kann die Show mit viel Action und Spezial Effekten überzeugen.

IMG_20160505_162927[1]_marked

Gastronomie

Es gibt viele Snackbuden im Park verteilt, an denen man typisches Fast Food Essen bekommt. Zudem besitzt der Park ein All you can eat Restaurant, wie man es z.B. auch aus dem Heide Park Resort kennt. Die Preise sind für das, was man bekommt sind ok. Nicht billig, aber auch nicht zu teuer.

Sauberkeit & Personal

Ich habe selten so saubere und gepflegte Toiletten in einem Freizeitpark gesehen, wie an diesem Tag. Auch das gesamte Erscheinungsbild des Parks, machte einen stehts sauberen Eindruck. Das Personal war überall recht freundlich. Das einzigst Negative war, dass fast niemand ein Wort Englisch mit uns gesprochen hat, das war aber nicht nur im Park so, sondern in ganz Madrid.

Preise & Öffnungszeiten

Der Park hat von Mitte März, bis Anfang Januar geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten sind auf der Homepage des Parks zu finden.

Die aktuellen Kassenpreise liegen bei 39.90€ (Erwachsene) und 29.90€ (Kinder)! Jedoch liegen in ganz Madrid, in sämtlichen Fast Food Restaurants Gutschein Tickets für den Park. Außerdem kann man beim Online Kauf der Tickets deutlich sparen!

Fazit

Der Parque Warner ist sicherlich für jeden Coaster Fan der perfekte Park, aber auch für Kinder hat der Park mehr als ausreichend zu bieten. Hier ist es gelungen wirklich einen richtigen Familien Park zu schaffen, bei dem auch für jede Altersklasse aus einer Familie etwas dabei ist. Nun stellt sich die Frage: Hat sich die Anreise gelohnt?  JA, und ich würde es auch jederzeit wieder machen. Außerdem lässt sich der Park gut mit dem ebenfalls in Madrid liegenden Parque de Atracciones verbinden, der ebenfalls zur großen Freizeitparkkette Parques Reunidos und sich somit noch besser verbinden lässt. Ein wirklich fantastischer Park, mit tollen Attraktionen und Coastern für die ganze Familie!

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Park Review: Wunderland Kalkar

Quelle: dailydeal.de

 

Das Wunderland Kalkar ist ein kleiner, saisonal betriebener Freizeitpark in Nordrhein-Westfalen, Nähe der Deutsch/Holländischen Grenze. Der Park wurde auf dem Areal eines nie in Betrieb genommenen Atomkraftwerks errichtet und lässt sich der Kategorie Familienparks zuordnen.

Attraktionen
Der Park besitzt eine Vielzahl an Rund- und Hochfahrgeschäften.
Ein Highlight darunter ist sicherlich der im Jahre 2009 eröffnete Vertical Swing der Firma Zamperla, der inmitten des riesigen Kühlturms errichtet wurde. Dabei handelt es sich um eine Art Kettenkarussell, welches mit seinen 58 Metern gerade über den Rand des Kühlturms reicht und eine wunderschöne Aussicht über das Gelände und den anliegenden Rhein beschert.
Der Park bietet lediglich eine Achterbahn (ein Powered Coaster von Zamperla) und eine Wildwasserbahn, ebenfalls von Zamperla. Beides ist in keinster weise thematisiert, lediglich ein kleiner Teich und ein paar Sträucher und Bäume lassen die Bahnen nicht komplett nackt aussehen.
Desweiteren findet man im Park Kletterwände für Groß und Klein, sowie ein paar Spielplätze und eine Kartbahn im hinteren Teil des Parks.
Shows
Der Park bietet auch eine kleine Show, die jedoch eher für das jüngere Publikum bestimmt ist. Für Ältere, wirkt es dann doch relativ schnell albern.
Gastronomie
Eine große Auswahl an Spezialitäten gibt es Park leider nicht.
Lediglich Pommes mit Majo oder Ketchup stehen zur Auswahl, dazu noch verschiedene Softgetränke und Softeis. Jedoch das Besondere daran ist, dass dies alles im Eintrittspreis INKLUSIVE ist. Das heißt, man darf KOSTENLOS den gesamten Tag über Pommes, Softdrinks und Eis essen, bzw. trinken.
Sauberkeit & Personal
Der Park macht stets einen sehr sauberen Eindruck, auch die Toiletten befinden sich in einem ordentlichen Zustand.
Das Personal ist an den besuchten Tagen, bis auf einige Ausnahmen meist sehr freundlich, lediglich die Mitarbeiter in den Imbissen wirkten an vollen Tagen etwas überfordert und gestresst.
Preise & Öffnungszeiten
Der Park ist von Ende März, bis Ende Oktober geöffnet.
In den Monaten Juli & August täglich, sonst meist an Wochenenden, immer von 10.00 Uhr – 18.00 Uhr
Der aktuelle Eintrittspreis liegt bei 27,50€ für Erwachsene (ab 1,30m Körpergröße) und 20,50€ für Kinder an der Tageskasse.
TIPP! Wer Online bucht kann ordentlich sparen.
Fazit
Ein schöner kleiner Park für das jüngere Publikum! Thrillseeker sollten diesen Park besser meiden, da sie dort keinesfalls auf ihre Kosten kommen werden.
Durch den immer noch bestehenden Gebäudekomplex des Atomkraftwerkes, bekommt der Park seinen ganz eigenen Charme, was sich jedoch auch negativ auswirkt, da ein riesiger grauer Betonklotz inmitten eines Freizeitparks dann doch Geschmackssache ist. Der Park lohnt sich auf jeden Fall für Familien mit kleineren Kindern, dort gibt es viel zu entdecken und auch die Großen können dort Spaß haben. Das Preis/ Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall, vor allem wegen des „All you can eat“ am gesamten Tag, was ich bisher in keinem anderen Park gesehen habe.
Alles in allem ist der Park einen Besuch wert.
Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print
Facebook