Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

FORT FUN Abenteuerland verwandelt sich zum 10. Mal ins FORT FEAR Horrorland

FORT FUN Abenteuerland verwandelt sich zum 10. Mal ins FORT FEAR Horrorland

Drei FORT FEAR Event-Tage im Oktober • Vier ausgefallene Horror-Attraktionen • Neue Grusel-Zugshow für die Familie • Schauriges Street-Acting • Stilechtes Showprogramm im Silver Bullet Saloon • Fahrgeschäfte bei Dunkelheit und Illumination der Westernstadt

Bestwig, 2. Oktober 2018 – Am 20., 21. und 27. Oktober verwandelt sich das FORT FUN Abenteuerland zum 10. Mal ins FORT FEAR Horrorland und präsentiert das 2. Kapitel der Misty Ville Horror Stories. Von 16 bis ca. 22 Uhr bietet der Freizeitpark im Sauerland seinen Besuchern ein „grauenvolles“ Programm mit gruseligen Angeboten für die ganze Familie, ausgewählten Fahrgeschäften in der Dunkelheit, einer besonders atmosphärischen Beleuchtung von Misty Ville, schaurigem Street-Acting, stilechtem Entertainment im Saloon, der neuen, familienfreundlichen Grusel-Zugshow und den vier herausfordernden Horror-Attraktionen „The Forest“, „The Hotel“, „The Mine“ und „Buzzsaw“ als Horror-Schocker Neuheit 2018. Die Kleinstadt Misty Ville liegt verborgen im tiefsten Süden der USA. Eigentlich sucht man Misty Ville nur auf, wenn man nicht gefunden werden möchte oder vom „rechten“ Weg abgekommen ist. Einen Sheriff hat man hier schon lange nicht mehr gesehen. Es wird erzählt, dass Misty Ville verflucht sei, eine dunkle Macht die Seinen beschütze und ihnen einen Zufluchtsort geschaffen habe. Die Gescheiterten, Unangepassten und Vergessenen haben hier eine neue Heimat gefunden und leben nach ihren eigenen dunklen Regeln. Die Halloween-Veranstaltung „FORT FEAR Horrorland“ im Freizeitpark FORT FUN im Sauerland ist schon seit langem das Halloween-Highlight der Region und findet bereits zum 10. Mal statt. Nachdem im letzten Jahr mit den Misty Ville Horror Stories eine neue Hintergrundgeschichte für das Event präsentiert wurde, werden die Besucher in diesem Jahr an drei Eventtagen – 20., 21. und 27. Oktober 2018 – das 2. Kapitel der Horror Stories erleben können. Dazu gehören vier furchteinflößende Horror-Attraktionen ebenso wie auch ein vielfältiges, familienfreundliches Gruselprogramm. Der absolute Horror-Schocker ist in diesem Jahr das neue Haunted House „Buzzsaw“, ein verlassenes Sägewerk mitten im Stadtkern von Misty Ville. Einst wurde hier das Holz aus dem Misty Forest verarbeitet. Nun jedoch sollen dort nur noch Kreaturen im Dunkeln hausen, die man kaum noch als Menschen bezeichnen kann. Es sollen die alten, gierigen Holzfäller sein, die zu viel wollten und dabei das Böse trafen. Die Geräusche der alten Sägen sind in den ganz dunklen Nächten rund um Halloween oft zu hören, vermischt mit Wispern, Angst- und Freudenschreien. Die Besucher müssen sich hier alleine, maximal zu zweit, in teilweise völlige Dunkelheit begeben und auch damit rechnen, angefasst und nicht gerade freundlich behandelt zu werden. „Im letzten Jahr hatten wir kein klassisches „Alonein-the-dark-Maze“, berichtet Geschäftsführer Andreas Sievering, „und dies wurde von unseren Fans als Kritikpunkt geäußert. Daher trumpfen wir in diesem Jahr mit einem echten Horror-Schocker auf“, führt Sievering fort. „Buzzsaw“ ist dabei empfohlen ab 16 Jahren und der Eintritt liegt aufgrund des individuellen Erlebnisses bei 10,00 Euro pro Person. Eine weitere Grusel-Neuheit ist die Zugshow „Der Fluch des Apachengoldes“. „Auch hier setzen wir einen oft ausgesprochenen Wunsch unserer Gäste um“, erzählt Andreas Sievering. Der Santa Fé Express wird die Besucher auf eine schaurige Reise durch das verfluchte Reich der Apachen „entführen“. Mit von der Partie sind natürlich Parkikone Sheriff Fuzzy und sein Widersacher Doc Smith.

