Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Pressemitteilung

Weltrekord auf dem „Cranger Weihnachtszauber“: Der größte Weihnachtsbaum der Welt kommt nach Herne.

Auf dem Cranger Kirmesgelände in Herne findet 2018 erstmals der „Cranger Weihnachtszauber“ statt – der
größte Weihnachts-Themenmarkt Europas.

Passend zu diesem Rekord wird es auch den größten mobilen Weihnachtsbaum der Welt zu sehen geben: Ca. 45 Meter
hoch und beleuchtet mit 2 Mio. LED-Lichtern.

Der größte mobile Weihnachtsbaum der Welt
Auf dem Weihnachts-Themenmarkt „Cranger Weihnachtszauber“ wird der größte transportable Weihnachtsbaum der Welt im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Der Baum ist
rund 45 Meter hoch, hat einen Durchmesser von 14 Metern und wird mit über 500 Weihnachtskugeln geschmückt. 2 Mio. LED-Lichter beleuchten ihn und funkeln zu jeder vollen
Stunde in einer beeindruckenden Lichtershow, während sich der LED-Stern auf der Spitze im Kreis dreht. Der Baum ist 80 Tonnen schwer und wird mit sechs Spezialtransportern
verladen. Der Aufbau des Baumes beginnt ab dem 25.10. auf dem Cranger Kirmesplatz in Herne.

Gastronomie und Gastraum mitten im Baum
Im „Erdgeschoss“ des Baumes ist eine rustikale, urige Gastronomie mit 360°-Ausschank integriert, wo Gäste heiße und kalte Getränke kaufen können. Darüber gibt es eine zweite
Etage mit einem Gastraum – innerhalb des Baumes gelegen. Der Gastraum bietet Platz für rund 60 Personen und ist auch für Veranstaltungen buchbar.

100% umweltfreundliche Konstruktion
Für den größten mobilen Weihnachtsbaum der Welt musste keine Tanne sterben: Es handelt sich um einen künstlichen Baum, der im Inneren von aufwändigen Stahlkonstruktionen
getragen wird. Die Illumination des Baumes besteht zu 100 % aus LED-Licht.

Der Cranger Weihnachtszauber ist der größte mobile Weihnachts-Themenmarkt Europas. Auf einer Fläche von ca. 25.000
Quadratmetern erwartet die Besucher eine Kombination aus Weihnachtsmarkt und Kirmes. Zu den Hauptattraktionen zählen der größte
mobile Weihnachtsbaum der Welt, eine Eisbahn mit Eisstockschießen, ein fliegender Weihnachtsmann, ein Märchenwald und
viele weihnachtlich dekorierte Fahrgeschäfte. Der Cranger Weihnachtszauber findet vom 23. 11. 2018 bis zum 31. 12. 2018 erstmalig
auf dem Cranger Kirmesplatz in Herne statt.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Halloween Fright Nights als beste Halloween-Erfahrung in Europa ausgezeichnet

Biddinghuizen, 6. Oktober 2018 – Walibi Holland präsentiert in diesem Jahr die besten Halloween Fright Nights aller Zeiten. Mit vier schrecklichen Spukhäusern, zwei intensiven Erlebnissen, acht heftigen Scare Zones und einer völlig neuen Roast-Show mit Eddie dem Clown ist es beängstigender denn je. Mit dem Start von Halloween Fright Nights gewann auch Walibi Holland sofort Preise. Halloween Fright Nights wurde von World of Parks zum besten Event in einem europäischen Freizeitpark gewählt.

Im vergangenen Zeitraum wählten bis zu 35.000 Fans aus ganz Europa verschiedene Kategorien innerhalb der Freizeitparkszene. Eddie de Clown und Regisseur Mascha van Till nahmen die Auszeichnung gemeinsam am ersten erfolgreichen Abend der Halloween Fright Nights entgegen. “Es ist ein cooles Geschenk, diesen Preis zu bekommen. Bei Walibi wählen wir mutige, neue Konzepte, die die härtesten und gleichzeitig hochwertigsten sind. Es ist großartig, dass wir die Anerkennung für diesen Preis erhalten. Du solltest das nicht verpassen, wenn du den Mut dazu hast.

Eddies Roast-Show Eddie der Clown und seine Armee von Zombies, Freaks und Dämonen Walibi Holland war seit Wochen bestrebt, Walibi Holland zu übernehmen. Unter dem Titel “Your Life is a Gamble” ruft der Clown alle auf, ihm durch verschiedene Social Media Kanäle zu folgen. Fans konnten sich für eine Röstshow anmelden und das Schicksal verschiedener Opfer mitbestimmen “Gut zu sehen, dass meine Anhänger genauso kranke Gedanken haben wie ich. HERELIE! Das kann nur ein gutes Zeichen für meine Roast Show” sein.

Nervenkitzelfahrten bis 23.00 Uhr. Neben den Haunted Houses und Scare Zones sind fast alle anderen Attraktionen in Walibi bis 23.00 Uhr geöffnet. Die Achterbahnen im Park bieten ein besonders aufregendes Erlebnis an Halloween.

Noch ein Robin Hood Im Oktober haben die Gäste die Möglichkeit, Robin Hood einen letzten Besuch abzustatten. Die Holzachterbahn wird dann zur ersten Hybrid-Achterbahn Europas mit Elementen umgebaut, die weltweit nicht zu erleben sind. Die Eröffnung ist am 1. Juli 2019.

Walibi Holland ist bis zum 28. Oktober geöffnet. Jeden Freitag, Samstag und Sonntag im Oktober und Donnerstag, den 25. Oktober finden die Halloween Fright Nights statt. Während der Herbstferien ist Walibi Holland täglich bis 18.00 Uhr geöffnet.

Die genauen Öffnungszeiten und freien Tage finden Sie unter www.walibi.nl.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Toverland präsentiert die Halloween Days und Halloween Nights

Der Freizeitpark Toverland feiert ab dem 13. Oktober Halloween, mit den Halloween Days in den gesamten Herbstferien und den Halloween Nights an sechs verschiedenen Abenden. Während der Halloween Nights jagen knapp 80 Scare-Actors in fünf verschiedenen Scare-Zonen, zwei Spukhäusern und einem Labyrinth den Besuchern den schrecken ihres Lebens ein. Die Abende werden in diesem Jahr erstmals mit einem spektakulären Feuerwerk abgeschlossen. Neu in diesem Jahr sind die Halloween Days, mit extra Happy Halloween-Aktivitäten für die ganze Familie.

Discover your Own Fear

Die Halloween Nights beginnen ab 18:30 mit einer großen Halloween Parade. Danach verteilen sich die Erschrecker in fünf verschiedenen Scare-Zonen, zwei Spukhäusern und einem Labyrinth. Hierunter gibt es drei neue Scare-Zonen: Die Eishexe Morgana spielt die Hauptrolle in ‘Morgana’s Frozen Souls’, angsteinjagende Seemonster drehen Ihre Runden in ‘Shadows Of The Sea’ und in ‘Cirque’ stellen die Clowns alles auf den Kopf. Die Abende werden mit einer atemberaubende Feuerwerkshow: ‘Discover your Own Fear’ in welcher der Wettkampf zwischen Gut und Böse im Fokus steht, abgeschlossen.

Das Mysterium im Spukhaus

Das überdachte Themengebiet Land van Toos steht in den Herbstferien ganz im Zeichen von Happy Halloween. Flatternde Gespenstern, gruselige Hexen und zahllose Kürbisse haben in diesem Themengebiet Einzug gehalten. Drei Mal pro Tag wird die Show: „Das Mysterium im Spukhaus“ aufgeführt. Während dieser Show erleben die beiden Zauberbrüder ein spannendes Abenteuer.

Daneben können die Besucher auch einen Spaziergang durch das mysteriöse Grusellabyrinth wagen und den Hexen beim Brauen eines Zaubertranks helfen.

Halloween-Express

Der Shop im Themengebiet Wunderwald wird bei dieser Gelegenheit in einen besonderen Halloweenshop umgewandelt. Das normale Sortiment macht hierbei für Spinnen, Schädel, Kürbisse und andere gruselige Habseligkeiten Platz. Außerdem werden gekaufte Gegenstände gratis mithilfe des Halloween-Express Service zum Ausgang transportiert.

Praktische Informationen

Die Halloween Nights finden in diesem Jahr am 13., 17., 18., 19., 20. & 27. Oktober statt. Die Spukhäuser Screaming Swamp und Villa Phobia öffnen ab 17:00 Uhr, alle anderen Halloween Aktivitäten starten ab 18:30 Uhr. Toverland ist während der Halloween Nights bis 23:00 Uhr geöffnet. Für Angsthasen gibt es den Halloween Zauberstab: sobald das Licht des Stabs erleuchtet, wenden sich die Monster ab. Die Halloween Days finden täglich vom 13. Bis 28. Oktober statt. Über die Website des Toverlands können Tickets mit Rabatt erworben werden.

Über den Freizeitpark Toverland

Der Freizeitpark Toverland (dtsch. „Zauberland“) ist einer der beliebtesten Freizeitparks der Niederlande. Der Park ist für seine über 35 Attraktionen im Innen- und Außenbereich bekannt. Eine große Auswahl spektakulärer Achterbahnen, Karussells, außergewöhnliche Attraktionen, abenteuerliche Kletter- und Spieltürme, spannende Wildwasserbahnen, Wasserspielplatz, Hochseilgarten und viele gemütliche Terrassen mit einem variierten gastronomischen Angebot garantieren einen magischen Tag voll Spaß und Abenteuer für alle Altersklassen. Toverland empfängt jährlich ca. 700.000 Besucher. Der Freizeitpark liegt im niederländischen Sevenum in der Grenzregion Nord-Limburg, nur 10 Autominuten von Venlo entfernt. Das Toverland vergrößerte sich am 7. Juli 2018 mit einem neuen Eingangsgebiet Port Laguna und dem neuen Themengebiet Avalon. Hierdurch wurde der Park knapp anderthalb mal so groß.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

FORT FUN Abenteuerland verwandelt sich zum 10. Mal ins FORT FEAR Horrorland

Drei FORT FEAR Event-Tage im Oktober • Vier ausgefallene Horror-Attraktionen • Neue Grusel-Zugshow für die Familie • Schauriges Street-Acting • Stilechtes Showprogramm im Silver Bullet Saloon • Fahrgeschäfte bei Dunkelheit und Illumination der Westernstadt

Bestwig, 2. Oktober 2018 – Am 20., 21. und 27. Oktober verwandelt sich das FORT FUN Abenteuerland zum 10. Mal ins FORT FEAR Horrorland und präsentiert das 2. Kapitel der Misty Ville Horror Stories. Von 16 bis ca. 22 Uhr bietet der Freizeitpark im Sauerland seinen Besuchern ein „grauenvolles“ Programm mit gruseligen Angeboten für die ganze Familie, ausgewählten Fahrgeschäften in der Dunkelheit, einer besonders atmosphärischen Beleuchtung von Misty Ville, schaurigem Street-Acting, stilechtem Entertainment im Saloon, der neuen, familienfreundlichen Grusel-Zugshow und den vier herausfordernden Horror-Attraktionen „The Forest“, „The Hotel“, „The Mine“ und „Buzzsaw“ als Horror-Schocker Neuheit 2018. Die Kleinstadt Misty Ville liegt verborgen im tiefsten Süden der USA. Eigentlich sucht man Misty Ville nur auf, wenn man nicht gefunden werden möchte oder vom „rechten“ Weg abgekommen ist. Einen Sheriff hat man hier schon lange nicht mehr gesehen. Es wird erzählt, dass Misty Ville verflucht sei, eine dunkle Macht die Seinen beschütze und ihnen einen Zufluchtsort geschaffen habe. Die Gescheiterten, Unangepassten und Vergessenen haben hier eine neue Heimat gefunden und leben nach ihren eigenen dunklen Regeln. Die Halloween-Veranstaltung „FORT FEAR Horrorland“ im Freizeitpark FORT FUN im Sauerland ist schon seit langem das Halloween-Highlight der Region und findet bereits zum 10. Mal statt. Nachdem im letzten Jahr mit den Misty Ville Horror Stories eine neue Hintergrundgeschichte für das Event präsentiert wurde, werden die Besucher in diesem Jahr an drei Eventtagen – 20., 21. und 27. Oktober 2018 – das 2. Kapitel der Horror Stories erleben können. Dazu gehören vier furchteinflößende Horror-Attraktionen ebenso wie auch ein vielfältiges, familienfreundliches Gruselprogramm. Der absolute Horror-Schocker ist in diesem Jahr das neue Haunted House „Buzzsaw“, ein verlassenes Sägewerk mitten im Stadtkern von Misty Ville. Einst wurde hier das Holz aus dem Misty Forest verarbeitet. Nun jedoch sollen dort nur noch Kreaturen im Dunkeln hausen, die man kaum noch als Menschen bezeichnen kann. Es sollen die alten, gierigen Holzfäller sein, die zu viel wollten und dabei das Böse trafen. Die Geräusche der alten Sägen sind in den ganz dunklen Nächten rund um Halloween oft zu hören, vermischt mit Wispern, Angst- und Freudenschreien. Die Besucher müssen sich hier alleine, maximal zu zweit, in teilweise völlige Dunkelheit begeben und auch damit rechnen, angefasst und nicht gerade freundlich behandelt zu werden. „Im letzten Jahr hatten wir kein klassisches „Alonein-the-dark-Maze“, berichtet Geschäftsführer Andreas Sievering, „und dies wurde von unseren Fans als Kritikpunkt geäußert. Daher trumpfen wir in diesem Jahr mit einem echten Horror-Schocker auf“, führt Sievering fort. „Buzzsaw“ ist dabei empfohlen ab 16 Jahren und der Eintritt liegt aufgrund des individuellen Erlebnisses bei 10,00 Euro pro Person. Eine weitere Grusel-Neuheit ist die Zugshow „Der Fluch des Apachengoldes“. „Auch hier setzen wir einen oft ausgesprochenen Wunsch unserer Gäste um“, erzählt Andreas Sievering. Der Santa Fé Express wird die Besucher auf eine schaurige Reise durch das verfluchte Reich der Apachen „entführen“. Mit von der Partie sind natürlich Parkikone Sheriff Fuzzy und sein Widersacher Doc Smith.

 

Die familienfreundliche Gruselfahrt findet an den FORT FEAR Terminen zweimal täglich statt und der Eintrittspreis liegt bei 4,00 Euro pro Person. Bereits seit 2010 bietet das FORT FEAR Horrorland einen echten Horror-Waldpfad, den mutige Gäste in der Dunkelheit durchschreiten. „Ein düsterer Wald ist an sich ja schon gruselig genug“, erörtert Marketingleiterin Christine Schütte, „was aber, wenn hinter jedem Baum oder jedem Strauch pöbelnde Rednecks auf der Jagd lauer und sich nicht gerade über Störenfriede freuen?“ Das FORT FUN war der erste Freizeitpark, der einen echten Wald als Kulisse für eine Horror-Attraktion genutzt hat und schuf hiermit ein absolutes Alleinstellungsmerkmal für sein Halloween-Event. „The Forest“ ist empfohlen ab 16 Jahren und der Eintrittspreis liegt bei 4,00 Euro pro Person. Ein weiteres Highlight ist das Haunted House „The Hotel“ mit Escaperoom-Elementen, welches man zur zweit betreten kann. Die scheinbar verrückt gewordenen Angestellten des idyllisch wirkenden Misty Ville Grand Hotel sieht man niemals weit entfernt von ihrer Wirkungsstätte, so als ob sie von seinem Bann gefesselt wären. Genau genommen scheinen auch alle, die das Hotel betreten, unfreiwillig zu Dauergästen zu werden. „Nur demjenigen, der sich aktiv mit einbringt, gelingt „vielleicht“ die Flucht aus dem Hotel“, räumt Christine Schütte ein. „The Hotel“ ist ebenfalls empfohlen ab 16 Jahren und der Ticketpreis liegt bei 8,00 Euro pro Person. In „The Mine“, das Haunted House im Wartebereich der Achterbahn Devil’s Mine, durchqueren Gäste alte Höhlen, die dem Indianervolk der Semiolen als heilige Stätte dienten. Die gierigen Bewohner von Misty Ville haben allerdings keinerlei Respekt vor den Riten der Indianer und interessieren sich nur für die dort verborgenen Schätze. Doch zu ihrem Entsetzen finden sie dort unten nicht nur Gold und Edelsteine und auch die Gäste sollten sich vor den „Fundstücken“ in Acht nehmen. Diese HorrorAttraktion ist im Parkeintrittspreis bereits enthalten, quasi als Einsteiger-Maze für alle, die erst einmal testen wollen, wie gruselfest sie sind. Die Altersempfehlung liegt bei 12 Jahren. Neben den Horror-Attraktionen erwartet die Gäste auch ein vielfältiges und stilechtes Wild-West Showprogramm im Silver Bullet Saloon. Ob mystische Schlangentänzerin, furchteinflößender Messerwerfer oder betörender indianischer Tanz, für jeden ist etwas dabei und das Programm ist im Eintrittspreis bereits enthalten. Zusätzlich können Besucher, die sich noch nicht so recht in die HorrorAttraktionen trauen, die atmosphärisch illuminierte Westernstadt, schaurige Street-Actors und ausgewählte Fahrattraktionen in der Nacht erleben. Für die kleinen Gruselfans findet das diesjährige Familien-Halloween wieder auf dem Horse Shoe BBQ Platz statt. Mit gruseligem Bastelspaß oder Stockbrotbacken können sie hier ihre Zeit verbringen. Kinder bis 12 Jahre dürfen den Park auch kostümiert besuchen. Erwachsene müssen allerdings auf eine Verkleidung verzichten. Wer schon jetzt weiß, dass er eine der Horror-Attraktionen besuchen möchte, sollte sich sein Ticket im Vorverkauf sichern, denn drei Horror-Attraktionen werden mit Zeit-Tickets betrieben und der Park kann nicht garantieren, dass es für alle Attraktionen und Zeiten eine Abendkasse geben wird. Daher wird empfohlen, einen Blick auf die Website FORTFEAR.de zu werfen, die neben allen weiteren Infos zum Event auch einen Link zum Onlineshop bietet. Auch an den FORT FEAR Eventtagen öffnet das FORT FUN um 10 Uhr und wird voraussichtlich um 22 Uhr schließen. Trotz der längeren Öffnungszeiten zahlen Besucher, die bereits um 10 Uhr anreisen, nur den regulären Eintrittspreis. Stark vergünstigte Eintrittskarten gibt es außerdem im FORT FUN Onlineshop. Für Action- und Familienjahreskartenbesitzer ist der Einritt in den Park frei, für Basic-Jahreskartenbesitzer winkt ein reduzierter Eintrittspreis von 14,00 Euro. Seit nunmehr 45 Jahren gibt es das FORT FUN Abenteuerland. Anziehungspunkt für die Besucher sind nicht nur die außergewöhnlichen Fahrgeschäfte, die laufend nach höchsten Sicherheitsstandards geprüft werden. Auch die Lage in den Bergen mitten im Herzen des Sauerlands mit seiner waldreichen Umgebung macht FORT FUN zu etwas Besonderem. Rund 200 Mitarbeiter sind in dem Park beschäftigt und sorgen sich um das Wohlergehen der Besucher. Das FORT FUN Abenteuerland ist ein Unternehmen der Looping Gruppe, ein führender Betreiber von Vergnügungsparks in Europa. Es ist die Adresse für Freizeitspaß im Sauerland.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

DER RATTENFÄNGER LOCKT MIT TÖDLICHEN KLÄNGEN HALLOWEENWOCHEN 2018 IM GRUSELLABYRINTH NRW

PROGRAMMVORSCHAU UND START DER HEISSEN PHASE DES VORVERKAUFS

Bottrop, 26.09.2018
Vom 28. September bis 18. November 2018 finden im Grusellabyrinth NRW die beliebten
Halloweenwochen statt. Erstmalig seit Bestehen der Halloweenwochen gibt es eine riesige,
brandneue Hauptattraktion. „Phantom Manticore“ entführt die Gäste in das düstere Paris der
20er Jahre. On top bietet die Erlebniswelt neue Szenen im Horror-Märchenpfad „Mär“, das
beklemmende Horrorlabyrinth „Schacht 13“, das urkomische „Imaginarium“ mit Publikumsliebling
Igor, spektakuläre Walking Acts und die einzigartige Atmosphäre von Europas größter
Grusel-Erlebniswelt.

DIE NEUE HAUPTATTRAKTION | PHANTOM MANTICORE
Neben den drei Zusatzattraktionen können Besucher eine brandneue Hauptattraktion erleben.
Der Schauplatz des neuen Abenteuers, „Phantom Manticore“, ist ein Pariser Grand Hotel des
Jahres 1928, in dem eine schreckliche Gestalt ihr Unwesen treibt. Das Besondere an der neuen
Show ist, dass das Publikum noch mehr mit eingebunden wird und an der Seite einer Reporterin
selbst zum Ermittler in dem schaurigen Krimi rund um das Phantom wird. Gäste erleben
hier 3 finstere Labyrinthe und 13 atemberaubende Showparts begleitet von professionellen
Schauspielern in einer zusammenhängenden Geschichte. Diese Attraktion bietet allein für sich
100 Minuten Spannung, Spaß und Magie auf satten 3000 m². Damit sowohl Horrorfans als
auch Familien auf ihre Kosten kommen, wird die neue Hauptattraktion „Phantom Manticore“
in drei Altersvarianten präsentiert, ganz ohne Schocks für Gäste ab 6 J, mit Schocks und Grusel
für alle ab 8 Jahren und für Besucher ab 16 Jahren mit blutigen Elementen.

MÄR | NEUE HIGHLIGHTS IM HORROR-MÄRCHENPFAD
Das Outdoor-Maze „Mär“ ist seit 2016 laut Besucherumfragen die beliebteste Horror-Attraktion
und wird nach letztjährigen Sturmschäden und aufwändiger Restaurierung im neuen Gruselglanz
wieder öffnen. Der Weg führt vorbei an Pinocchios Horror-Marionettenbühne, durch ein
Maislabyrinth bis hin zu Belle, die im Ballkleid die Axt schwingt und das Biest vor den Augen des
Publikums ausweidet. Doch das war es noch lange nicht: Weitere Klassiker wie die Hexe aus Hänsel
& Gretel, der Zauberer von Oz oder Frau Holle sind wieder mit von der Partie. Ganz neu: Die
„Kopf-Ab-Teeparty“ mit der Herzkönigin von „Alice im Wunderland“, eine tödliche Begegnung
mit dem Rattenfänger von Hameln und eine blutrünstige Überraschung im Eispalast der Schneekönigin.

IMAGINARIUM THEATER | DAS KURIOSITÄTEN-KABINETT
Das „Imaginarium“ ist die passende Zusatzattraktion für Gruselfans jeden Alters (ab 8 Jahre). Der
bucklige Publikumsliebling Igor öffnet das verwunschene Kuriositäten-Kabinett. Durch ein übergroßes
Schlüsselloch des Kabinetts gelangen die absurdesten Requisiten und magischen Antiquitäten
auf die Bühne des Imaginariums. Gemeinsam mit dem Publikum nimmt Igor Zombie-Köpfe,
Blutmixturen und ein automatisches Monster genau unter die Lupe. Dank Igor wird dieser spezielle
Blick auf Special-Effects übrigens ein Angriff auf die Lachmuskeln.

SCHACHT 13 | DAS BERGWERK DES GRAUENS
Besucher können sich hier auf eine 1000 Meter tiefe, simulierte Fahrstuhlfahrt freuen, die mit
authentischen Effekten wie Wind und Vibration herausragend gestaltet ist. Mit Schockeffekten,
Zechen-Thematisierung und einem Computersystem, das mit zahlreichen Surround-Kanälen die
Soundkulisse unter Tage beklemmend und punktgenau wirken lässt, ist Schacht 13 ein unvergleichliches
Gruselerlebnis In kleinen Gruppen können die Gäste herausfinden, was genau dort
lauert. Da hilft auch kein „Glück auf!“ – wer die Warnung des Steigers ignoriert, gelangt in einen
finsteren Alptraum ohne Wiederkehr.

HALLOWEEN-PARTYS | FEIERN IN DER EINZIG WAHREN HALLOWEEN-LOCATION
Die legendären Halloweenpartys des Kieler Event-Teams finden dieses Jahr erstmals in der
Bottroper-Erlebniswelt statt. Mit dem „Exklusiv-Ticket“ erhält man Zugang zu einer außergewöhnlichen
Partynacht: Highlights sind neben Top Djs ein Kostümwetttbewerb mit hochwertigen
Preisen, eine Grusel Candy-Bar mit süßen Naschereien im Grusel-Style, aufwändig gekleidete
Special-Acts, eine opulente Halloween-Deko und natürlich ein Tänzchen mit dem Original-Sensenmann
des Grusellabyrinths.

DIE HIGHLIGHT-TAGE | 4 TAGE NOCH MEHR PROGRAMM
An Halloween selbst und den drei nächstgelegenen Samstagen (20.10., 27.10., 31.10., 03.11.)
legt das Grusellabyrinth NRW wie gewohnt noch eine weitere Schippe drauf und zelebriert Halloween
mit allen Ehren. Neben den Halloween-Attraktionen wird es spektakuläre Walking-Acts,
Stelzenläufer, Kleinkünstler und einen Fotopunkt mit dem Horror-Clown „Booka“ geben.

DAS OBSERVATORIUM | WOHLFÜHLATMOSPHÄRE IN DÜSTERER UMGEBUNG
In der Bar/Bistro im Obergeschoss und auf der rückseitig angeschlossenen Außenterrasse in luftiger
Höhe kann man gemütlich den Abend bei einem Cocktail ausklingen lassen und hat zugleich
eine unvergleichliche Aussicht auf den stimmungsvoll illuminierten Märchenpfad und den historischen
Malakoffturm. Die Lounge und Cocktailbar hat während der Halloweenwochen bis spät
abends geöffnet. Tipp für Gruppen: In der Lounge bieten das Grusellabyrinth auf Vorreservierung
ein leckeres Abend-Buffet an.

SILVESTERPARTY | INS NEUE JAHR MIT BLICK AUF DEN MALAKOFFTURM
In diesem Jahr bieten wir erstmals ein weiteres Highlight an. Um das Jahr gebührend zu verabschieden
veranstaltet die Erlebniswelt in der Eventlocation „Observatorium“ eine furiose Silvesterparty
in unserer Eventlocation „Observatorium“. Feiert mit unserer Koboldbande und einem
unbeschreiblichen Blick auf den Malakoffturm. Weitere Informationen zur Party folgen in kürze
auf unserer Webseite.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Toverland gewinnt den European Star Award für den besten Freizeitpark

Toverland hat am gestrigen Abend mehrere Preise empfangen. Der Freizeitpark konnte gestern drei European Star Awards mit nach Hause nehmen. Eine internationale Fachjury bewertete Toverland als den „besten Freizeitpark < 1 Millionen Besucher“. Daneben wurden der neue Wing-Coaster Fēnix mit einem zweiten Platz in der Kategorie beste neue Achterbahn gewürdigt  und Troy verpasste knapp den ersten Platz in der Kategorie beste Holzachterbahn.

Carin van Berkel, kommerzielle Direktorin, ist sehr stolz auf dieses Ergebnis. „Wir haben im letzten Sommer eine große Investition für zwei neue Themengebiete getätigt. Diese Awards sind eine gewaltige Ehrung für alle Mühen, die unser Team erbracht hat. Hiermit erhalten wir eine Bestätigung, dass wir zur Spitze Europas gehören.“

Die European Star Awards sind eine Initiative der Fachzeitschrift Kirmes & Park Revue. Die Awards wurden dieses Jahr zum siebten Mal während der Euro Attraction Show, die diese Woche in Amsterdam stattfindet, vergeben.

Über den Freizeitpark Toverland

Der Freizeitpark Toverland (dtsch. „Zauberland“) ist einer der beliebtesten Freizeitparks der Niederlande. Der Park ist für seine über 35 Attraktionen im Innen- und Außenbereich bekannt. Eine große Auswahl spektakulärer Achterbahnen, Karussells, außergewöhnliche Attraktionen, abenteuerliche Kletter- und Spieltürme, spannende Wildwasserbahnen, Wasserspielplatz, Hochseilgarten und viele gemütliche Terrassen mit einem variierten gastronomischen Angebot garantieren einen magischen Tag voll Spaß und Abenteuer für alle Altersklassen. Toverland empfängt jährlich ca. 700.000 Besucher. Der Freizeitpark liegt im niederländischen Sevenum in der Grenzregion Nord-Limburg, nur 10 Autominuten von Venlo entfernt. Das Toverland vergrößerte sich am 7. Juli 2018 mit einem neuen Eingangsgebiet Port Laguna und dem neuen Themengebiet Avalon. Hierdurch wurde der Park knapp anderthalb mal so groß.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Disneyland Paris feiert die Weltgrößte Micky Maus Party

 

Vor 90 Jahren begann Micky in seinem ersten Film „Steamboat Willie“ die Welt zu verzaubern. Ab dem 1. Oktober 2018 feiert Disneyland Paris 90 Jahre Micky für 90 Tage. Besucher dürfen sich auf eine neue Show und besondere Attraktionen freuen.

Die eigens zu diesem Anlass kreierte Show Mickey’s PhilharMagic feiert am 1. Oktober Premiere. In der rund 20-minütigen Bühnenshow nehmen Micky und Donald ihr Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die beliebtesten Disney-Klassiker, von Arielle die Meerjungfrau über Aladdin bis hin zu Der König der Löwen.

Am 18. November zu Mickys Geburtstag wartet dann noch eine ganz besondere, aber noch geheime Überraschung auf die Besucher des Disneyland Paris.

Auch in der kommenden Halloween- (1. Oktober – 4. November 2018) und Weihnachtsaison (10. November – 8. Januar 2019) bekommt Micky eine besondere Rolle. Zu Halloween zieht er mit seinem brandneuen Festwagen bei der farbenfrohen Halloween-Parade durch den Disneyland Park. Ab dem 10. November tritt er zusammen mit einer Live-Band bei Mickey’s Christmas Big Bandmehrmals täglich auf.

Außerdem wird jedes der fünf Themenländer des Disneyland Parks (Mainstreet U.S.A., Fantasyland, Frontierland, Adventureland und Discoveryland) mit passenden Dekorationen sowie farbenfrohen, festlichen Kuchen geschmückt.

Alle Informationen zur Weltgrößten Micky Maus Party unter: http://saison-veranstaltungen.disneylandparis.de/mickey90/

 

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Movie Park Germany feiert 20 Jahre Halloween Horror Festival

Mit zahlreichen Neuheiten beginnt ein neues Kapitel für Europas größtes Halloween Event 

(Bottrop-Kirchhellen, 13. September 2018) In diesem Jahr bekommt das größte Halloween Event Europas nicht nur einen neuen Namen. Umfangreiche Neuheiten machen das mehrfach preisgekrönte Halloween Horror Fest im 20. Jubiläumsjahr zum Festival. Neben zwei neuen Themenbereichen und Live-Musik-Acts verspricht vor allem eine neue Horror-Attraktion die ultimative Gruselerfahrung. „Als Filmpark freuen wir uns ganz besonders, mit Constantin Film als neuem Partner und der Lizenz Wrong Turn einen Meilenstein des Horrorgenres zu uns in Deutschlands größten Film- und Freizeitpark holen zu können. Der Klassiker passt einfach perfekt zur Kulisse der Horrorwood-Studios und wird die nächsten drei Jahre ein fester Bestandteil der Veranstaltung sein“, erläutert Projektleiter Manuel Prossotowicz.

Wie im ersten Film der Wrong Turn Reihe wird den Gästen im Movie Park eine vermeintliche Abkürzung zum Verhängnis. Sie verlaufen sich in den Wäldern West Virginias und werden zur Beute blutrünstiger Kannibalen. Die Handlung des Films wird in gewohnter Detailverliebtheit von dem Mülheimer Unternehmen DEKOWERK & IDEEWERK in 22 verschiedenen Szenen umgesetzt. Neben den bekannten Highlights aus dem ersten Teil des Films wird es auch einige Adaptionen und neue Sequenzen geben, um die Storyline von Wrong Turn nahtlos in die gigantischen Kulissen des ehemaligen „ICE AGE Adventures“ einzufügen. Die Geschichte beginnt mit der zwielichtigen Tankstelle, führt vorbei an einem 10 Meter hohen Wasserfall und endet an der abgeschiedenen Hütte der furchteinflößenden Waldbewohner.

Die neue Indoor Horror-Attraktion wartet mit gleich zwei Besonderheiten auf. Zum einen ist die untypische Wegführung etwas Neues. „Es geht nicht wie sonst in unseren Horror-Labyrinthen um heimtückische Ecken, die nicht verraten, welches schlimme Schicksal vor einem liegt, sondern durch die ursprüngliche Fahrrinne der ehemaligen Attraktion“, enthüllt Geschäftsführer Thorsten Backhaus. Über dem Weg türmen sich riesige Felsen, hinter den Bäumen lauern überall Gefahren, denn die kannibalischen Waldbewohner warten auf ihr Abendmahl. Eine nervenaufreibende Hetzjagd durch die Wälder West Virginias beginnt.

Zum anderen erhalten die wagemutigen Touristen des Nationalparks ein ganz besonderes Requisit für ihre Tour: Eine solarbetriebene Sicherheitslampe soll den Weg durch die dunkle Nacht weisen. „Allerdings sind Überraschungen vorprogrammiert“, verrät Manuel Prossotowicz. Hier arbeitet der Filmpark zum ersten Mal mit der niederländischen Firma Haunted Lantern zusammen, die dieses System bereits seit 2016 sehr erfolgreich im britischen Freizeitpark Alton Towers einsetzt.

Bei der musikalischen und medialen Content Produktion der neuen Horror-Attraktion greift Movie Park Germany erneut auf die langjährige Expertise der Unternehmen IMAscore und IMAmedia zurück. Auch für die musikalische Untermalung der neuen Scare Zone „Fear Pier“ sowie das Sound Design des neuen Themenbereichs „Acid Rain“ zeichnen sich die Paderborner Musikexperten verantwortlich.

Für noch mehr musikalische Highlights sorgen DJ Max Bering sowie die Irish Folk Band Lappländer. „Die Live-Musik-Acts sind eine weitere Neuheit, mit der wir unser Jubiläum gebührend feiern wollen“, kommentiert Thorsten Backhaus. Der bekannte Bochumer DJ Max Bering hat bereits neben Größen wie Felix Jaehn, Tiesto oder Robin Schulz aufgelegt. Max ist nicht nur ein fester Bestandteil des Parookaville-Festivals, sondern wirbelte mit dem erfolgreichen Release seiner Single „Life“  auch die internationale Musikszene kräftig auf. An den vier Vorverkaufstagen steht zusätzlich die Oberhausener Band Lappländer mit temporeichen irischen Songs und nordischen Eigenwerken auf der Bühne.

Der Themenbereich „Acid Rain“ wird somit jedoch nicht nur zur zentralen Partyzone, sondern auch zur Anlaufstelle für Fans außergewöhnlicher Kulinarik. Das Ratinger Event- und Catering-Unternehmen Caab-Event sorgt mit seinen Halloween-spezifischen Köstlichkeiten für ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.

Zum 20-jährigen Jubiläum hat das kreative Halloweenteam um Projektleiter Manuel Prossotowicz auch in Bezug auf die Dekoration und Atmosphäre einige Visionen in die Tat umgesetzt. Der Eintritt in die Welt des Horrors, die sogenannten Scare Zones, ist nun mit dem Durchschreiten großer Eingangstore verbunden. Die einzelnen Bereiche lassen sich so besser voneinander abgrenzen und die Tore stimmen die Gäste unmittelbar auf das Grauen ein, das vor ihnen liegt. Zudem wird es überall im Park noch mehr Dekorationselemente geben als schon im letzten Jahr.  Neben der Horror-Attraktion „Hostel“ ist auch der Sinnverwirrer Stephan Nölle im zweiten Jahr mit dabei, der im Western Saloon seine neue Hypnose-Show zeigt. Er entführt als Casting-Direktor der Horrorwood-Studios die Gäste in die (Albtraum-)Welt bekannter Horrorfilme.

Das Halloween Horror Fest(ival) im Movie Park Germany wurde im Vorjahr als bestes Freizeitpark-Event 2017 ausgezeichnet. Über 280 Monster machen an 17 Aktionstagen vom 6. Oktober bis zum 4. November die Straßen des Parks unsicher. Insgesamt acht Horror-Labyrinthe und vier Scare-Zones lassen selbst den mutigsten Gästen das Blut in den Adern gefrieren.

Mehr Infos und Tickets unter: www.halloween-horror-festival.de.

Trailer HHF 2018: https://www.youtube.com/watch?v=9pmYKaIHU5M

 

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Toverland wird während Halloween größer als je zuvor

Der Freizeitpark Toverland präsentiert an sechs Abenden die bekannten Halloween Nights. Mit drei neuen Scare-Zonen und mehr Charakteren als jemals zuvor, wird dies die spannendste Ausgabe bis jetzt. Während der Halloween Days in den Herbstferien finden besondere Halloween Aktivitäten tagsüber für kleinere Kinder statt.

 

Halloween Nights

Während der Halloween Nights werden die Besucher den Schrecken Ihres Lebens in fünf Scare-Zonen, zwei Spukhäusern und einem Labyrinth erleben. Drei Scare-Zonen sind neu dabei: In Morgana’s Frozen Souls spielt die Eishexe Morgana die Hauptrolle, indem sie mit ihrer eiskalten Magie über Avalon herrschen möchte. Die Clowns werden in Cirque ihre Zelte aufstellen und in Shadows Of The Sea treiben furchterregende Seemonster ihr Unwesen. Es werden insgesamt 80 Charaktere eingesetzt. Die Abende beginnen mit einer großen Halloween Parade.

 

Halloween Days

Das überdachte Land van Toos steht während der Herbstferien im Zeichen von Happy Halloween. Flatternde Geister, gruselige Hexen und aufregende Kürbisse sind in diese Themenwelt eingezogen. Daneben können die jungen Besucher eine besondere Halloween-Show und ein Grusel-Labyrinth genießen.

 

Praktische Information

Die Halloween Nights finden in diesem Jahr am 13., 17., 18., 19., 20. Und 27. Oktober statt. Die Spukhäuser Screaming Swamp und Villa Phobia sind ab 17:00 Uhr geöffnet, alle anderen Halloween Aktivitäten starten um 19:00 Uhr. Toverland ist während der Halloween Nights bis 23:00 Uhr geöffnet. Für Angsthasen gibt es den Toverland Zauberstab: Sobald das Licht des Stabs entfacht wird, verschwindet der Grusel von alleine. Die Halloween Days finden täglich vom 13. Bis 28. Oktober statt. Über die Website des Toverlands können Tickets mit Rabatt gekauft werden.

 

Über den Freizeitpark Toverland

Der Freizeitpark Toverland (dtsch. „Zauberland“) ist einer der beliebtesten Freizeitparks der Niederlande. Der Park ist für seine über 35 Attraktionen im Innen- und Außenbereich bekannt. Eine große Auswahl spektakulärer Achterbahnen, Karussells, außergewöhnliche Attraktionen, abenteuerliche Kletter- und Spieltürme, spannende Wildwasserbahnen, Wasserspielplatz, Hochseilgarten und viele gemütliche Terrassen mit einem variierten gastronomischen Angebot garantieren einen magischen Tag voll Spaß und Abenteuer für alle Altersklassen. Toverland empfängt jährlich ca. 700.000 Besucher. Der Freizeitpark liegt im niederländischen Sevenum in der Grenzregion Nord-Limburg, nur 10 Autominuten von Venlo entfernt. Das Toverland vergrößerte sich am 7. Juli 2018 mit einem neuen Eingangsgebiet Port Laguna und dem neuen Themengebiet Avalon. Hierdurch ist der Park knapp anderthalb mal so groß. Mehr Informationen gibt es unter: 2018.toverland.com.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Vorabankündigung Halloween Horror Fest(ival)

20 Jahre Halloween Horror Fest in dieser Saison müssen gefeiert werden und das lässt sich der Movie Park Germany nicht zwei Mal sagen. Dabei hat sich das Kreativteam rund um Manuel Prossotowicz, Projektleiter hinter Europas größtem Horror-Event dieser Art, einiges einfallen lassen. „Wir haben etliche Neuheiten und generelle Änderungen im Konzept und werden nun auch den Namen anpassen“, erklärt Geschäftsführer Thorsten Backhaus die erste große Veränderung. Aus dem Halloween Horror Fest wird ab diesem Jahr das Halloween Horror Festival. Ein neues Logo hat der Park schon jetzt auf den Weg gebracht. „Was es damit genau auf sich hat und warum wir ausgerechnet diese Namensänderung vorgenommen haben, verraten wir in den nächsten Tagen auf unserer Website und den Movie Park Social Media Kanälen.“

 

Verraten werden kann allerdings, dass die themenspezifische Dekoration auf den Straßen und im Park, die bereits im vergangenen Jahr für Begeisterung gesorgt hat, weiter ausgebaut wird. „Wir legen noch mehr Wert auf die Details, grenzen die einzelnen Straßenabschnitte durch strukturierte und einer klaren Linie folgende Thematisierungen noch weiter voneinander ab“, freut sich Thorsten Backhaus. Als Highlight wird es zudem in diesem Jahr einen neuen Themenbereich geben. Nicht nur Deko und Thema sind neu, auch wird es dort neue Angebote im Bereich der Gastronomie geben.

 

Als besonderes Highlight können sich die Gäste im Jubiläumsjahr auf eine komplett neue Horror-Attraktion freuen. „Wir stecken seit vielen Wochen in den Planungen und können ein spannendes und neues Konzept als Geburtstagsgeschenk für unsere Gäste ankündigen“ gewährt Manuel Prossotowicz einen ersten Einblick. „Und wir können unsere Fans beruhigen. Es wird kein bestehendes Labyrinth weichen müssen.“ Somit können sich alle Besucher im Oktober auf insgesamt acht verschiedene Horror-Häuser freuen. Bereits in der Saison 2017 verzeichnete Movie Park Germany mit dem Halloween Horror Fest einen erneuten Besucherrekord und konnte auch in der Abstimmung um den bekannten PARKSCOUT PUBLIKUMS AWARD den ersten Platz für „Deutschlands bestes Freizeitpark-Event“ belegen. Ab sofort können sich Fans die Tickets für das beliebte Horror-Event und die streng limitierten Vorverkaufstage unter www.halloween-horror-festival.de sichern.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Toverland sucht Gegenstände, die Achterbahn-blau gefärbt werden können

Toverland hat tolle Neuigkeiten für alle Personen, die Liebhaber der blauen Farbe der neuen Achterbahn Fēnix sind. Der Freizeitpark verschickt in Kürze ein Farbteam auf den Weg, um die originellsten Gegenstände im auffallenden Fēnix-blau einzufärben. Die Gegenstände können nun auf der Website des Toverlands angegeben werden.

 

Seit der Eröffnung der neuen Achterbahn Fēnix erhält das Toverland viele Komplimente über die in das Auge springende blaue Farbe der Achterbahnstrecke. „Wir möchten jedem dadurch die Chance geben, um sich selbst ein einzigartiges Stück Fēnix-blau nach Hause zu holen“, erklärt Tessa Maessen, Kommunikatinsmanagerin. Via toverland.com/de/fenix-blau/ können die Interessierten angeben, was sie gerne Fēnix-blau gefärbt bekommen möchten. „Das kann natürlich alles sein: von der Decke im Wohnzimmer bis zu einem Fahrrad“, so Maessen. Eine Anmeldung ist bis zum Freitag, dem 31. August 2018 möglich.

 

Schauen Sie sich hier das Video an: https://youtu.be/4HUhzbn3ROM .

 

Drei Mal über den Kopf

Fēnix ist der allererste Wing-Coaster der Beneluxländer. Bei diesem Typ Achterbahn hängen die Sitze neben der Bahn, wodurch eine einzigartige Flugerfahrung geschaffen wird. Fēnix ist vierzig Meter hoch, 813 Meter lang und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 95 Km/h. Während der Fahrt geht es für die Besucher drei Mal über den Kopf. Der Achterbahnzug ist thematisiert nach einem Feuervogel, die blaue Achterbahnschiene symbolisiert hierbei die Luft, durch die der Fēnix fliegt.

 

Mit Rabatt ins Toverland

Toverland ist bis zum 17. August 2018 extra günstig mit Hilfe des Siësta-Tickets zu besuchen. Hiermit kann der Freizeitpark mit Ausnahme von Mittwoch, dem 15. August, zwischen 15:00-19:00 Uhr für 17,50 € pro Person besucht werden. Während der Mittsommerabende am Mittwoch, dem 15. Und 22. August und Samstag, dem 18. August 2018 ist das Toverland bis 23:00 Uhr geöffnet und es sind ab 19:00 Uhr günstige Abendtickets erhältlich. Mehr Informationen hierzu gibt es unter toverland.com/de/siesta.

 

Über den Freizeitpark Toverland

Der Freizeitpark Toverland (dtsch. „Zauberland“) ist einer der beliebtesten Freizeitparks der Niederlande. Der Park ist für seine über 35 Attraktionen im Innen- und Außenbereich bekannt. Eine große Auswahl spektakulärer Achterbahnen, Karussells, außergewöhnliche Attraktionen, abenteuerliche Kletter- und Spieltürme, spannende Wildwasserbahnen, Wasserspielplatz, Hochseilgarten und viele gemütliche Terrassen mit einem variierten gastronomischen Angebot garantieren einen magischen Tag voll Spaß und Abenteuer für alle Altersklassen. Toverland empfängt jährlich ca. 700.000 Besucher. Der Freizeitpark liegt im niederländischen Sevenum in der Grenzregion Nord-Limburg, nur 10 Autominuten von Venlo entfernt. Das Toverland vergrößerte sich am 7. Juli 2018 mit einem neuen Eingangsgebiet Port Laguna und dem neuen Themengebiet Avalon. Hierdurch ist der Park knapp anderthalb mal so groß. Mehr Informationen gibt es unter: 2018.toverland.com.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Ankündigung Halloweenwochen 2018 im Grusellabyrinth NRW

Vom 28. September bis 18. November 2018 finden im Grusellabyrinth NRW die beliebten
Halloweenwochen statt.

Erstmalig seit Bestehen der Halloweenwochen gibt es eine riesige,
brandneue Hauptattraktion.

Phantom Manticore“ entführt die Gäste in das düstere Paris der
20er Jahre. On top bietet die Erlebniswelt neue Szenen im Horror-Märchenpfad “Mär”, das
beklemmende Horrorlabyrinth “Schacht 13”, das urkomische “Imaginarium” mit
Publikumsliebling Igor, spektakuläre Walking Acts und die einzigartige Atmosphäre von
Europas größter Grusel-Erlebniswelt.

VORVERKAUF | Alle Ticketvarianten jetzt im Onlineshop erhältlich
Seit 3 Jahren feiert das Grusellabyrinth regelmäßig neue Besucherrekorde zu den
Halloweenwochen. Entsprechend groß ist der Andrang auf die beliebtesten Tage und
Einlasszeiten. Wer die begehrten Tage wie z.B. die Highlight-Tage oder Halloween selbst
erleben möchte, sollte sich also frühzeitig die Tickets sichern. Dies gilt insbesondere auch für
die neuen Exklusiv-Tickets für die separaten Halloween-Partys in der ObservatoriumEventlocation
der Erlebniswelt.
Die Tickets sind hier erhältlich: https://goo.gl/8gXCpq

DIE NEUE HAUPTATTRAKTION | Phantom Manticore
Neben den drei Zusatzattraktionen können Besucher eine brandneue Hauptattraktion erleben.
Der Schauplatz des neuen Abenteuers, „Phantom Manticore“, ist ein Pariser Grand Hotel
des Jahres 1928, in dem eine schreckliche Gestalt ihr Unwesen treibt. Das Besondere an der
neuen Show ist, dass das Publikum noch mehr mit eingebunden wird und an der Seite einer
Reporterin selbst zum Ermittler in dem schaurigen Krimi rund um das Phantom wird. Gäste
erleben hier 3 finstere Labyrinthe und 13 atemberaubende Showparts begleitet von
professionellen Schauspielern in einer zusammenhängenden Geschichte. Diese Attraktion
bietet allein für sich 100 Minuten Spannung, Spaß und Magie auf satten 3000 m². Damit sowohl
Horrorfans als auch Familien auf ihre Kosten kommen, wird die neue Hauptattraktion
„Phantom Manticore“ in drei Altersvarianten präsentiert, ganz ohne Schocks für Gäste ab 6 J,
mit Schocks und Grusel für alle ab 8 Jahren und für Besucher ab 16 Jahren mit blutigen
Elementen.

MÄR | Neue Highlights im Horror-Märchenpfad
Das Outdoor-Maze „Mär“ ist seit 2016 laut Besucherumfragen die beliebteste HorrorAttraktion
und wird nach letztjährigen Sturmschäden und aufwändiger Restaurierung im neuen
Gruselglanz wieder öffnen. Der Weg führt vorbei an Pinocchios Horror-Marionettenbühne,
durch ein Maislabyrinth bis hin zu Belle, die im Ballkleid die Axt schwingt und das Biest vor den
Augen des Publikums ausweidet. Doch das war es noch lange nicht: Weitere Klassiker wie die
Hexe aus Hänsel & Gretel, der Zauberer von Oz oder Frau Holle sind wieder mit von der Partie.
Ganz neu: Die “Kopf-Ab-Teeparty” mit der Herzkönigin von “Alice im Wunderland”, eine
tödliche Begegnung mit dem Rattenfänger von Hameln und eine blutrünstige Überraschung
im Eispalast der Schneekönigin.

IMAGINARIUM Theater | Das Kuriositäten-Kabinett
Das „Imaginarium“ ist die passende Zusatzattraktion für Gruselfans jeden Alters (ab 8 Jahre).
Der bucklige Publikumsliebling Igor öffnet das verwunschene Kuriositäten-Kabinett. Durch ein
übergroßes Schlüsselloch des Kabinetts gelangen die absurdesten Requisiten und magischen
Antiquitäten auf die Bühne des Imaginariums. Gemeinsam mit dem Publikum nimmt Igor
Zombie-Köpfe, Blutmixturen und ein automatisches Monster genau unter die Lupe. Dank Igor
wird dieser spezielle Blick auf Special-Effects übrigens ein Angriff auf die Lachmuskeln.

SCHACHT 13 | Das Bergwerk des Grauens
Besucher können sich hier auf eine 1000 Meter tiefe, simulierte Fahrstuhlfahrt freuen, die mit
authentischen Effekten wie Wind und Vibration herausragend gestaltet ist. Mit Schockeffekten,
Zechen-Thematisierung und einem Computersystem, das mit zahlreichen Surround-Kanälen
die Soundkulisse unter Tage beklemmend und punktgenau wirken lässt, ist Schacht 13 ein
unvergleichliches Gruselerlebnis In kleinen Gruppen können die Gäste herausfinden, was
genau dort lauert. Da hilft auch kein „Glück auf!“ – wer die Warnung des Steigers ignoriert,
gelangt in einen finsteren Alptraum ohne Wiederkehr.

HALLOWEEN-PARTYS | Feiern in der einzig wahren Halloween-Location
Die legendären Halloweenpartys des Kieler Event-Teams finden dieses Jahr erstmals in der
Bottroper-Erlebniswelt statt. Mit dem “Exklusiv-Ticket” erhält man Zugang zu einer
außergewöhnlichen Partynacht: Highlights sind neben Top Djs ein Kostümwetttbewerb mit
hochwertigen Preisen, eine Grusel Candy-Bar mit süßen Naschereien im Grusel-Style,
aufwändig gekleidete Special-Acts, eine opulente Halloween-Deko und natürlich ein Tänzchen
mit dem Original-Sensenmann des Grusellabyrinths.

DIE HIGHLIGHT-TAGE | 4 Tage noch mehr Programm
An Halloween selbst und den drei nächstgelegenen Samstagen (20.10., 27.10., 31.10.,
03.11.) legt das Grusellabyrinth NRW wie gewohnt noch eine weitere Schippe drauf und
zelebriert Halloween mit allen Ehren. Neben den Halloween-Attraktionen wird es
spektakuläre Walking-Acts, Stelzenläufer, Kleinkünstler und einen Fotopunkt mit dem HorrorClown
„Booka“ geben.

DAS OBSERVATORIUM | Wohlfühlatmosphäre in düsterer Umgebung
In der Bar/Bistro im Obergeschoss und auf der rückseitig angeschlossenen Außenterrasse in
luftiger Höhe kann man gemütlich den Abend bei einem Cocktail ausklingen lassen und hat
zugleich eine unvergleichliche Aussicht auf den stimmungsvoll illuminierten Märchenpfad und
den historischen Malakoffturm. Die Lounge und Cocktailbar hat während der
Halloweenwochen bis spät abends geöffnet. Tipp für Gruppen: In der Lounge bieten das
Grusellabyrinth auf Vorreservierung ein leckeres Abend-Buffet an.

Teaser 2018

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Geänderte Verkehrsführung zur 583. Cranger Kirmes Noch mehr Kirmesspaß mit Bus und Bahn

Der Veranstalter rät es dringend an, die Polizei appelliert: Besucher der Cranger Kirmes sollten nach Möglichkeit den Pkw in der Garage lassen und mit Bus und Bahn oder dem Fahrrad zum Rummelplatz am Rhein-Herne-Kanal fahren. Das aktualisierte und weiter verbesserte Sicherheitskonzept erfordert allerdings eine leicht geänderte Verkehrsführung, sodass die Busse des ÖPNV nicht mehr direkt bis an den Kirmesplatz fahren können. „Unsere Besucher, die den ÖPNV nutzen, müssen sich auf etwas längere Fußwege als in den vergangenen Jahren einstellen“, so Kirmesdezernent Johannes Chudziak.

Dies betrifft die Busse der Straßenbahn Herne – Castrop-Rauxel GmbH (HCR), der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA) und der Vestischen Straßenbahnen GmbH. Die HCR-Busse halten auf der Heerstraße kurz vor der Tankstelle, die Bogestra-Linien auf der Rathausstraße (zwischen Cranger Heide und Franzstraße), und die Fahrgäste der „Vestischen“ steigen an der Recklinghauser Straße aus. Vom Hbf Wanne-Eickel oder vom Bf Herne fahren zahlreiche Buslinien den Rummelplatz an. Zum Beispiel die „Kirmeslinie 322“, die das Volksfest direkt mit dem Herner Bahnhof verbindet. Aus- und Zustiege sind auf der Heerstraße möglich, die Busse nutzen für die Rückfahrt das außerhalb der Kirmestage gesperrte „U“: an der Tankstelle vorbei, dann parallel zum Kanal und bei „Müntefering-Gockeln“ wieder zurück auf die Heerstraße.

P&R-Parkplatz ganz nah an A42-Auf-und Abfahrt

Wer nicht auf seinen Pkw verzichten möchte, kann die über 20 gebührenpflichtigen Parkplätze rund um das elf Hektar große Kirmesgelände anfahren – oder den P&R-Parkplatz an der Forellstraße/Westring in Herne-Baukau, direkt an der A42-Anschlussstelle, nutzen. Die Parkgebühr wurde dort von sieben auf sechs Euro reduziert, das Ticket dient gleichzeitig als Fahrkarte für bis zu fünf Personen nach Crange und wieder zurück. Der P&R-Parkplatz an der A42-Abfahrt Gelsenkirchen-Schalke wird in dieser Kirmessaison nicht angefahren. Apropos Parkplätze: Die Parkmöglichkeiten bei „Schwing“ können auch weiterhin angefahren werden, die Zu- und Abfahrt ist nur noch über die Heerstraße möglich. Einen Parkplatz musste die Stadt Herne kurz vor Beginn der Kirmes aus ihrem Angebot nehmen, da der Schulhof der Laurentius-Grundschule an der Gahlenstraße wegen Sanierungsarbeiten im und am Schulgebäude nicht benutzt werden kann.

Taxistände rund um den Kirmesplatz

Neben Bus, Bahn oder dem Fahrrad – dafür gibt es einen bewachten Parkplatz (1.- Euro Gebühr) gegenüber der Jugendkunstschule an der Dorstener Straße – sind natürlich auch die Taxis im „Kirmesdienst“. Die offiziellen Standplätze: Heerstraße (gegenüber der Tankstelle), Dorstener Straße (kurz vor der BAB-Brücke), Heinitzstraße und Hauptstraße (Flora Marzina).

Die entsprechenden Verkehrszeichen zur Regelung der Sperrzone werden am Freitag, 27. Juli, eingerichtet, die bemannten Absperrungen ab dem ersten Kirmestag (2. August). Am Montag, 13. August, sind alle Sperren wieder geöffnet – die Freigabe der Dorstener Straße für den regulären Verkehr ist für spätestens Mittwoch, 15. August, um 16 Uhr geplant.

Alle Informationen finden Sie auch hier:

www.cranger-kirmes.de/crange-info/anreise-parken.html

 

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Vom goldenen Edelpin bis zum Frühstücksbrettchen – Andenken an die schönste Zeit des Jahres

Das Fieber steigt! Nur n0ch rund zwei Wochen, dann drehen sich auf dem Rummelplatz am Rhein-Herne-Kanal wieder die Karussells. 14 Tage vor der offiziellen Eröffnung der 583. Cranger Kirmes hat die Stadtmarketing Herne die neue Kollektion der Souvenirs vorgestellt. Denn für Fans des größten Volksfests in NRW gilt: Kein Kirmesbesuch ohne eines der Original-Andenken an die schönste Zeit des Jahres. In diesem Jahr gehört ein ganz besonderes Schätzchen zum Sortiment: der auf 1.000 Stück limitierte „Edelpin aus pures Gold“. Der Verkauf der Souvenirs beginnt am Montag, 23. Juli, in Herne und Wanne-Eickel. Auf dem Rummelplatz sind die Kirmes-Andenken am Informationsstand am Cranger Tor erhältlich – ab dem ersten Kirmestag (2. August).

Von den beliebten Mitbringseln haben sich die Souvenirs der Cranger Kirmes längst zu begehrten Sammlerobjekten entwickelt. Die neue Kollektion für die 583. Cranger Kirmes dreht sich um das bei Jung und Alt beliebte Kirmesmaskottchen Fritz aus der Zeichenfeder von Dietmar Kremer. Nach klassischen Kirmesmotiven wie „Geisterbahn“ und „Zuckerwatte“ stellt der 23. Fritz-Pin in diesem Jahr einen lokalen Bezug her. Schließlich ist Fritz ein echter Emscherbrücher Dickkopf – wie das Wappentier aus dem Markenlogo der Stadt Herne. Kirmesmaskottchen Fritz schmückt wieder Baumwolltaschen mit langen und kurzen Henkeln und den praktischen Kühlschrankmagnet. Weil die Kühlschrankmagnete der vergangenen Jahre restlos vergriffen waren, hat die Stadtmarketing Herne die Magnete der Jahrgänge 2016 und 2017 neu aufgelegt. „Für Sammler haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen: ein auf 200 Stück limitiertes Magnet-Set“, erläutert Alexander Christian, Pressesprecher der Stadtmarketing Herne.

Echte Schätze für Kirmesfans und Sammler

Die größte Überraschung förderten Ausgrabungsarbeiten zutage: Die Magnete mit dem allerersten Fritz aus dem Jahr 1996 und dem Fritz aus dem Jahr 1998 waren rund 20 Jahre lang verschollen und werden bis zum Kirmesbeginn noch restauriert. Ein besonderes Schätzchen für alle Crangefans ist der auf 1.000 Stück limitierte „Edelpin aus pures Gold“ mit dem diesjährigen Kirmesmotto „Heimat, Liebe, Crange.“; ihm zur Seite steht der zeitlos elegante „Edelpin Cranger Silberling“, der auf 200 Exemplare limitiert ist.

Dauerbrenner unter den Souvenirs

Mehr Vielfalt gibt es bei den Verkaufsschlagern im Souvenirbereich. Die beliebten Crange-Eventbänder genießen absoluten Kultstatus. Deshalb gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal zwei Varianten des Jahrgangsbands in Violett und Rosa mit dem Schriftzug „Heimat, Liebe, Crange.“ und eine zeitlose blaue ohne Jahreszahl mit dem Schriftzug „Crange!“ sowie dem Emscherbrücher aus dem Stadtwappen. Die Schlüsselbänder kommen in den Farben Violett und Orange daher. Bei den Klebetattoos gibt es in diesem Jahr gleich drei neue Motive: das Herz des Edelpins, „I ❤ Crange!“ und „Vive la Crange!“.

Zu den Verkaufsschlagern gehört regelmäßig die Tasse. „Sie ist ideal für ein großes Frühstück vor dem Kirmesbesuch; vielleicht auch mal mit Popcorn oder einer anderen Kirmesleckerei“, schmunzelt die Designerin der Stadtmarketing Herne, Renate Burda. Denn aufgrund der Nachfrage hat die Stadtmarketing Herne neue Frühstücksbrettchen gestaltet – dieses Mal mit einer ordentlichen Portion Popcorn und dem Schriftzug „Crange!“ verziert.

Wieder im Programm ist eine blaue Hissflagge in zwei neuen Varianten mit dem Schriftzug „Crange!“ und „Cranger Kirmes“ sowie dem Kirmeswindrad. Auch der Kfz-Kennzeichenhalter hat eine Neugestaltung erfahren, sodass Kirmesfans im Straßenverkehr zeigen können, was ihre Lieblingskirmes ist. Um die eigenen vier Wände zu verschönern, gibt es großformatige Plakate in DIN A1 mit vier neuen Kirmesmotiven.

Sammlerobjekt Fritz-Pin

Sammlerherzen schlagen regelmäßig höher, wenn im Frühjahr als Auftakt des Souvenirgeschäfts der neue Fritz-Pin vorgestellt wird. Die Stadtmarketing Herne GmbH legt jährlich eine begrenzte Auflage der Fritz-Pins auf. Bereits über zehn Motive dieser Anstecker sind ausverkauft. Die beliebten Ansteckpins des Kirmesmaskottchens gibt es bereits seit 1996. Weil einmal vergriffene Pins nicht neu aufgelegt werden, wird es zusehends schwieriger, einen Satz zu komplettieren. Gerade weiter zurückliegende Jahrgänge stehen deshalb hoch im Kurs und werden eifrig getauscht. Fans und Sammler fragen schon lange vor der Kirmes nach dem neuen Fritz-Pin. Daher: Wer jetzt nicht zugreift, bekommt vielleicht keinen mehr.

Ganz gleich, ob Geschenke für Kirmesfans oder Sammlerobjekt, zwischen Klassikern und Neuvorstellungen findet jeder Kirmesbesucher bestimmt ein passendes Mitbringsel. Am Souvenir- und Infostand am Cranger Tor sind die Souvenirs während des gesamten Kirmeszeitraums zu kaufen – solange der Vorrat reicht.

Alle Informationen: www.cranger-kirmes.de

Verkaufsstellen ab 23. Juli:

  • Souvenir- und Infostand am Cranger Tor (nur vom 2. bis 12. August)
  • Ticketshop der Stadtmarketing Herne GmbH, Kirchhhofstr. 5, Herne-Mitte
  • Bürgerlokal Wanne, Hauptstraße 241, Wanne-Mitte
  • Rathauspforte Herne, Friedrich-Ebert-Platz 2, Herne-Mitte

Übersicht und Preise:

Für Unterwegs:

  • Fritz-Pin 2018                                                                                                 3,50 €
  • „Edelpin Silberling“ (lim. auf 200 Stück)                                          5,- €
  • „Edelpin aus pures Gold“ (lim. auf 1.000 Stück)                           6,- €
  • Crange-Event-Band (drei Varianten)                                                    je 2,- €
  • Schlüsselband (violett oder orange)                                                   je 3,- €
  • Klebetattoos (drei Motive)                                                                       je 0,60 €
  • Baumwolltasche Fritz 2018                                                                     3,- €
  • Metallkugelschreiber                                                                                 3,- €
  • Kfz-Kennzeichenhalter                                                                               5,- €

Für zu Hause:

  • Die neue Tasse                                                                                              7,- €
  • Frühstücksbrettchen „Crange!“                                                             6,- €
  • Kühlschrankmagnet Fritz (2016-2018)                                               je 3,50 €
  • Magnet-Set, „Kirmesmaskottchen Fritz“ (lim. auf 200 Stück) 9,- €
  • Kirmesposter, DIN A1 (4 Motive)                                                            je 5,- €
  • Hissflagge 90 x 150 cm (2 Motive)                                                        je 12,- €

Diese Artikel werden voraussichtlich erst zum Kirmesbeginn angeboten:

  • Turnbeutel                                                                                                       7,5 €
  • Aufnäher „Kirmeswindrad“                                                                     4,- €
  • Aufkleberbogen (15 Aufkleber)                                               2,50 €
  • Strohhut „Crange!“                                                                                     5,- €
  • Cranger Schnäpselein – Erdbeer-Rhabarber-Likör (4 cl)             4,- €
  • Jahrgangsmagnete Fritz 1996 und 1998                                             je 5,- €
Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Hitzewelle unterwegs: Vergnügungspark Toverland stellt Siesta-Ticket vor

Toverland führt ab Sonntag, 22. Juli 2018, ein spezielles Siesta-Ticket ein. Mit diesem Ticket können Sie den Vergnügungspark am Nachmittag zu einem ermäßigten Preis besuchen. Damit reagiert Toverland auf die konstante Hitze.

Die aktuellen tropischen Temperaturen in den Niederlanden sind perfekt für eine Siesta am Nachmittag, genau wie in warmen Ländern. Dies steht ganz im Einklang mit Port Laguna, dem neuen mediterranen Eingangsbereich von Toverland. “Indem wir unseren Gästen ein Siesta-Ticket anbieten, können sie den Tag entspannt beginnen und am Nachmittag die ganze Schönheit genießen, die Toverland mit der ganzen Familie zu bieten hat”, sagt Carin van Berkel, kaufmännische Leiterin.

Viel Kühlung
In Port Laguna stellen sich die Besucher in einer Sommerhafenstadt mit azurblauer Lagune vor, wo sie sich in einer Urlaubsatmosphäre entspannen können. Nicht nur in der Lagune sorgen die Wasserläufe für Abkühlung, sondern auch im übrigen Vergnügungspark herrscht Wasser vor. Zum Beispiel ist Wasserspaß für die ganze Familie in der Baumstammattraktion Expedition Zork und Wildwasserbahn Djengu River garantiert. Neben Port Laguna hat Toverland vor kurzem den neuen Themenbereich Avalon mit der Bootsattraktion Merlin’s Quest und der Achterbahn Fēnix eröffnet. Natürlich kann man auch in dieser spektakulären Achterbahn, die aus 40 Metern Höhe mit einer Geschwindigkeit von 95 km/h abfliegt und dann dreimal im Schatten steht, frische Luft schnappen.

Siesta-Ticket
Ein Siesta-Ticket für Personen > 120 cm kostet € 17,50 und Kinder zwischen 90 und 120 cm zahlen € 12,50 pro Person. Die Tickets sind derzeit nur am Sonntag, 22. Juli, Montag, 23. Juli, Dienstag, 24. Juli, Donnerstag, 26. Juli und Freitag, 27. Juli 2018 an der Toverland-Kasse erhältlich. Der Vergnügungspark ist an diesen Tagen von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet, Tickets sind ab 16.00 Uhr gültig. Toverland prüft wöchentlich, ob die Siesta-Tickets angeboten werden. Weitere Informationen finden Sie unter toverland.com/siesta

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Optimiertes Sicherheitskonzept mit neuen Straßensperren und Änderungen im ÖPNV

Optimiertes Sicherheitskonzept mit neuen

Straßensperren und Änderungen im ÖPNV

Erstmals kommen bei der 583. Cranger Kirmes die Herner Trucksperren (HTS) zum Einsatz. Neue Haltestellen für die Kirmes-Busse.

Festumzug mit 118 Gruppen und ca. 4.000 Teilnehmern.

„Die Cranger Kirmes 2018 wird für alle Besucherinnen und Besucher eine ebenso schöne wie sichere Veranstaltung.“ Dies versicherte am Mittwoch Hernes Stadtrat Johannes Chudziak bei der Vorstellung des Sicherheitskonzeptes für das größte Volksfest in NRW. Der Kirmesdezernent: „Die Stadt Herne als Veranstalterin hat in enger Zusammenarbeit mit der Polizei, der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und den Verkehrsunternehmen das bewährte Sicherheitskonzept weiterentwickelt. Dabei greifen wir auf bestehende Strukturen zurück und stehen auch in engem Kontakt mit den Schaustellern.“ So wird es „auf Crange“ auch weiterhin keine Zugangskontrollen geben, dafür neue Straßensperren und geänderte Haltestellen der Kimesbusse.

Neu im Sicherheitskonzept für die 583. Cranger Kirmes stecken, so Johannes Chudziak, die Herner Trucksperren (HTS) sowie die Anforderung, möglichst wenige Pkw und Busse in den inneren Bereich des Kirmesgeländes zu lassen. Die HTS, die bereits bei den Wanner Mondnächten im Juni 2018 zum Einsatz kamen, riegeln an neuralgischen Punkten die Straßen ab, sind mobil einsetzbar und leicht händelbar. Sie ersetzen die fest installierten Betonquader, die allerdings an einigen wenigen Stellen weiterhin genutzt werden, um den Pkw-Verkehr zu kanalisieren und vor allem zu verlangsamen.

Kreuzung wird für Individualverkehr gesperrt

Die Busse, die zum Kirmesplatz fahren, halten in diesem Jahr etwas weiter entfernt: Die HCR-Linien auf der Heerstraße kurz vor der Tankstelle, die BOGESTRA-Linien enden auf der Rathausstraße kurz vor der Ludwigstraße, die Busse der Vestischen halten auf der Recklinghauser Straße. Chudziak: „Kirmesbesucher, die für ihre Anreise den Bus nutzen, müssen sich also auf etwas längere Fußwege als in den vergangenen Jahren einstellen.“ Die gebührenpflichtigen Pkw-Parkplätze am unteren Teil der Heerstraße bleiben offen, dafür wird die Kreuzung Heerstraße/Dorstener Straße/Rathausstraße während der Kirmeszeit für den Individualverkehr komplett gesperrt.

 

Vier Videokameras für den Führungsstab in Bochum

Alles Maßnahmen, die mit der Polizei nicht nur abgesprochen wurden, sondern von ihr auch begrüßt werden. Roland Schwarz, Leiter der Kirmeswache: „Wir empfehlen natürlich allen Besuchern, für die Anreise nicht den Pkw zu nutzen.“ Ihre Einsatzkräfte setzt die Polizei sowohl auf dem Kirmesplatz als auch auf den Straßen ein, zudem beobachten Zivilstreifen das Geschehen. Im Polizeipräsidium Bochum sitzt ein Führungsstab, der über das Geschehen auf dem Cranger Rummelplatz jederzeit informiert ist – dank dreier stationärer Videokameras an den Zugängen und einer mobilen Kamera. Die stichpunktartigen Personen- und damit Taschen- oder Rucksackkontrollen werden beibehalten, wobei Roland Schwarz an alle Kirmesbesucher appelliert: „Sie sollten große Taschen und Rucksäcke einfach zuhause lassen.“

Die Herner Feuerwehr hält an drei Standorten rund um den Kirmesplatz ihre Brandsicherheitswache. An der ehemaligen Schleuse im Wanner Westhafen arbeitet die Einsatzleitung, weitere Einsatzorte sind am Pumpwerk sowie das Gelände der Firma Schwing, wo auch ein Notarztwagen abrufbereit steht. Ralf Radloff von der Herner Berufsfeuerwehr, dessen Kollegen währen der elf tollen Tage eng mit dem Sanitätsdienst des DRK zusammenarbeiten: „Auch wir gleichen unsere Sicherheitsanforderungen immer wieder an und dürfen daher sagen, dass wir eine sichere Kirmes anbieten.“

 

Karnevalisten und AWO sind die stärksten Gruppen beim Festumzug

Sicher soll es auch beim traditionellen Festumzug am ersten Kirmessamstag, 4. August, zugehen. So riegeln Schausteller die Zufahrtsstraßen zur Hauptstraße mit ihren Sattelzügen ab. Der Cranger Lindwurm, wie er in der Bevölkerung auch liebevoll genannt wird, setzt sich um 10.30 Uhr am St. Jörgen-Platz in Eickel in Bewegung, von dort aus geht es „immer geradeaus“, wie es Zugleiter Michael Torkowski am Mittwoch formulierte, über die Hauptstraße in Richtung Crange: „Wir erwarten 118 Gruppen mit ca. 4.000 Teilnehmern. Der Zug setzt sich aus 80 Festwagen, 18 Fußgruppen, elf Musikgruppen und neun Festwagen mit Fußgruppen zusammen“, so Torkowski weiter. Die weiteste Anreise für den Festumzug wird hinter der „Carpe Diem Marchingband“ aus Bremerhaven sowie dem Reiter-Fanfarenzug Höven aus dem Landkreis Oldenburg liegen. Die größten Gruppen stellen hingegen lokale Vereine: So hat die 1. Herner Karnevals-Gesellschaft (HeKaGe) ca. 110 und die Herner Arbeiterwohlfahrt ca. 80 Teilnehmer angemeldet. Endpunkt für die Fest- und Mottowagen ist die Kreuzung Heidstraße/Unser-Fritz-Straße, wo sich der Zug auflösen wird. Die großen Sattelzüge und Lkw biegen ab, während die Fuß- und Musikgruppen von dort aus weiter in Richtung Cranger Tor ziehen können.

Die Ehrentribüne steht vor der Christuskirche in Wanne-Mitte, wo auch eine dreiköpfige Jury, unter anderem mit dem Schausteller Fritz Heitmann (Wildwasserbahn „Auf Manitus Spuren“) die drei attraktivsten und originellsten Festwagen und Fußgruppen auswählen wird.

Über die Cranger Kirmes

Die Cranger Kirmes begeistert Jahr für Jahr rund 4 Millionen Besucher. Traditionell startet das größte Volksfest in NRW immer am ersten Freitag im August mit einer feierlichen Eröffnung. Seit dem Jahr 2017 lädt die Kirmes schon am Donnerstag davor zu einem ersten Bummel ein. Mit über 500 Schaustellern ist die Cranger Kirmes das zweitgrößte Volksfest in Deutschland und ein Höhepunkt im Veranstaltungssommer. Regelmäßig zieht Crange Besucher aus ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern an. Auf rund 50 Fahr-, Show- und Laufgeschäften erwartet die Besucher Nervenkit¬zel, Geschwindigkeit und eine große Portion Spaß. Von Kirmesnostalgie über klassische Kirmesver¬pflegung und gemütliche Biergärten bis hin zu rasanten Fahrten durch Loopings oder Dunkelheit – auf der Cranger Kirmes ist für jeden alten und neuen Kirmesfan etwas dabei. Besonders bemerkenswert: Die außergewöhnliche Atmosphäre der Familienkirmes Crange ist geprägt vom außergewöhnlichen Aufbau der Geschäfte auf dem Kirmesplatz und zahlrei¬chen Heckenwirtschaften – urgemütliche Biergärten in den Hinterhöfen vieler Anwohner.

Fakten 2018

l 2. bis 12. August 2018

l neu: am 1. Kirmestag öffnet die Cranger Kirmes bereits um 16 Uhr

l Festzelt „Glück auf Crange“ (Klaus Renoldi junior)

l mehr Beschicker/Schausteller hat nur das Münchner Oktoberfest

l Familienkirmes Crange: regelmäßig rund ein Dutzend Fahrgeschäfte speziell für Kinder

l DSB-Präsident Albert Ritter: „Crange ist die größte Familienkirmes Deutschlands!“

l facebook.de/CrangerKirmesOffiziell

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Großes FORT FUN Sommerfest mit BBQ Battle und Comedian Maxi Gstettenbauer am 4. August

FORT FUN Sommerfest am 4. August • Family-Best-Burger-Battle • Moderation und Auftritt von Comedian Maxi Gstettenbauer • Kids Club mit den Parkmaskottchen und den Cowboys Jim und Jack • Live-Musik von „Die Maverick’s Band“ • Show-Auftritt von den „Dance-Ladies“ • Verlängerte Öffnungszeiten in Teilbereichen bis 22 Uhr • Freier Eintritt für Action- und Familien-Jahreskarteninhaber

Bestwig, 18. Juli 2018 – Als besonderes Event-Highlight der Hochsaison erwartet die Gäste des FORT FUN am 4. August erstmalig das große FORT FUN Sommerfest. Der Freizeitpark hat sich ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie überlegt. BBQ- und Burger-Fans können sich auf den Family-Best-Burger-Battle freuen. Insgesamt 16 Familienteams aus 3-4 Personen können sich ab jetzt für diesen Wettkampf anmelden und müssen vor einer Experten-Jury beweisen, dass sie den kreativsten Burger entwickeln können. Den Teilnehmern und Gewinnern der Finalrunde winken dabei tolle FORT FUN Preise. Außerdem haben alle Battle-Teilnehmer am Tag des Sommerfestes freien Eintritt. Moderiert und begleitet wird der Wettkampf von Comedian Maxi Gstettenbauer, der außerdem auch mit in der Jury sitzt und im Anschluss an den Wettbewerb auch noch eine Nummer aus seinem aktuellen Programm zum Besten geben wird. Die kleinen Gäste können sich besonders auf den „Kids Club“, die Kinder Country Music Show zum Mitmachen, mit den Parkmaskottchen Funny Fux Jr. und dem Elch Moose sowie den Cowboys Jim und Jack freuen. Den erwachsenen Gästen winkt das Musikabenteuer der Maverick’s Country Music Show sowie die berauschende Show-Einlage der Dance-Ladies. Alle Besucher können sich auf extra lange Parköffnungszeiten bis 22 Uhr in der Westernstadt freuen. Trotz des erweiterten Angebots und der verlängerten Öffnungszeiten gelten am 4. August die regulären Eintrittspreise des Freizeitparks und ab 18 Uhr der Sondereintritt von 14,00 Euro. Inhaber der FORT FUN Action- und FamilienJahreskarten haben auch am FORT FUN Sommerfest freien Eintritt. Für BasicJahreskartenbesitzer gibt es einen reduzierten Eintrittspreis von 14,00 Euro pro Person.

Der Freizeitpark FORT FUN Abenteuerland bei Bestwig im Sauerland setzt in der Saison 2018 einen verstärkten Fokus auf Veranstaltungen und Events. So präsentiert das Team seinen Besuchern am 4. August erstmalig ein großes FORT FUN Sommerfest mit einem abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie. Besonderes Highlight ist der FamilyBest-Burger-Battle. Insgesamt 16 Familienteams bestehend aus drei bis vier Personen können gegeneinander antreten in der Disziplin „Wer entwirft den kreativsten Burger“. Die Teilnehmer und Gewinner der Finalrunde erwarten tolle FORT FUN Preise und außerdem haben alle Burger-Battler an diesem Tag freien Eintritt in den Park. Bereit gestellt werden verschiedene Fleischsorten, Burger-Brötchen, Gemüse, Käsesorten und Soßen. Grillmeister unterstützen mit Rat und Tat, richten die Warenkörbe wieder her und halten die Grills auf Glut.

Bewertet werden die Burger anschließend von einer Jury. Familien, die sich dieser Herausforderung gewachsen sehen, können sich ab jetzt anmelden unter FORTFUN.de/sommerfest. Sollten sich mehr als 16 Teams anmelden, so entscheidet das Losverfahren, wer am Ende in die Runde der Teilnehmer gelangt. Moderiert und begleitet wird der Burger-Battle mit anschließender Siegerehrung von dem bekannten Comedian Maxi Gstettenbauer. Er ist außerdem auch Mitglied der Jury und wird im Anschluss an die Siegerehrung eine Nummer aus seinem aktuellen Programm zum Besten geben. Als weiteres Programm-Highlight erwartet vor allem die kleinen Gäste der Kids Club, die lustige Kinder Country Music Show zum Mitmachen, mit den Parkmaskottchen Funny Fux Jr. und dem Elch Moose sowie den streitlustigen Cowboys Jim und Jack. Abends winkt vor allem den erwachsenen Gästen die mitreißende Maverick’s Country Music Show und der berauschende Auftritt der Dance-Ladies. Die Besucher können sich auf ein energiegeladenes Spektakel freuen. Wer einfach nur den Freizeitpark im Sommer genießen möchte, wird am 4 August auch ausgiebig auf seine Kosten kommen, denn das FORT FUN wird in Teilbereichen bis 22 Uhr geöffnet sein. Trotz der verlängerten Öffnungszeiten und dem bunten Programm gelten am FORT FUN Sommerfest die regulären Eintrittspreise an der Tageskasse und ab 18 Uhr der Sondereintritt von 14,00 Euro pro Person. Es lohnt sich, sein Ticket vorab im Onlineshop unter FORTFUN.de/tickets zu erwerben, da man hier bis zu 25% sparen kann. Besitzer einer FORT FUN Action- oder Familien-Jahreskarte haben auch am FORT FUN Sommerfest freien Eintritt. Für Basic-Jahreskartenbesitzer gibt es einen reduzierten Eintrittspreis von 14,00 Euro pro Person. Weitere Details zum Sommerfest und das ganze Programm unter FORTFUN.de/sommerfest

Seit nunmehr 46 Jahren gibt es das FORT FUN Abenteuerland. Anziehungspunkt für die Besucher sind nicht nur die außergewöhnlichen Fahrgeschäfte, die laufend nach höchsten Sicherheitsstandards geprüft werden. Auch die Lage in den Bergen mitten im Herzen des Sauerlands mit seiner waldreichen Umgebung macht FORT FUN zu etwas Besonderem. Rund 200 Mitarbeiter sind in dem Park beschäftigt und sorgen sich um das Wohlergehen der Besucher. Das FORT FUN Abenteuerland ist ein Unternehmen der Looping Gruppe, ein führender Betreiber von Vergnügungsparks in Europa. Es ist die Adresse für Freizeitspaß im Sauerland.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Verlängerte Öffnungszeiten und neue Character passend zu Ferienbeginn Skye and Rubble verstärken Paw Patrol Familie im Movie Park Germany ab den Sommerferien

(Bottrop-Kirchhellen, 19. Juli 2018) Passend zum Beginn der Sommerferien in NRW hat der Movie Park Germany eine wunderbare Überraschung für alle Fans der TV-Helden von Paw Patrol. Denn ab sofort freuen sich auch die beiden Character Skye und Rubble der beliebten Nickelodeon Kinderserie über Fotos und persönliche Meet und Greets mit den Gästen. Bei der täglichen Parade sind sie ebenfalls zu sehen. „Schon seit 2016 können unsere Besucher die bekannten Character Chase und Marshall live bei uns treffen, jetzt haben wir uns Verstärkung geholt“, sagt Geschäftsführer Thorsten Backhaus mit einem Augenzwinkern.

In der Zeichentrickserie geht es um heldenhafte Hundewelpen, die auf kindgerechte Art und Weise Werte wie Teamgeist, Zusammenhalt, Vertrauen und Tapferkeit vermitteln. Jeder der Hunde bildet mit einer ganz besonderen Fähigkeit einen unverzichtbaren Bestandteil dieser Einsatztruppe. Ob der Polizist Chase, der Feuerwehrhund Marshall, die Hubschrauberpilotin Skye oder Rubble, der Bauarbeiter – sie alle können es kaum erwarten, die Gäste des Movie Park Germany zusammen in Empfang zu nehmen.

Reichlich Zeit und Gelegenheit bietet sich dafür, denn mit Beginn der Sommerferien in NRW verlängert der Freizeitpark auch seine Öffnungszeiten. „Vom 16. Juli bis zum 26. August haben wir durchgehend von 10 bis 20 Uhr geöffnet“, so Thorsten Backhaus. Zehn Stunden pures Filmabenteuer.

Movie Park Germany

Seit 1996 bietet Movie Park Germany seinen Besuchern unter dem Motto „Hurra, ich bin im Film!“ Shows, Attraktionen und Events rund um das Thema Film. Auf einer Fläche von etwa 45 Hektar tauchen die Gäste in die Filmwelt ein und erleben in über 40 unterschiedlichen Attraktionen Spannung, Entertainment und Nervenkitzel. Dabei ist Deutschlands größter Film- und Freizeitpark für große und kleine Besucher ein besonderes Erlebnis und trägt seit 2006 die Auszeichnung „OK für Kids“ des TÜVs. Mit seinem Nickland, einem der größten NICK-Themenbereiche weltweit, und seinen TV-Helden SpongeBob und Patrick, Dora und Diego, Paw Patrol sowie den Teenage Mutant Ninja Turtles ist der Park besonders für Familien geeignet. Dank des hauseigenen Reiseveranstalters Movie Park Holidays ist auch eine längere Anreise inklusive Übernachtung in verschiedenen Partnerhotels ein Kinderspiel. www.movieparkholidays.de

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Walibi Holland feiert den Sommer mit #LEKKERGAAN

Biddinghuizen, 16. Juli 2018 – Auch in diesem Jahr wird der Sommer in Walibi Holland im großen Stil gefeiert. An sechs Mittwochs im Juli und August veranstaltet Walibi das Festival #LEKKERGAAN. Während dieser Sommerveranstaltung können Sie bis 23.00 Uhr alle Fahrgeschäfte und verschiedene berühmte Künstler genießen!

Am Mittwoch, den 18. Juli beginnt das #LEKKERGAAN Festival zum ersten Mal in Walibi Holland. Mit köstlichen 25 Grad verspricht es ein toller Tag zu werden und Moon und Yung Felix, unter anderem, sorgen für einen verrückten Abend.

Überall in Walibi können die Gäste #LEKKERGAAN genießen, so dass die Pop-Up-DJs dafür sorgen, dass es überall im Park Musik für eine Party gibt. Neben der ganzen Musik wird das Festival mit einem speziellen #LEKKKERGAAN Food Court, einer Wahrsagerin, einer geheimen Fahrt, allen Attraktionen und vielen anderen Aktivitäten abgerundet. Die ideale Kombination eines Abends voller Nervenkitzel und Frische.

Den ganzen Sommer über #LINE PACKAGE
#LEANEAN findet diesen Sommer nicht weniger als sechs Mal statt. Vom 18. Juli bis 22. August findet in Walibi Holland jeden Mittwochabend eine Party statt, zu der unter anderem STUK, Bizzey, The Partysquad, Famke Louise und Freddy Moreira kommen. Das komplette Programm finden Sie unter www.walibi.nl/lekkergaan.

Walibi Holland 2018
Walibi Holland ist diese Saison bis zum 28. Oktober geöffnet. Diesen Sommer können Sie alle Fahrten jeden Abend bis 20.00 Uhr und sogar bis 23.00 Uhr bei #LOCKING genießen. Für weitere Informationen besuchen Sie die Website www.walibi.nl und bleiben Sie über die Social Media Kanäle von Walibi Holland informiert.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Kirmes in der Hosentasche

Am Freitag, 20. Juli, wird der neue Crange-Plan zur 583. Cranger Kirmes ausgeliefert. Alle Kirmesfans, die es nicht mehr erwarten können, finden auf der Website www.cranger-kirmes.de schon jetzt eine neue interaktive Karte. Der Crange-Plan zeigt die Standorte aller Fahr-, Show- und Laufgeschäfte sowie der Biergärten- und Ausschankbetriebe auf dem Kirmesplatz am Rhein-Herne-Kanal. Damit erleichtert er die Orientierung vor Ort und hilft bei der Vorbereitung des Kirmesbesuchs.

Der neue interaktive Plan enthält neben den Elementen des gedruckten Crange-Plans die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Fahrgeschäften. Auch im digitalen Zeitalter ist der gedruckte Faltplan noch immer sehr gefragt. Schließlich kommt er ohne Strom aus, benötigt keinen Netzempfang und bietet darüber hinaus Platz für eigene Notizen. Der Crange-Plan basiert auf einer Karte des städtischen Fachbereichs Vermessung und Kataster, der auch jedes Jahr die Illustrationen der Kirmes-Attraktionen beisteuert. Neuigkeiten sind an einem roten Stern zu erkennen. Im praktischen Hosentaschenformat bietet der Plan einen schnellen Überblick über den Aufbau der Kirmes mit ihren Attraktionen, die in diese vier Kategorien unterteilt sind: 1) Fahrgeschäfte, 2) Kinderfahrgeschäfte, 3) Show- und Laufgeschäfte, 4) Biergärten- und Ausschankbetriebe.

Attraktionen: neu auf Crange

Die Cranger Kirmes bietet in diesem Jahr wieder eine abwechslungsreiche Auswahl an allzeit beliebten Klassikern und neuen, innovativen Fahrgeschäften. Die diesjährigen Neuheiten: „Jules Verne Tower“, der mit 80 Metern höchste mobile Riesenkettenflieger der Welt, „Laser-Pix“, Deutschlands erste transportable interaktive Bahn, die in die Videospielewelt der Achtzigerjahre entführt, „Mr. Gravity“, das bis zu 100 km/h schnelle Hoch-Rundfahrgeschäft, „Fuzzy’s Lachsaloon“, das größte transportable Funhouse der Welt und„Auf Manitus Spuren“, die 380 Meter lange Wildwasserbahn.

Orientierung bei der Anreise und auf dem Kirmesgelände

Der Crange-Plan erleichtert die Orientierung auf dem Kirmesplatz am Rhein-Herne-Kanal und zeigt die für den Kirmeszeitraum übernommenen Straßenpatenschaften an. Deshalb ist der Plan ein beliebtes Hilfsmittel, um einen Treffpunkt zu vereinbaren wie etwa vor dem Souvenir- und Infostand am Cranger Tor. Neben Bus- und Taxihaltestellen sind auch die Standorte von barrierefreien Toiletten und EC-Automaten eingezeichnet. Außerdem zeigt er die Fluchtwege zu den Notausgängen auf. Nicht zuletzt bietet der Crange-Plan Kontakt zum Kirmesbüro sowie bei Notfällen zur Polizei und dem Deutschen Roten Kreuz. Die Rückseite des Crange-Plans hält Informationen zur Anfahrt mit den Kirmeslinien im Öffentlichen Personennahverkehr sowie bei der Suche nach dem Familien- bzw. dem Fahrradparkplatz bereit.

Verteilung des Crange-Plans

Die Verteilung der 12.000 Crange-Pläne an Auslagestellen wie die Kundencenter der HCR, der Bogestra, der Vestischen und den Ticketshop der Stadtmarketing Herne beginnt am Freitag, 20. Juli. Kirmesbesucher können sich anhand der am Kirmesplatz ausgehängten Pläne orientieren, zum Beispiel am Souvenir- und Infostand am Cranger Tor.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print
Facebook