Halloween Horror Fest

Movie Park Germany feiert stärkstes Halloween Horror Fest aller Zeiten. Deutschlands größter Film- und Freizeitpark freut sich erneut über allgemeines Besucherplus in 2017

Noch einen drauf gelegt hat der Movie Park Germany in diesem Jahr mit seinem berühmten Halloween Horror Fest. „Wir hatten einen Besucherzuwachs von mehr als zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr“, freut sich Geschäftsführer Thorsten Backhaus. Und das Jahr 2016 hatte bereits ordentlich vorgelegt. „Wir haben jetzt den stärksten Oktober seit 16 Jahren zu verzeichnen und damit wiederum eine Steigerung des Erfolgs des Halloween Events. Eine fantastische Bestätigung für unsere neuen Ideen, die wir in dies em Jahr umgesetzt haben.“

Mit der neuen Horror-Attraktion „Hostel“, die auf dem bekannten Horror-Streifen aus dem Jahr 2005 basiert,  und einem neuen strukturierteren Dekorationskonzept wurde den Besuchern des größten deutschen Film- und Freizeitparks wieder einmal ein deutlicher Mehrwert zum regulären Parkbetrieb geboten. „Damit hatten wir insgesamt sieben Horror-Attraktionen und drei unterschiedlich thematisierte Parkbereiche im Portfolio. Mehr als 270 Monster waren dafür an 17 Aktionstagen im Einsatz“, so Thorsten Backhaus. „Da die Herbstferien so spät lagen, haben wir auch noch im November Halloween gefeiert. Das war für uns ein kleines Experiment, da wir in der Vergangenheit immer mit dem 31. Oktober abgeschlossen haben. Aber auch diese Tage sind von unseren Gästen richtig gut angenommen worden.“

Gute Aussichten für das Halloween Horror Fest, das im kommenden Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiert. „Damit sind wir Vorreiter in der Halloween Disziplin. Angefangen hat es damals recht harmlos mit einer Hexe, die Gruselgeschichten in einem Zelt vorgelesen hat und hat sich über die Jahre immer weiter entwickelt.“ Jetzt ist das Halloween Horror Fest im Movie Park Germany das größte Event dieser Art in Europa. „Wir haben ein unglaublich starkes, erfahrenes und kreatives Halloween-Team. Die ersten Ideen, was wir zu unserem Jubiläum in 2018 anbieten können, sind schon auf dem Tisch. Dabei ist die letzte Halloweendeko aus diesem Jahr noch nicht einmal komplett aus dem Park verschwunden.“ Konkretes verraten will er natürlich noch nicht.

Während das gute Wetter im Oktober ebenfalls zum Erfolg des Halloween Horror Festes 2017 beigetragen hat, hat es beinahe die Hochsaison im Sommer im wahrsten Sinne des Wortes „verhagelt“. Der Park hatte mit zahlreichen Wetterkapriolen zu kämpfen. „Der Sommer war wirklich extrem unbeständig und hat uns das Leben schwer gemacht“, resümiert der Geschäftsführer. „Unser brandneuer Launch-Coaster Star Trek™: Operation Enterprise hat zwar unglaublich viele Gäste in den Park gelockt, aber es fährt sich definitiv angenehmer, wenn es einem nicht permanent ins Gesicht regnet“, sagt er mit einem Augenzwinkern. Dennoch seien die Resonanzen auf die neue Attraktion überwältigend gewesen. „Wenn man im Bahnhof stehend beobachtet wie die Gäste klatschend von ihrer Fahrt wiederkommen, ist das wirklich die beste Bestätigung. Wir konnten sowohl eingefleischte Trekkies als auch Coaster-Fans überzeugen. Das ist wunderbar.“

Insgesamt schließt Movie Park Germany mit einem leichten Besucherplus die Saison. „Trotz des schlechten Wetters im Sommer und dank des erfolgreichsten Halloween Horror Fests aller Zeiten hatten wir eine zufrieden stellende Saison 2017“, fasst er in einem Satz zusammen. Die Tendenz gleich zwei Tage im Park zu verbringen, habe ebenfalls leicht zugenommen, sagt Thorsten Backhaus mit Blick auf den hauseigenen Reiseveranstalter Movie Park Holidays. „Wir haben die Zusammenarbeit mit Hotels aus der Umgebung noch weiter ausgebaut und können unseren Gästen nun mittlerweile eine Auswahl von nahezu 60 Hotels bieten.“

Nun geht es für den Park in die Winterpause. Movie Park Germany öffnet seine Tore für die kommende Saison wieder am 23. März 2018.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Halloween Horror Fest 2017 Pressekonferenz




Wir waren am Donnerstag im Movie Park Germany für euch, um uns ein Bild zu machen, wie die neue Mazes „Hostel“ geworden ist und was es noch neues, in diesen Jahr geben wird.

Und bevor wir, zu den einzelnen Bereichen kommen, sagen wir schon mal, dieses Jahr wird Blutig und alte beliebte Dinge, kommen zurück!

In einen Live Video, am Donnerstag Abend, haben wir in Zusammenarbeit mit dem Daniel von Freizeitpark News NRW, unseren ersten Eindruck bereits zum Ausdruck gebracht.

Wir sind total begeistert, von der neuen Deko im Park, der neuen Lichtinstallationen, der neuen HHF Musik, in allen Bereiche und natürlich von der neuen Mazes „ Hostel“, was uns sehr positiv überrascht hat!

Wir wir im Live Video schon angedeutet hatten, gibt es dieses mal, ein Ausführliches Video bei unseren Kollegen Freizeitpark News NRW unter hier

Der Movie Park Germany, veranstaltet zum 19. mal, das Halloween Horror Fest und ist damit das älteste dieser art in Europa! Was bereits, unzählige male, Ausgezeichnet wurde.

Wir sind uns, dieses Jahr sicher, das der Movie Park Germany, die begehrten Auszeichnungen, zum besten Event in Europa und Deutschland, wieder sich holt!

Aber am besten, fahrt Ihr selber zum Park und überzeugt euch vor Ort, wie der Park, sich wieder viel mühe gegeben hat. Die ganze Musik und Videos Ausschnitte im Park, hat das Team von IMAScore & IMAMedia produziert.

Fast das ganze Team, ist beim Start, heute im Movie Park Germany.

Bei Star Trek: Operation Enterprise und den Federration Plaza, gibt es Licht und Nebel Installationen.

Danke an Daniel von Freizeitpark News NRW, für den super guten Abend!

Karten für den Movie Park Germany

Unser kleines Video zum Hostel

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Letzte Chance Monster zu werden Movie Park Germany veranstaltet drittes und letztes Casting für Halloween im Oktober

So kurz vor dem Halloween Monat Oktober wird die Zeit knapp für all diejenigen, die noch überlegen als Monster beim Halloween Horror Fest im Movie Park Germany dabei zu sein. Am Samstag, 9. September, findet das letzte offene Casting für 2017 statt. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen, Beginn ist um 18.30 Uhr. Rund 250 Monster werden an 17 ausgewählten Aktionstagen zwischen dem 7. Oktober und 4. November 2017 Deutschlands größten Film- und Freizeitpark unsicher machen und die Gäste in Angst und Schrecken versetzen. Die letzten begehrten Plätze werden nun vergeben.

Ob als Untoter auf den Straßen des Parks, als Gruselclown, durchgedrehter Arzt oder Schlachter: In den verschiedenen Horrorhäusern im Park sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Die Kandidaten müssen sich zunächst selbst schminken. Hier erhalten sie Unterstützung durch erfahrene Halloween-Kollegen. Nach der anschließenden Kostümierung geht es zum Monstern ins Deathpital – eines der Horrorlabyrinthe. Der Movie Park stellt Schminke und Kostüme, eigene kreative Vorschläge sind ebenfalls gerne gesehen. Eine Jury beurteilt am Ende die Kandidaten in ihren Rollen.

Auch für das Kinderhalloween werden noch Mitarbeiter gesucht. Sie müssen mindestens 16 Jahre alt sein und Freude im Umgang mit Kindern haben. Es erwarten die Bewerber die Betreuung der Kinderhüpfburg, malen und basteln, Kinderschminken und Kürbisschnitzen. Ebenfalls wird eine Hexe gesucht, die bereit ist vorzulesen. Die Bewerber sollten kein Problem mit einer Kostümierung haben, da alle Mitarbeiter ein Hexenkostüm tragen.

Treffen für das Casting ist am 9. September um 18.30 Uhr am Personaleingang, Movie Park Germany, Warner Allee 1, 46244 Bottrop-Kirchhellen. Eine schriftliche Bewerbung vorab ist nicht notwendig, Interessierte sollten lediglich ein Profilfoto und einen kurzen Lebenslauf dabei haben. Empfehlenswert ist alte Kleidung zu tragen. Das Casting dauert, abhängig von der Teilnehmerzahl, rund vier Stunden. Weitere Informationen erhalten Interessierte vorab auch in der Personalabteilung des Movie Parks unter Tel. 02045 899-540 oder hier: http://www.moviepark.de/hhf-casting

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print
Facebook