 

Die familienfreundliche Gruselfahrt findet an den FORT FEAR Terminen zweimal täglich statt und der Eintrittspreis liegt bei 4,00 Euro pro Person. Bereits seit 2010 bietet das FORT FEAR Horrorland einen echten Horror-Waldpfad, den mutige Gäste in der Dunkelheit durchschreiten. „Ein düsterer Wald ist an sich ja schon gruselig genug“, erörtert Marketingleiterin Christine Schütte, „was aber, wenn hinter jedem Baum oder jedem Strauch pöbelnde Rednecks auf der Jagd lauer und sich nicht gerade über Störenfriede freuen?“ Das FORT FUN war der erste Freizeitpark, der einen echten Wald als Kulisse für eine Horror-Attraktion genutzt hat und schuf hiermit ein absolutes Alleinstellungsmerkmal für sein Halloween-Event. „The Forest“ ist empfohlen ab 16 Jahren und der Eintrittspreis liegt bei 4,00 Euro pro Person. Ein weiteres Highlight ist das Haunted House „The Hotel“ mit Escaperoom-Elementen, welches man zur zweit betreten kann. Die scheinbar verrückt gewordenen Angestellten des idyllisch wirkenden Misty Ville Grand Hotel sieht man niemals weit entfernt von ihrer Wirkungsstätte, so als ob sie von seinem Bann gefesselt wären. Genau genommen scheinen auch alle, die das Hotel betreten, unfreiwillig zu Dauergästen zu werden. „Nur demjenigen, der sich aktiv mit einbringt, gelingt „vielleicht“ die Flucht aus dem Hotel“, räumt Christine Schütte ein. „The Hotel“ ist ebenfalls empfohlen ab 16 Jahren und der Ticketpreis liegt bei 8,00 Euro pro Person. In „The Mine“, das Haunted House im Wartebereich der Achterbahn Devil’s Mine, durchqueren Gäste alte Höhlen, die dem Indianervolk der Semiolen als heilige Stätte dienten. Die gierigen Bewohner von Misty Ville haben allerdings keinerlei Respekt vor den Riten der Indianer und interessieren sich nur für die dort verborgenen Schätze. Doch zu ihrem Entsetzen finden sie dort unten nicht nur Gold und Edelsteine und auch die Gäste sollten sich vor den „Fundstücken“ in Acht nehmen. Diese HorrorAttraktion ist im Parkeintrittspreis bereits enthalten, quasi als Einsteiger-Maze für alle, die erst einmal testen wollen, wie gruselfest sie sind. Die Altersempfehlung liegt bei 12 Jahren. Neben den Horror-Attraktionen erwartet die Gäste auch ein vielfältiges und stilechtes Wild-West Showprogramm im Silver Bullet Saloon. Ob mystische Schlangentänzerin, furchteinflößender Messerwerfer oder betörender indianischer Tanz, für jeden ist etwas dabei und das Programm ist im Eintrittspreis bereits enthalten. Zusätzlich können Besucher, die sich noch nicht so recht in die HorrorAttraktionen trauen, die atmosphärisch illuminierte Westernstadt, schaurige Street-Actors und ausgewählte Fahrattraktionen in der Nacht erleben. Für die kleinen Gruselfans findet das diesjährige Familien-Halloween wieder auf dem Horse Shoe BBQ Platz statt. Mit gruseligem Bastelspaß oder Stockbrotbacken können sie hier ihre Zeit verbringen. Kinder bis 12 Jahre dürfen den Park auch kostümiert besuchen. Erwachsene müssen allerdings auf eine Verkleidung verzichten. Wer schon jetzt weiß, dass er eine der Horror-Attraktionen besuchen möchte, sollte sich sein Ticket im Vorverkauf sichern, denn drei Horror-Attraktionen werden mit Zeit-Tickets betrieben und der Park kann nicht garantieren, dass es für alle Attraktionen und Zeiten eine Abendkasse geben wird. Daher wird empfohlen, einen Blick auf die Website FORTFEAR.de zu werfen, die neben allen weiteren Infos zum Event auch einen Link zum Onlineshop bietet. Auch an den FORT FEAR Eventtagen öffnet das FORT FUN um 10 Uhr und wird voraussichtlich um 22 Uhr schließen. Trotz der längeren Öffnungszeiten zahlen Besucher, die bereits um 10 Uhr anreisen, nur den regulären Eintrittspreis. Stark vergünstigte Eintrittskarten gibt es außerdem im FORT FUN Onlineshop. Für Action- und Familienjahreskartenbesitzer ist der Einritt in den Park frei, für Basic-Jahreskartenbesitzer winkt ein reduzierter Eintrittspreis von 14,00 Euro. Seit nunmehr 45 Jahren gibt es das FORT FUN Abenteuerland. Anziehungspunkt für die Besucher sind nicht nur die außergewöhnlichen Fahrgeschäfte, die laufend nach höchsten Sicherheitsstandards geprüft werden. Auch die Lage in den Bergen mitten im Herzen des Sauerlands mit seiner waldreichen Umgebung macht FORT FUN zu etwas Besonderem. Rund 200 Mitarbeiter sind in dem Park beschäftigt und sorgen sich um das Wohlergehen der Besucher. Das FORT FUN Abenteuerland ist ein Unternehmen der Looping Gruppe, ein führender Betreiber von Vergnügungsparks in Europa. Es ist die Adresse für Freizeitspaß im Sauerland.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print
Posted on: 7. Oktober 2018Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
%d Bloggern gefällt das: