Pressemitteilung

Vorabankündigung Halloween Horror Fest(ival)

20 Jahre Halloween Horror Fest in dieser Saison müssen gefeiert werden und das lässt sich der Movie Park Germany nicht zwei Mal sagen. Dabei hat sich das Kreativteam rund um Manuel Prossotowicz, Projektleiter hinter Europas größtem Horror-Event dieser Art, einiges einfallen lassen. „Wir haben etliche Neuheiten und generelle Änderungen im Konzept und werden nun auch den Namen anpassen“, erklärt Geschäftsführer Thorsten Backhaus die erste große Veränderung. Aus dem Halloween Horror Fest wird ab diesem Jahr das Halloween Horror Festival. Ein neues Logo hat der Park schon jetzt auf den Weg gebracht. „Was es damit genau auf sich hat und warum wir ausgerechnet diese Namensänderung vorgenommen haben, verraten wir in den nächsten Tagen auf unserer Website und den Movie Park Social Media Kanälen.“

 

Verraten werden kann allerdings, dass die themenspezifische Dekoration auf den Straßen und im Park, die bereits im vergangenen Jahr für Begeisterung gesorgt hat, weiter ausgebaut wird. „Wir legen noch mehr Wert auf die Details, grenzen die einzelnen Straßenabschnitte durch strukturierte und einer klaren Linie folgende Thematisierungen noch weiter voneinander ab“, freut sich Thorsten Backhaus. Als Highlight wird es zudem in diesem Jahr einen neuen Themenbereich geben. Nicht nur Deko und Thema sind neu, auch wird es dort neue Angebote im Bereich der Gastronomie geben.

 

Als besonderes Highlight können sich die Gäste im Jubiläumsjahr auf eine komplett neue Horror-Attraktion freuen. „Wir stecken seit vielen Wochen in den Planungen und können ein spannendes und neues Konzept als Geburtstagsgeschenk für unsere Gäste ankündigen“ gewährt Manuel Prossotowicz einen ersten Einblick. „Und wir können unsere Fans beruhigen. Es wird kein bestehendes Labyrinth weichen müssen.“ Somit können sich alle Besucher im Oktober auf insgesamt acht verschiedene Horror-Häuser freuen. Bereits in der Saison 2017 verzeichnete Movie Park Germany mit dem Halloween Horror Fest einen erneuten Besucherrekord und konnte auch in der Abstimmung um den bekannten PARKSCOUT PUBLIKUMS AWARD den ersten Platz für „Deutschlands bestes Freizeitpark-Event“ belegen. Ab sofort können sich Fans die Tickets für das beliebte Horror-Event und die streng limitierten Vorverkaufstage unter www.halloween-horror-festival.de sichern.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Toverland sucht Gegenstände, die Achterbahn-blau gefärbt werden können

Toverland hat tolle Neuigkeiten für alle Personen, die Liebhaber der blauen Farbe der neuen Achterbahn Fēnix sind. Der Freizeitpark verschickt in Kürze ein Farbteam auf den Weg, um die originellsten Gegenstände im auffallenden Fēnix-blau einzufärben. Die Gegenstände können nun auf der Website des Toverlands angegeben werden.

 

Seit der Eröffnung der neuen Achterbahn Fēnix erhält das Toverland viele Komplimente über die in das Auge springende blaue Farbe der Achterbahnstrecke. „Wir möchten jedem dadurch die Chance geben, um sich selbst ein einzigartiges Stück Fēnix-blau nach Hause zu holen“, erklärt Tessa Maessen, Kommunikatinsmanagerin. Via toverland.com/de/fenix-blau/ können die Interessierten angeben, was sie gerne Fēnix-blau gefärbt bekommen möchten. „Das kann natürlich alles sein: von der Decke im Wohnzimmer bis zu einem Fahrrad“, so Maessen. Eine Anmeldung ist bis zum Freitag, dem 31. August 2018 möglich.

 

Schauen Sie sich hier das Video an: https://youtu.be/4HUhzbn3ROM .

 

Drei Mal über den Kopf

Fēnix ist der allererste Wing-Coaster der Beneluxländer. Bei diesem Typ Achterbahn hängen die Sitze neben der Bahn, wodurch eine einzigartige Flugerfahrung geschaffen wird. Fēnix ist vierzig Meter hoch, 813 Meter lang und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 95 Km/h. Während der Fahrt geht es für die Besucher drei Mal über den Kopf. Der Achterbahnzug ist thematisiert nach einem Feuervogel, die blaue Achterbahnschiene symbolisiert hierbei die Luft, durch die der Fēnix fliegt.

 

Mit Rabatt ins Toverland

Toverland ist bis zum 17. August 2018 extra günstig mit Hilfe des Siësta-Tickets zu besuchen. Hiermit kann der Freizeitpark mit Ausnahme von Mittwoch, dem 15. August, zwischen 15:00-19:00 Uhr für 17,50 € pro Person besucht werden. Während der Mittsommerabende am Mittwoch, dem 15. Und 22. August und Samstag, dem 18. August 2018 ist das Toverland bis 23:00 Uhr geöffnet und es sind ab 19:00 Uhr günstige Abendtickets erhältlich. Mehr Informationen hierzu gibt es unter toverland.com/de/siesta.

 

Über den Freizeitpark Toverland

Der Freizeitpark Toverland (dtsch. „Zauberland“) ist einer der beliebtesten Freizeitparks der Niederlande. Der Park ist für seine über 35 Attraktionen im Innen- und Außenbereich bekannt. Eine große Auswahl spektakulärer Achterbahnen, Karussells, außergewöhnliche Attraktionen, abenteuerliche Kletter- und Spieltürme, spannende Wildwasserbahnen, Wasserspielplatz, Hochseilgarten und viele gemütliche Terrassen mit einem variierten gastronomischen Angebot garantieren einen magischen Tag voll Spaß und Abenteuer für alle Altersklassen. Toverland empfängt jährlich ca. 700.000 Besucher. Der Freizeitpark liegt im niederländischen Sevenum in der Grenzregion Nord-Limburg, nur 10 Autominuten von Venlo entfernt. Das Toverland vergrößerte sich am 7. Juli 2018 mit einem neuen Eingangsgebiet Port Laguna und dem neuen Themengebiet Avalon. Hierdurch ist der Park knapp anderthalb mal so groß. Mehr Informationen gibt es unter: 2018.toverland.com.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Geänderte Verkehrsführung zur 583. Cranger Kirmes Noch mehr Kirmesspaß mit Bus und Bahn

Der Veranstalter rät es dringend an, die Polizei appelliert: Besucher der Cranger Kirmes sollten nach Möglichkeit den Pkw in der Garage lassen und mit Bus und Bahn oder dem Fahrrad zum Rummelplatz am Rhein-Herne-Kanal fahren. Das aktualisierte und weiter verbesserte Sicherheitskonzept erfordert allerdings eine leicht geänderte Verkehrsführung, sodass die Busse des ÖPNV nicht mehr direkt bis an den Kirmesplatz fahren können. „Unsere Besucher, die den ÖPNV nutzen, müssen sich auf etwas längere Fußwege als in den vergangenen Jahren einstellen“, so Kirmesdezernent Johannes Chudziak.

Dies betrifft die Busse der Straßenbahn Herne – Castrop-Rauxel GmbH (HCR), der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA) und der Vestischen Straßenbahnen GmbH. Die HCR-Busse halten auf der Heerstraße kurz vor der Tankstelle, die Bogestra-Linien auf der Rathausstraße (zwischen Cranger Heide und Franzstraße), und die Fahrgäste der „Vestischen“ steigen an der Recklinghauser Straße aus. Vom Hbf Wanne-Eickel oder vom Bf Herne fahren zahlreiche Buslinien den Rummelplatz an. Zum Beispiel die „Kirmeslinie 322“, die das Volksfest direkt mit dem Herner Bahnhof verbindet. Aus- und Zustiege sind auf der Heerstraße möglich, die Busse nutzen für die Rückfahrt das außerhalb der Kirmestage gesperrte „U“: an der Tankstelle vorbei, dann parallel zum Kanal und bei „Müntefering-Gockeln“ wieder zurück auf die Heerstraße.

P&R-Parkplatz ganz nah an A42-Auf-und Abfahrt

Wer nicht auf seinen Pkw verzichten möchte, kann die über 20 gebührenpflichtigen Parkplätze rund um das elf Hektar große Kirmesgelände anfahren – oder den P&R-Parkplatz an der Forellstraße/Westring in Herne-Baukau, direkt an der A42-Anschlussstelle, nutzen. Die Parkgebühr wurde dort von sieben auf sechs Euro reduziert, das Ticket dient gleichzeitig als Fahrkarte für bis zu fünf Personen nach Crange und wieder zurück. Der P&R-Parkplatz an der A42-Abfahrt Gelsenkirchen-Schalke wird in dieser Kirmessaison nicht angefahren. Apropos Parkplätze: Die Parkmöglichkeiten bei „Schwing“ können auch weiterhin angefahren werden, die Zu- und Abfahrt ist nur noch über die Heerstraße möglich. Einen Parkplatz musste die Stadt Herne kurz vor Beginn der Kirmes aus ihrem Angebot nehmen, da der Schulhof der Laurentius-Grundschule an der Gahlenstraße wegen Sanierungsarbeiten im und am Schulgebäude nicht benutzt werden kann.

Taxistände rund um den Kirmesplatz

Neben Bus, Bahn oder dem Fahrrad – dafür gibt es einen bewachten Parkplatz (1.- Euro Gebühr) gegenüber der Jugendkunstschule an der Dorstener Straße – sind natürlich auch die Taxis im „Kirmesdienst“. Die offiziellen Standplätze: Heerstraße (gegenüber der Tankstelle), Dorstener Straße (kurz vor der BAB-Brücke), Heinitzstraße und Hauptstraße (Flora Marzina).

Die entsprechenden Verkehrszeichen zur Regelung der Sperrzone werden am Freitag, 27. Juli, eingerichtet, die bemannten Absperrungen ab dem ersten Kirmestag (2. August). Am Montag, 13. August, sind alle Sperren wieder geöffnet – die Freigabe der Dorstener Straße für den regulären Verkehr ist für spätestens Mittwoch, 15. August, um 16 Uhr geplant.

Alle Informationen finden Sie auch hier:

www.cranger-kirmes.de/crange-info/anreise-parken.html

 

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Vom goldenen Edelpin bis zum Frühstücksbrettchen – Andenken an die schönste Zeit des Jahres

Das Fieber steigt! Nur n0ch rund zwei Wochen, dann drehen sich auf dem Rummelplatz am Rhein-Herne-Kanal wieder die Karussells. 14 Tage vor der offiziellen Eröffnung der 583. Cranger Kirmes hat die Stadtmarketing Herne die neue Kollektion der Souvenirs vorgestellt. Denn für Fans des größten Volksfests in NRW gilt: Kein Kirmesbesuch ohne eines der Original-Andenken an die schönste Zeit des Jahres. In diesem Jahr gehört ein ganz besonderes Schätzchen zum Sortiment: der auf 1.000 Stück limitierte „Edelpin aus pures Gold“. Der Verkauf der Souvenirs beginnt am Montag, 23. Juli, in Herne und Wanne-Eickel. Auf dem Rummelplatz sind die Kirmes-Andenken am Informationsstand am Cranger Tor erhältlich – ab dem ersten Kirmestag (2. August).

Von den beliebten Mitbringseln haben sich die Souvenirs der Cranger Kirmes längst zu begehrten Sammlerobjekten entwickelt. Die neue Kollektion für die 583. Cranger Kirmes dreht sich um das bei Jung und Alt beliebte Kirmesmaskottchen Fritz aus der Zeichenfeder von Dietmar Kremer. Nach klassischen Kirmesmotiven wie „Geisterbahn“ und „Zuckerwatte“ stellt der 23. Fritz-Pin in diesem Jahr einen lokalen Bezug her. Schließlich ist Fritz ein echter Emscherbrücher Dickkopf – wie das Wappentier aus dem Markenlogo der Stadt Herne. Kirmesmaskottchen Fritz schmückt wieder Baumwolltaschen mit langen und kurzen Henkeln und den praktischen Kühlschrankmagnet. Weil die Kühlschrankmagnete der vergangenen Jahre restlos vergriffen waren, hat die Stadtmarketing Herne die Magnete der Jahrgänge 2016 und 2017 neu aufgelegt. „Für Sammler haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen: ein auf 200 Stück limitiertes Magnet-Set“, erläutert Alexander Christian, Pressesprecher der Stadtmarketing Herne.

Echte Schätze für Kirmesfans und Sammler

Die größte Überraschung förderten Ausgrabungsarbeiten zutage: Die Magnete mit dem allerersten Fritz aus dem Jahr 1996 und dem Fritz aus dem Jahr 1998 waren rund 20 Jahre lang verschollen und werden bis zum Kirmesbeginn noch restauriert. Ein besonderes Schätzchen für alle Crangefans ist der auf 1.000 Stück limitierte „Edelpin aus pures Gold“ mit dem diesjährigen Kirmesmotto „Heimat, Liebe, Crange.“; ihm zur Seite steht der zeitlos elegante „Edelpin Cranger Silberling“, der auf 200 Exemplare limitiert ist.

Dauerbrenner unter den Souvenirs

Mehr Vielfalt gibt es bei den Verkaufsschlagern im Souvenirbereich. Die beliebten Crange-Eventbänder genießen absoluten Kultstatus. Deshalb gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal zwei Varianten des Jahrgangsbands in Violett und Rosa mit dem Schriftzug „Heimat, Liebe, Crange.“ und eine zeitlose blaue ohne Jahreszahl mit dem Schriftzug „Crange!“ sowie dem Emscherbrücher aus dem Stadtwappen. Die Schlüsselbänder kommen in den Farben Violett und Orange daher. Bei den Klebetattoos gibt es in diesem Jahr gleich drei neue Motive: das Herz des Edelpins, „I ❤ Crange!“ und „Vive la Crange!“.

Zu den Verkaufsschlagern gehört regelmäßig die Tasse. „Sie ist ideal für ein großes Frühstück vor dem Kirmesbesuch; vielleicht auch mal mit Popcorn oder einer anderen Kirmesleckerei“, schmunzelt die Designerin der Stadtmarketing Herne, Renate Burda. Denn aufgrund der Nachfrage hat die Stadtmarketing Herne neue Frühstücksbrettchen gestaltet – dieses Mal mit einer ordentlichen Portion Popcorn und dem Schriftzug „Crange!“ verziert.

Wieder im Programm ist eine blaue Hissflagge in zwei neuen Varianten mit dem Schriftzug „Crange!“ und „Cranger Kirmes“ sowie dem Kirmeswindrad. Auch der Kfz-Kennzeichenhalter hat eine Neugestaltung erfahren, sodass Kirmesfans im Straßenverkehr zeigen können, was ihre Lieblingskirmes ist. Um die eigenen vier Wände zu verschönern, gibt es großformatige Plakate in DIN A1 mit vier neuen Kirmesmotiven.

Sammlerobjekt Fritz-Pin

Sammlerherzen schlagen regelmäßig höher, wenn im Frühjahr als Auftakt des Souvenirgeschäfts der neue Fritz-Pin vorgestellt wird. Die Stadtmarketing Herne GmbH legt jährlich eine begrenzte Auflage der Fritz-Pins auf. Bereits über zehn Motive dieser Anstecker sind ausverkauft. Die beliebten Ansteckpins des Kirmesmaskottchens gibt es bereits seit 1996. Weil einmal vergriffene Pins nicht neu aufgelegt werden, wird es zusehends schwieriger, einen Satz zu komplettieren. Gerade weiter zurückliegende Jahrgänge stehen deshalb hoch im Kurs und werden eifrig getauscht. Fans und Sammler fragen schon lange vor der Kirmes nach dem neuen Fritz-Pin. Daher: Wer jetzt nicht zugreift, bekommt vielleicht keinen mehr.

Ganz gleich, ob Geschenke für Kirmesfans oder Sammlerobjekt, zwischen Klassikern und Neuvorstellungen findet jeder Kirmesbesucher bestimmt ein passendes Mitbringsel. Am Souvenir- und Infostand am Cranger Tor sind die Souvenirs während des gesamten Kirmeszeitraums zu kaufen – solange der Vorrat reicht.

Alle Informationen: www.cranger-kirmes.de

Verkaufsstellen ab 23. Juli:

  • Souvenir- und Infostand am Cranger Tor (nur vom 2. bis 12. August)
  • Ticketshop der Stadtmarketing Herne GmbH, Kirchhhofstr. 5, Herne-Mitte
  • Bürgerlokal Wanne, Hauptstraße 241, Wanne-Mitte
  • Rathauspforte Herne, Friedrich-Ebert-Platz 2, Herne-Mitte

Übersicht und Preise:

Für Unterwegs:

  • Fritz-Pin 2018                                                                                                 3,50 €
  • „Edelpin Silberling“ (lim. auf 200 Stück)                                          5,- €
  • „Edelpin aus pures Gold“ (lim. auf 1.000 Stück)                           6,- €
  • Crange-Event-Band (drei Varianten)                                                    je 2,- €
  • Schlüsselband (violett oder orange)                                                   je 3,- €
  • Klebetattoos (drei Motive)                                                                       je 0,60 €
  • Baumwolltasche Fritz 2018                                                                     3,- €
  • Metallkugelschreiber                                                                                 3,- €
  • Kfz-Kennzeichenhalter                                                                               5,- €

Für zu Hause:

  • Die neue Tasse                                                                                              7,- €
  • Frühstücksbrettchen „Crange!“                                                             6,- €
  • Kühlschrankmagnet Fritz (2016-2018)                                               je 3,50 €
  • Magnet-Set, „Kirmesmaskottchen Fritz“ (lim. auf 200 Stück) 9,- €
  • Kirmesposter, DIN A1 (4 Motive)                                                            je 5,- €
  • Hissflagge 90 x 150 cm (2 Motive)                                                        je 12,- €

Diese Artikel werden voraussichtlich erst zum Kirmesbeginn angeboten:

  • Turnbeutel                                                                                                       7,5 €
  • Aufnäher „Kirmeswindrad“                                                                     4,- €
  • Aufkleberbogen (15 Aufkleber)                                               2,50 €
  • Strohhut „Crange!“                                                                                     5,- €
  • Cranger Schnäpselein – Erdbeer-Rhabarber-Likör (4 cl)             4,- €
  • Jahrgangsmagnete Fritz 1996 und 1998                                             je 5,- €
Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Hitzewelle unterwegs: Vergnügungspark Toverland stellt Siesta-Ticket vor

Toverland führt ab Sonntag, 22. Juli 2018, ein spezielles Siesta-Ticket ein. Mit diesem Ticket können Sie den Vergnügungspark am Nachmittag zu einem ermäßigten Preis besuchen. Damit reagiert Toverland auf die konstante Hitze.

Die aktuellen tropischen Temperaturen in den Niederlanden sind perfekt für eine Siesta am Nachmittag, genau wie in warmen Ländern. Dies steht ganz im Einklang mit Port Laguna, dem neuen mediterranen Eingangsbereich von Toverland. “Indem wir unseren Gästen ein Siesta-Ticket anbieten, können sie den Tag entspannt beginnen und am Nachmittag die ganze Schönheit genießen, die Toverland mit der ganzen Familie zu bieten hat”, sagt Carin van Berkel, kaufmännische Leiterin.

Viel Kühlung
In Port Laguna stellen sich die Besucher in einer Sommerhafenstadt mit azurblauer Lagune vor, wo sie sich in einer Urlaubsatmosphäre entspannen können. Nicht nur in der Lagune sorgen die Wasserläufe für Abkühlung, sondern auch im übrigen Vergnügungspark herrscht Wasser vor. Zum Beispiel ist Wasserspaß für die ganze Familie in der Baumstammattraktion Expedition Zork und Wildwasserbahn Djengu River garantiert. Neben Port Laguna hat Toverland vor kurzem den neuen Themenbereich Avalon mit der Bootsattraktion Merlin’s Quest und der Achterbahn Fēnix eröffnet. Natürlich kann man auch in dieser spektakulären Achterbahn, die aus 40 Metern Höhe mit einer Geschwindigkeit von 95 km/h abfliegt und dann dreimal im Schatten steht, frische Luft schnappen.

Siesta-Ticket
Ein Siesta-Ticket für Personen > 120 cm kostet € 17,50 und Kinder zwischen 90 und 120 cm zahlen € 12,50 pro Person. Die Tickets sind derzeit nur am Sonntag, 22. Juli, Montag, 23. Juli, Dienstag, 24. Juli, Donnerstag, 26. Juli und Freitag, 27. Juli 2018 an der Toverland-Kasse erhältlich. Der Vergnügungspark ist an diesen Tagen von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet, Tickets sind ab 16.00 Uhr gültig. Toverland prüft wöchentlich, ob die Siesta-Tickets angeboten werden. Weitere Informationen finden Sie unter toverland.com/siesta

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Optimiertes Sicherheitskonzept mit neuen Straßensperren und Änderungen im ÖPNV

Optimiertes Sicherheitskonzept mit neuen

Straßensperren und Änderungen im ÖPNV

Erstmals kommen bei der 583. Cranger Kirmes die Herner Trucksperren (HTS) zum Einsatz. Neue Haltestellen für die Kirmes-Busse.

Festumzug mit 118 Gruppen und ca. 4.000 Teilnehmern.

„Die Cranger Kirmes 2018 wird für alle Besucherinnen und Besucher eine ebenso schöne wie sichere Veranstaltung.“ Dies versicherte am Mittwoch Hernes Stadtrat Johannes Chudziak bei der Vorstellung des Sicherheitskonzeptes für das größte Volksfest in NRW. Der Kirmesdezernent: „Die Stadt Herne als Veranstalterin hat in enger Zusammenarbeit mit der Polizei, der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und den Verkehrsunternehmen das bewährte Sicherheitskonzept weiterentwickelt. Dabei greifen wir auf bestehende Strukturen zurück und stehen auch in engem Kontakt mit den Schaustellern.“ So wird es „auf Crange“ auch weiterhin keine Zugangskontrollen geben, dafür neue Straßensperren und geänderte Haltestellen der Kimesbusse.

Neu im Sicherheitskonzept für die 583. Cranger Kirmes stecken, so Johannes Chudziak, die Herner Trucksperren (HTS) sowie die Anforderung, möglichst wenige Pkw und Busse in den inneren Bereich des Kirmesgeländes zu lassen. Die HTS, die bereits bei den Wanner Mondnächten im Juni 2018 zum Einsatz kamen, riegeln an neuralgischen Punkten die Straßen ab, sind mobil einsetzbar und leicht händelbar. Sie ersetzen die fest installierten Betonquader, die allerdings an einigen wenigen Stellen weiterhin genutzt werden, um den Pkw-Verkehr zu kanalisieren und vor allem zu verlangsamen.

Kreuzung wird für Individualverkehr gesperrt

Die Busse, die zum Kirmesplatz fahren, halten in diesem Jahr etwas weiter entfernt: Die HCR-Linien auf der Heerstraße kurz vor der Tankstelle, die BOGESTRA-Linien enden auf der Rathausstraße kurz vor der Ludwigstraße, die Busse der Vestischen halten auf der Recklinghauser Straße. Chudziak: „Kirmesbesucher, die für ihre Anreise den Bus nutzen, müssen sich also auf etwas längere Fußwege als in den vergangenen Jahren einstellen.“ Die gebührenpflichtigen Pkw-Parkplätze am unteren Teil der Heerstraße bleiben offen, dafür wird die Kreuzung Heerstraße/Dorstener Straße/Rathausstraße während der Kirmeszeit für den Individualverkehr komplett gesperrt.

 

Vier Videokameras für den Führungsstab in Bochum

Alles Maßnahmen, die mit der Polizei nicht nur abgesprochen wurden, sondern von ihr auch begrüßt werden. Roland Schwarz, Leiter der Kirmeswache: „Wir empfehlen natürlich allen Besuchern, für die Anreise nicht den Pkw zu nutzen.“ Ihre Einsatzkräfte setzt die Polizei sowohl auf dem Kirmesplatz als auch auf den Straßen ein, zudem beobachten Zivilstreifen das Geschehen. Im Polizeipräsidium Bochum sitzt ein Führungsstab, der über das Geschehen auf dem Cranger Rummelplatz jederzeit informiert ist – dank dreier stationärer Videokameras an den Zugängen und einer mobilen Kamera. Die stichpunktartigen Personen- und damit Taschen- oder Rucksackkontrollen werden beibehalten, wobei Roland Schwarz an alle Kirmesbesucher appelliert: „Sie sollten große Taschen und Rucksäcke einfach zuhause lassen.“

Die Herner Feuerwehr hält an drei Standorten rund um den Kirmesplatz ihre Brandsicherheitswache. An der ehemaligen Schleuse im Wanner Westhafen arbeitet die Einsatzleitung, weitere Einsatzorte sind am Pumpwerk sowie das Gelände der Firma Schwing, wo auch ein Notarztwagen abrufbereit steht. Ralf Radloff von der Herner Berufsfeuerwehr, dessen Kollegen währen der elf tollen Tage eng mit dem Sanitätsdienst des DRK zusammenarbeiten: „Auch wir gleichen unsere Sicherheitsanforderungen immer wieder an und dürfen daher sagen, dass wir eine sichere Kirmes anbieten.“

 

Karnevalisten und AWO sind die stärksten Gruppen beim Festumzug

Sicher soll es auch beim traditionellen Festumzug am ersten Kirmessamstag, 4. August, zugehen. So riegeln Schausteller die Zufahrtsstraßen zur Hauptstraße mit ihren Sattelzügen ab. Der Cranger Lindwurm, wie er in der Bevölkerung auch liebevoll genannt wird, setzt sich um 10.30 Uhr am St. Jörgen-Platz in Eickel in Bewegung, von dort aus geht es „immer geradeaus“, wie es Zugleiter Michael Torkowski am Mittwoch formulierte, über die Hauptstraße in Richtung Crange: „Wir erwarten 118 Gruppen mit ca. 4.000 Teilnehmern. Der Zug setzt sich aus 80 Festwagen, 18 Fußgruppen, elf Musikgruppen und neun Festwagen mit Fußgruppen zusammen“, so Torkowski weiter. Die weiteste Anreise für den Festumzug wird hinter der „Carpe Diem Marchingband“ aus Bremerhaven sowie dem Reiter-Fanfarenzug Höven aus dem Landkreis Oldenburg liegen. Die größten Gruppen stellen hingegen lokale Vereine: So hat die 1. Herner Karnevals-Gesellschaft (HeKaGe) ca. 110 und die Herner Arbeiterwohlfahrt ca. 80 Teilnehmer angemeldet. Endpunkt für die Fest- und Mottowagen ist die Kreuzung Heidstraße/Unser-Fritz-Straße, wo sich der Zug auflösen wird. Die großen Sattelzüge und Lkw biegen ab, während die Fuß- und Musikgruppen von dort aus weiter in Richtung Cranger Tor ziehen können.

Die Ehrentribüne steht vor der Christuskirche in Wanne-Mitte, wo auch eine dreiköpfige Jury, unter anderem mit dem Schausteller Fritz Heitmann (Wildwasserbahn „Auf Manitus Spuren“) die drei attraktivsten und originellsten Festwagen und Fußgruppen auswählen wird.

Über die Cranger Kirmes

Die Cranger Kirmes begeistert Jahr für Jahr rund 4 Millionen Besucher. Traditionell startet das größte Volksfest in NRW immer am ersten Freitag im August mit einer feierlichen Eröffnung. Seit dem Jahr 2017 lädt die Kirmes schon am Donnerstag davor zu einem ersten Bummel ein. Mit über 500 Schaustellern ist die Cranger Kirmes das zweitgrößte Volksfest in Deutschland und ein Höhepunkt im Veranstaltungssommer. Regelmäßig zieht Crange Besucher aus ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern an. Auf rund 50 Fahr-, Show- und Laufgeschäften erwartet die Besucher Nervenkit¬zel, Geschwindigkeit und eine große Portion Spaß. Von Kirmesnostalgie über klassische Kirmesver¬pflegung und gemütliche Biergärten bis hin zu rasanten Fahrten durch Loopings oder Dunkelheit – auf der Cranger Kirmes ist für jeden alten und neuen Kirmesfan etwas dabei. Besonders bemerkenswert: Die außergewöhnliche Atmosphäre der Familienkirmes Crange ist geprägt vom außergewöhnlichen Aufbau der Geschäfte auf dem Kirmesplatz und zahlrei¬chen Heckenwirtschaften – urgemütliche Biergärten in den Hinterhöfen vieler Anwohner.

Fakten 2018

l 2. bis 12. August 2018

l neu: am 1. Kirmestag öffnet die Cranger Kirmes bereits um 16 Uhr

l Festzelt „Glück auf Crange“ (Klaus Renoldi junior)

l mehr Beschicker/Schausteller hat nur das Münchner Oktoberfest

l Familienkirmes Crange: regelmäßig rund ein Dutzend Fahrgeschäfte speziell für Kinder

l DSB-Präsident Albert Ritter: „Crange ist die größte Familienkirmes Deutschlands!“

l facebook.de/CrangerKirmesOffiziell

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Großes FORT FUN Sommerfest mit BBQ Battle und Comedian Maxi Gstettenbauer am 4. August

FORT FUN Sommerfest am 4. August • Family-Best-Burger-Battle • Moderation und Auftritt von Comedian Maxi Gstettenbauer • Kids Club mit den Parkmaskottchen und den Cowboys Jim und Jack • Live-Musik von „Die Maverick’s Band“ • Show-Auftritt von den „Dance-Ladies“ • Verlängerte Öffnungszeiten in Teilbereichen bis 22 Uhr • Freier Eintritt für Action- und Familien-Jahreskarteninhaber

Bestwig, 18. Juli 2018 – Als besonderes Event-Highlight der Hochsaison erwartet die Gäste des FORT FUN am 4. August erstmalig das große FORT FUN Sommerfest. Der Freizeitpark hat sich ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie überlegt. BBQ- und Burger-Fans können sich auf den Family-Best-Burger-Battle freuen. Insgesamt 16 Familienteams aus 3-4 Personen können sich ab jetzt für diesen Wettkampf anmelden und müssen vor einer Experten-Jury beweisen, dass sie den kreativsten Burger entwickeln können. Den Teilnehmern und Gewinnern der Finalrunde winken dabei tolle FORT FUN Preise. Außerdem haben alle Battle-Teilnehmer am Tag des Sommerfestes freien Eintritt. Moderiert und begleitet wird der Wettkampf von Comedian Maxi Gstettenbauer, der außerdem auch mit in der Jury sitzt und im Anschluss an den Wettbewerb auch noch eine Nummer aus seinem aktuellen Programm zum Besten geben wird. Die kleinen Gäste können sich besonders auf den „Kids Club“, die Kinder Country Music Show zum Mitmachen, mit den Parkmaskottchen Funny Fux Jr. und dem Elch Moose sowie den Cowboys Jim und Jack freuen. Den erwachsenen Gästen winkt das Musikabenteuer der Maverick’s Country Music Show sowie die berauschende Show-Einlage der Dance-Ladies. Alle Besucher können sich auf extra lange Parköffnungszeiten bis 22 Uhr in der Westernstadt freuen. Trotz des erweiterten Angebots und der verlängerten Öffnungszeiten gelten am 4. August die regulären Eintrittspreise des Freizeitparks und ab 18 Uhr der Sondereintritt von 14,00 Euro. Inhaber der FORT FUN Action- und FamilienJahreskarten haben auch am FORT FUN Sommerfest freien Eintritt. Für BasicJahreskartenbesitzer gibt es einen reduzierten Eintrittspreis von 14,00 Euro pro Person.

Der Freizeitpark FORT FUN Abenteuerland bei Bestwig im Sauerland setzt in der Saison 2018 einen verstärkten Fokus auf Veranstaltungen und Events. So präsentiert das Team seinen Besuchern am 4. August erstmalig ein großes FORT FUN Sommerfest mit einem abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie. Besonderes Highlight ist der FamilyBest-Burger-Battle. Insgesamt 16 Familienteams bestehend aus drei bis vier Personen können gegeneinander antreten in der Disziplin „Wer entwirft den kreativsten Burger“. Die Teilnehmer und Gewinner der Finalrunde erwarten tolle FORT FUN Preise und außerdem haben alle Burger-Battler an diesem Tag freien Eintritt in den Park. Bereit gestellt werden verschiedene Fleischsorten, Burger-Brötchen, Gemüse, Käsesorten und Soßen. Grillmeister unterstützen mit Rat und Tat, richten die Warenkörbe wieder her und halten die Grills auf Glut.

Bewertet werden die Burger anschließend von einer Jury. Familien, die sich dieser Herausforderung gewachsen sehen, können sich ab jetzt anmelden unter FORTFUN.de/sommerfest. Sollten sich mehr als 16 Teams anmelden, so entscheidet das Losverfahren, wer am Ende in die Runde der Teilnehmer gelangt. Moderiert und begleitet wird der Burger-Battle mit anschließender Siegerehrung von dem bekannten Comedian Maxi Gstettenbauer. Er ist außerdem auch Mitglied der Jury und wird im Anschluss an die Siegerehrung eine Nummer aus seinem aktuellen Programm zum Besten geben. Als weiteres Programm-Highlight erwartet vor allem die kleinen Gäste der Kids Club, die lustige Kinder Country Music Show zum Mitmachen, mit den Parkmaskottchen Funny Fux Jr. und dem Elch Moose sowie den streitlustigen Cowboys Jim und Jack. Abends winkt vor allem den erwachsenen Gästen die mitreißende Maverick’s Country Music Show und der berauschende Auftritt der Dance-Ladies. Die Besucher können sich auf ein energiegeladenes Spektakel freuen. Wer einfach nur den Freizeitpark im Sommer genießen möchte, wird am 4 August auch ausgiebig auf seine Kosten kommen, denn das FORT FUN wird in Teilbereichen bis 22 Uhr geöffnet sein. Trotz der verlängerten Öffnungszeiten und dem bunten Programm gelten am FORT FUN Sommerfest die regulären Eintrittspreise an der Tageskasse und ab 18 Uhr der Sondereintritt von 14,00 Euro pro Person. Es lohnt sich, sein Ticket vorab im Onlineshop unter FORTFUN.de/tickets zu erwerben, da man hier bis zu 25% sparen kann. Besitzer einer FORT FUN Action- oder Familien-Jahreskarte haben auch am FORT FUN Sommerfest freien Eintritt. Für Basic-Jahreskartenbesitzer gibt es einen reduzierten Eintrittspreis von 14,00 Euro pro Person. Weitere Details zum Sommerfest und das ganze Programm unter FORTFUN.de/sommerfest

Seit nunmehr 46 Jahren gibt es das FORT FUN Abenteuerland. Anziehungspunkt für die Besucher sind nicht nur die außergewöhnlichen Fahrgeschäfte, die laufend nach höchsten Sicherheitsstandards geprüft werden. Auch die Lage in den Bergen mitten im Herzen des Sauerlands mit seiner waldreichen Umgebung macht FORT FUN zu etwas Besonderem. Rund 200 Mitarbeiter sind in dem Park beschäftigt und sorgen sich um das Wohlergehen der Besucher. Das FORT FUN Abenteuerland ist ein Unternehmen der Looping Gruppe, ein führender Betreiber von Vergnügungsparks in Europa. Es ist die Adresse für Freizeitspaß im Sauerland.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Verlängerte Öffnungszeiten und neue Character passend zu Ferienbeginn Skye and Rubble verstärken Paw Patrol Familie im Movie Park Germany ab den Sommerferien

(Bottrop-Kirchhellen, 19. Juli 2018) Passend zum Beginn der Sommerferien in NRW hat der Movie Park Germany eine wunderbare Überraschung für alle Fans der TV-Helden von Paw Patrol. Denn ab sofort freuen sich auch die beiden Character Skye und Rubble der beliebten Nickelodeon Kinderserie über Fotos und persönliche Meet und Greets mit den Gästen. Bei der täglichen Parade sind sie ebenfalls zu sehen. „Schon seit 2016 können unsere Besucher die bekannten Character Chase und Marshall live bei uns treffen, jetzt haben wir uns Verstärkung geholt“, sagt Geschäftsführer Thorsten Backhaus mit einem Augenzwinkern.

In der Zeichentrickserie geht es um heldenhafte Hundewelpen, die auf kindgerechte Art und Weise Werte wie Teamgeist, Zusammenhalt, Vertrauen und Tapferkeit vermitteln. Jeder der Hunde bildet mit einer ganz besonderen Fähigkeit einen unverzichtbaren Bestandteil dieser Einsatztruppe. Ob der Polizist Chase, der Feuerwehrhund Marshall, die Hubschrauberpilotin Skye oder Rubble, der Bauarbeiter – sie alle können es kaum erwarten, die Gäste des Movie Park Germany zusammen in Empfang zu nehmen.

Reichlich Zeit und Gelegenheit bietet sich dafür, denn mit Beginn der Sommerferien in NRW verlängert der Freizeitpark auch seine Öffnungszeiten. „Vom 16. Juli bis zum 26. August haben wir durchgehend von 10 bis 20 Uhr geöffnet“, so Thorsten Backhaus. Zehn Stunden pures Filmabenteuer.

Movie Park Germany

Seit 1996 bietet Movie Park Germany seinen Besuchern unter dem Motto „Hurra, ich bin im Film!“ Shows, Attraktionen und Events rund um das Thema Film. Auf einer Fläche von etwa 45 Hektar tauchen die Gäste in die Filmwelt ein und erleben in über 40 unterschiedlichen Attraktionen Spannung, Entertainment und Nervenkitzel. Dabei ist Deutschlands größter Film- und Freizeitpark für große und kleine Besucher ein besonderes Erlebnis und trägt seit 2006 die Auszeichnung „OK für Kids“ des TÜVs. Mit seinem Nickland, einem der größten NICK-Themenbereiche weltweit, und seinen TV-Helden SpongeBob und Patrick, Dora und Diego, Paw Patrol sowie den Teenage Mutant Ninja Turtles ist der Park besonders für Familien geeignet. Dank des hauseigenen Reiseveranstalters Movie Park Holidays ist auch eine längere Anreise inklusive Übernachtung in verschiedenen Partnerhotels ein Kinderspiel. www.movieparkholidays.de

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Walibi Holland feiert den Sommer mit #LEKKERGAAN

Biddinghuizen, 16. Juli 2018 – Auch in diesem Jahr wird der Sommer in Walibi Holland im großen Stil gefeiert. An sechs Mittwochs im Juli und August veranstaltet Walibi das Festival #LEKKERGAAN. Während dieser Sommerveranstaltung können Sie bis 23.00 Uhr alle Fahrgeschäfte und verschiedene berühmte Künstler genießen!

Am Mittwoch, den 18. Juli beginnt das #LEKKERGAAN Festival zum ersten Mal in Walibi Holland. Mit köstlichen 25 Grad verspricht es ein toller Tag zu werden und Moon und Yung Felix, unter anderem, sorgen für einen verrückten Abend.

Überall in Walibi können die Gäste #LEKKERGAAN genießen, so dass die Pop-Up-DJs dafür sorgen, dass es überall im Park Musik für eine Party gibt. Neben der ganzen Musik wird das Festival mit einem speziellen #LEKKKERGAAN Food Court, einer Wahrsagerin, einer geheimen Fahrt, allen Attraktionen und vielen anderen Aktivitäten abgerundet. Die ideale Kombination eines Abends voller Nervenkitzel und Frische.

Den ganzen Sommer über #LINE PACKAGE
#LEANEAN findet diesen Sommer nicht weniger als sechs Mal statt. Vom 18. Juli bis 22. August findet in Walibi Holland jeden Mittwochabend eine Party statt, zu der unter anderem STUK, Bizzey, The Partysquad, Famke Louise und Freddy Moreira kommen. Das komplette Programm finden Sie unter www.walibi.nl/lekkergaan.

Walibi Holland 2018
Walibi Holland ist diese Saison bis zum 28. Oktober geöffnet. Diesen Sommer können Sie alle Fahrten jeden Abend bis 20.00 Uhr und sogar bis 23.00 Uhr bei #LOCKING genießen. Für weitere Informationen besuchen Sie die Website www.walibi.nl und bleiben Sie über die Social Media Kanäle von Walibi Holland informiert.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Kirmes in der Hosentasche

Am Freitag, 20. Juli, wird der neue Crange-Plan zur 583. Cranger Kirmes ausgeliefert. Alle Kirmesfans, die es nicht mehr erwarten können, finden auf der Website www.cranger-kirmes.de schon jetzt eine neue interaktive Karte. Der Crange-Plan zeigt die Standorte aller Fahr-, Show- und Laufgeschäfte sowie der Biergärten- und Ausschankbetriebe auf dem Kirmesplatz am Rhein-Herne-Kanal. Damit erleichtert er die Orientierung vor Ort und hilft bei der Vorbereitung des Kirmesbesuchs.

Der neue interaktive Plan enthält neben den Elementen des gedruckten Crange-Plans die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Fahrgeschäften. Auch im digitalen Zeitalter ist der gedruckte Faltplan noch immer sehr gefragt. Schließlich kommt er ohne Strom aus, benötigt keinen Netzempfang und bietet darüber hinaus Platz für eigene Notizen. Der Crange-Plan basiert auf einer Karte des städtischen Fachbereichs Vermessung und Kataster, der auch jedes Jahr die Illustrationen der Kirmes-Attraktionen beisteuert. Neuigkeiten sind an einem roten Stern zu erkennen. Im praktischen Hosentaschenformat bietet der Plan einen schnellen Überblick über den Aufbau der Kirmes mit ihren Attraktionen, die in diese vier Kategorien unterteilt sind: 1) Fahrgeschäfte, 2) Kinderfahrgeschäfte, 3) Show- und Laufgeschäfte, 4) Biergärten- und Ausschankbetriebe.

Attraktionen: neu auf Crange

Die Cranger Kirmes bietet in diesem Jahr wieder eine abwechslungsreiche Auswahl an allzeit beliebten Klassikern und neuen, innovativen Fahrgeschäften. Die diesjährigen Neuheiten: „Jules Verne Tower“, der mit 80 Metern höchste mobile Riesenkettenflieger der Welt, „Laser-Pix“, Deutschlands erste transportable interaktive Bahn, die in die Videospielewelt der Achtzigerjahre entführt, „Mr. Gravity“, das bis zu 100 km/h schnelle Hoch-Rundfahrgeschäft, „Fuzzy’s Lachsaloon“, das größte transportable Funhouse der Welt und„Auf Manitus Spuren“, die 380 Meter lange Wildwasserbahn.

Orientierung bei der Anreise und auf dem Kirmesgelände

Der Crange-Plan erleichtert die Orientierung auf dem Kirmesplatz am Rhein-Herne-Kanal und zeigt die für den Kirmeszeitraum übernommenen Straßenpatenschaften an. Deshalb ist der Plan ein beliebtes Hilfsmittel, um einen Treffpunkt zu vereinbaren wie etwa vor dem Souvenir- und Infostand am Cranger Tor. Neben Bus- und Taxihaltestellen sind auch die Standorte von barrierefreien Toiletten und EC-Automaten eingezeichnet. Außerdem zeigt er die Fluchtwege zu den Notausgängen auf. Nicht zuletzt bietet der Crange-Plan Kontakt zum Kirmesbüro sowie bei Notfällen zur Polizei und dem Deutschen Roten Kreuz. Die Rückseite des Crange-Plans hält Informationen zur Anfahrt mit den Kirmeslinien im Öffentlichen Personennahverkehr sowie bei der Suche nach dem Familien- bzw. dem Fahrradparkplatz bereit.

Verteilung des Crange-Plans

Die Verteilung der 12.000 Crange-Pläne an Auslagestellen wie die Kundencenter der HCR, der Bogestra, der Vestischen und den Ticketshop der Stadtmarketing Herne beginnt am Freitag, 20. Juli. Kirmesbesucher können sich anhand der am Kirmesplatz ausgehängten Pläne orientieren, zum Beispiel am Souvenir- und Infostand am Cranger Tor.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

„Phantom Manticore“ – die neue Hauptattraktion

„Phantom Manticore“ – die neue Hauptattraktion
Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW präsentiert erste Hauptattraktion
für alle Altersstufen
Es ist vollbracht: in nur 3 Monaten wurden die 3000 m²
der Hauptattraktion komplett umthematisiert und ein völlig
neues Abenteuer erwartet nun die Besucher. „Phantom
Manticore“ ist ein magischer Gruselthriller in einem unheimlichen
Grand Hotel im Paris des Jahres 1928. Die Mischung
aus Krimi-Theater und Durchlaufattraktion ist die bislang
größte Produktion in der Geschichte der Erlebniswelt. Allein
für dieses Abenteuer wurden 16 Show- und Labyrinthabschnitte
der Hauptattraktion umgestaltet. Das Besondere
an der neuen Show ist, dass das Publikum noch mehr mit
eingebunden wird und an der Seite einer Reporterin selbst
zum Ermittler in dem schaurigen Krimi rund um das Phantom
Manticore wird. „Wir wollen ein noch höheres Qualitätslevel
erreichen und unserem Publikum ein Erlebnis erschaffen,
das ihm den Atem verschlägt.“ freut sich Geschäftsführer
Holger Schliemann über die neue Produktion. „Alle neuen
Kulissen sollen täuschend echt wirken. Die Gäste sollen sich
noch realistischer mitten in die Story hineinversetzen können.
Dazu hat die Ausstattung hunderte Original-Requisiten
und Möbelstücke aus den 20er Jahren organisiert und die
Kulissen wurden so authentisch wie möglich gestaltet.“ Hinzu
k

ommen zahlreiche neue Spezialeffekte. Das Arsenal an
Schockeffekten und optischen Illusionen wurde verdoppelt,
die Dichte an Soundinstallationen auf ein beeindruckendes
Maß aufgestockt und die Dramaturgie und Spannung deutlich
präzisiert. Insgesamt wurde ein sechsstelliger Betrag in die
Umgestaltung, neue Kostüme und Spezialeffekte investiert –
die größte Einzelinvestition in der Geschichte der Erlebniswelt.
Tickets gibt es online auf www.grusellabyrinth.de oder
an der Tageskasse in Bottrop.

– Gänsehaut für jedes Alter – die erste Hauptattraktion
mit Abstufungen der Härtegrade
Erstmals sind mit der neuen Show jeden Abend Sondereinlässe
verfügbar, zu denen die Attraktion nicht in gewohnt
familienkompatibler Weise zu erleben ist. Ohne Aufpreis kann
man dann eine Variante der Hauptshow sehen, die so blutig
ist, dass sie nicht für Kinderaugen geeignet ist. Zu allen anderen
Zeiten bleibt das Grusellabyrinth gewohnt seinem Motto
„Gänsehaut für jedes Alter“ treu und ist bereits für Kinder
ab 8 Jahren in Begleitung Erwachsener zugelassen. Darüber
hinaus gibt es ab dem 13. Juli jeden Sonntag in der ersten
halben Stunde auch noch eine „Schissbuxen-Variante“, die
ganz ohne Schockeffekte und Erschrecken auskommt und es
so auch Kindern ab 6 Jahren in Begleitung Erwachsener oder
weniger mutigen Erwachsenen möglich macht, die Hauptattraktion
zu erleben.

– Kein Scherz: Freier Eintritt für Bottroper Kids!
In diesen NRW-Sommerferien (16. Juli bis 28. August) lockt
die Erlebniswelt mit einem einmaligen Knaller-Angebot alle
Familien mit Kids von 8-15 Jahren. Pro zahlendem Erwachsenen
können bis zu 2 Kinder mit eingetragenem Wohnsitz in
„Bottrop“ die neue Hauptattraktion völlig kostenlos erleben.
Dazu heißt es aus dem Grusellabyrinth: „Mit dieser einmaligen
Aktion möchten wir unsere Verbundenheit mit Bottrop
und seinen Bürgern bekunden. Zudem hat die Erlebniswelt
bislang eher den Ruf, eine Attraktion für Erwachsene zu sein,
obwohl das Programm durchaus familienkompatibel ist. Auch
im Hinblick hierauf soll die Aktion ein Statement sein.“

– Event-Highlights in diesem Sommer: 20er Jahre Mottoparty
Am Freitag, 20 Juli steigt im Observatorium – der Eventlocation
der Erlebniswelt – die nächste Mottoparty. Passend
zur neuen Hauptattraktion ist das Thema „Roaring 20s Mottoparty“.
Gleich am darauffolgenden Samstag, 21. Juli präsentiert
die Filmstiftung NRW mit dem Kulturamt Bottrop auf
dem Parkplatz des Grusellabyrinths kostenlos auf einer großen
Leinwand „Open-Air-Kino“ mit dem Film „Phantastische
Tierwesen“. Der Filmbeginn ist ab Einbruch der Dunkelheit.
Passend zum Fantasy-Thema gibt es in der Pre-Movie-Lounge
ab 18 Uhr die schönsten Filmmusiken von Harry Potter und
Co. Live auf dem Piano gespielt. Auch hier ist der Eintritt frei.

– Observatorium: Einmalige Aussicht auf den Malakoffturm
mit Sommerterrasse
Die Bar, Bistro und Eventlocation im Obergeschoss ist urgemütlich
im Industrial-Look der alten Kaue eingerichtet und
lädt jedes Wochenende zu einem entspannten Cocktail oder
Flammkuchen ein. Die Location kann jetzt auch für Feiern,
Firmenevents und Anlässe aller Art gebucht werden. Von 30-
150 Personen bietet das Observatorium Platz für verschiedenste
Event-Größen – bei Partys bis zu 300 Personen – für
Großevents wo die komplette Erlebniswelt mit einbezogen
wird, können sogar bis zu 1000 Personen hier feiern. Highlight
ist die Sommerterrasse auf 6 Meter Höhe mit exklusivem
Panorama-Blick auf den Malakoffturm. Die Location ist
über einen separaten Eingang zugänglich und auch barrierefrei
über einen Fahrstuhl zu erreichen. Der Clou: Die Servicekräfte
sind allesamt grünhäutige Kobolde mit spitzen Ohren.
Elegant gekleidet sorgen sie für eine einzigartige Atmosphäre
in der gemütlichen Bar.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Walibi Holland und Fight cancer sammeln 31.935 € für wohltätige Zwecke

Walibi Holland und Fight cancer sammeln 31.935 € für wohltätige Zwecke

Biddinghuizen, 1. Juli 2018 – Letzten Samstag, 30. Juni 2018 fand die erste Ausgabe des Rollercoaster Runs in Walibi Holland statt. Unter großen Umständen waren 240 Teilnehmer bereit, den Kurs zu bewältigen. Zusammen haben sie einen Betrag für Kampf gegen krebs von 31.935 € erbracht.

Um 7:00 Uhr ertönte der erste Schuss für den Lauf, woraufhin die Teilnehmer eine Route durch Walibi Holland nahmen. Der Kurs bestand aus einer 5 Kilometer langen Strecke mit einer Fahrt in Goliath und Lost Gravity. In den letzten Wochen haben alle Teilnehmer Geld gesammelt, um gemeinsam gegen Krebs zu kämpfen.

Teilnehmerin des Laufs Bianca Kistenkas hielt es für eine besondere Erfahrung: “Ich habe meinen Vater kürzlich an Lungenkrebs verloren. Uns wurde im Januar gesagt, dass er krank sei und sich im April verabschieden müsse. In diesen 3 Monaten sah ich meinen Vater sehr schnell, sehr krank. Er konnte diesen Kampf leider nicht gewinnen. Zum ersten Mal habe ich hautnah erlebt, was eine solche Krankheit zerstört. Es hat mich tief beeindruckt. Mit dem Rollercoaster Run habe ich meine Trauer in etwas verwandelt … ”

Nach dem Lauf übergab Mascha van Till den Scheck im Namen von Walibi Holland an Limore Noach of Fight cancer. Beide Directrices liefen während des Laufs durch den Park und blickten mit einem guten Gefühl auf die erste Ausgabe des Rollercoaster Run zurück. Limore Noach: “Es war wirklich schön, hart laufen zu können und in den Achterbahnen zu sein. Eine Kombination, die normalerweise nicht möglich ist, Walibi machte es aber für wohltätige Zwecke möglich. ” Das Geld wird gespendet für den Kampf gegen krebs / KWF Krebskontrolle an junge, talentierte Forscher.

– Ende der Pressemitteilung –

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Provinz Limburg und Toverland führen Test mit Pendelbus weiter fort

Provinz Limburg und Toverland führen Test mit Pendelbus weiter fort

Freizeitpark Toverland ist in diesem Sommer besonders gut mit einem besonderen Pendelbus
vom Bahnhof Horst-Sevenum zu erreichen. Es handelt sich hierbei um die Weiterführung eines
Tests, der im letzten Jahr stattgefunden hat. Durch diesen Test soll festgestellt werden, wie
hoch die Nachfrage für einen öffentlichen Transport zum Toverland ist. Dieser Test startet am
Samstag, dem 7. Juli 2018, zur gleichen Zeit, wie die größte Erweiterung in der Geschichte des
Freizeitparks eröffnet.
Während der Wochenenden und Abenden ist das Toverland derzeit nicht mit dem Bus von der
nahegelegensten Bahnstation Horst-Sevenum zu erreichen. Ab Samstag, dem 7. Juli 2018 wird sich
dies ändern. Während der Wochenenden wird ein besonderer Pendelbus (Linie 179) eingesetzt, der
ebenfalls an Wochentagen abends als Ergänzung zum normalen Busverkehr (Linie 79) in Richtung
Toverland fährt.
„Kommenden Samstag eröffnen wir zwei neue Themengebiete und wir erwarten dadurch mehr
Besucher als jemals zuvor. Mit diesem besonderen Pendelbus wird das Toverland in den
Sommerferien noch besser durch den öffentlichen Verkehr erreichbar“, erzählt Carin van Berkel,
kommerzielle Direktorin. „Außerdem passt die bessere Erreichbarkeit durch den öffentlichen Verkehr
zu unserem Streben nach Nachhaltigkeit und der Wachstumsambition des Toverlands.“ Die Provinz
Limburg trägt zusammen mit dem Toverland dazu bei, diesen Pendeldienst zu erstellen. Der spezielle
Pendelbus wird von Arriva (zuständiges Busunternehmen in der Region Limburg) zur Verfügung
gestellt.
Fahrplan
Der Pendelbus wird von Samstag, dem 7. Juli 2018 bis Sonntag, dem 26. August 2018 eingesetzt. In
dieser Periode ist das Toverland jeden Tag von 10:00-19:00 Uhr geöffnet. Die Fahrtzeiten sind hierbei
an die Öffnungszeiten des Freizeitparks angepasst. Während der Mittsommerabende, an sieben
Mittwochen in den Sommerferien, ist das Toverland sogar bis 23:00 Uhr geöffnet. Auch an diesen
Abenden steht der Pendelbus zur Verfügung. Der Fahrplan ist im Reiseplaner von Arriva und NS unter
9292.nl zu finden.
Karten kaufen?
Jeder, der online über die Website des Toverlands ein Ticket kauft, erhält in der Bestätigungsmail
einen Link, um ein günstigeres E-Ticket für die Anreise per Bus zu erwerben. Dieses E-Ticket ist ein
Familienticket für 1 Erwachsenen und 2 Kinder (bis 11 Jahre) und kostet 5 €. Beim Busfahrer kann
eine Tageskarte für 6,50 € (inkl. Rückfahrt, ebenfalls gültig für 1 Erwachsenen und 2 Kinder bis 11
Jahre) erworben werden.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Auslosung von Karten für die Eröffnungsveranstaltung der 583. Cranger Kirmes

Teilnahme an Kartenverlosung zur Kirmeseröffnung auf Allzeithoch

Beatrice Egli, der musikalische Stargast der Eröffnung im Festzelt „Glück auf Crange“, hat den Veranstaltern in diesem Jahr besonders viele Einsendungen beschert. Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda hat heute im Rathaus Herne die ersten der insgesamt 250 Gewinner persönlich gezogen. Die glücklichen Gewinner von je zwei Tischkarten und einigen Wertmarken für die Eröffnung werden im Juli per Post benachrichtigt.

Insgesamt 500 Kirmesfreunde kommen in diesem Jahr in den Genuss, auf persönliche Einladung von Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda an der Eröffnungsveranstaltung der Cranger Kirmes teilzunehmen. In diesem Zusammenhang hatte die Stadt Herne im Mai zu einem Preisausschreiben aufgerufen. Das Interesse an der feierlichen Eröffnung der Cranger Kirmes ist erneut gestiegen. Insgesamt sind im Rathaus 1.658 Postkarten und E-Mails aus Nah und Fern eingegangen. „Das sind fast 100 Bewerbungen mehr als im vergangenen Jahr und damit wieder eine neue Höchstmarke“, freut dich Oberbürgermeister Dr. Dudda.

Diese Summe ergibt sich aus 874 Postkarten und 784 E-Mails. In diesem Jahr wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wieder die Möglichkeit gegeben, sich per E-Mail zu bewerben. Postkarten sind bei der Teilnahme nach wie vor das beliebtere Medium. Auswärtige Bewerbungen kamen u. a. aus Aachen, Aurich, Berlin, Bayreuth, Karlsruhe, Leipzig, München, Scharbeutz und natürlich den umliegenden Revierstädten. Den weitesten Weg haben drei Bewerbungen aus der Schweiz und eine Bewerbung aus China zurückgelegt.

Im Sinne der Chancengleichheit wurden vor der Ziehung der Gewinner Mehrfachbewerbungen sowohl via E-Mail als auch per Postkarte aussortiert. Verspätetet eingegangene Bewerbungen wurden ebenfalls nicht berücksichtigt. Außerdem fehlte bei einigen Postkarten leider eine Absenderangabe bzw. sie war unleserlich. Aufgrund der großen Anzahl der eingegangenen E-Mails und Karten konnten Teilnahmewünsche der Gewinner aus dem Vorjahr für dieses Jahr nicht berücksichtigt werden.

Aus der prall gefüllten Lostrommel hat Oberbürgermeister Dr. Dudda die glücklichen Gewinner gezogen, die je zwei der begehrten Sitzplätze zugeteilt bekommen. Acht der ersten zehn Karten kamen aus Herne, je eine Karte kam aus Bayreuth und Köln.

Die Eröffnungsfeier

Mit einem kräftigen „Piel op no Crange“ und dem traditionellen Fassanstich eröffnet Hernes Oberbürgermeister am 3. August um 14 Uhr offiziell die Cranger Kirmes. Zum großen Festakt steht Beatrice Egli (30) als Stargast auf der Bühne des Festzelts „Glück auf Crange“. Mit im Gepäck hat sie ihr neues Studioalbum „Wohlfühlgarantie“. Die charismatische Schlagersängerin aus der Schweiz tritt damit an, um frischen Wind in die Schlagerszene zu bringen. Sportreporter „Manni“ Breuckmann moderiert die Eröffnungsfeier.

Das Festzelt „Glück auf Crange“

Das im vergangenen Jahr neu vorgestellte Festzelt „Glück auf Crange“ hat sich fest als Marke etabliert. Es verkörpert eine moderne Eventphilosophie und ist von allen Seiten offen. Festzeltbetreiber Klaus Renoldi junior hat ein Gespür für die Wünsche seiner Gäste und passt sein Angebot in diesem Jahr an. Die gastronomischen Angebote, die als Satelliten rund um das Zelt gruppiert sind, werden erweitert. Reservierungen der rund 2.000 Sitzplätze sind über die Website www.glück-auf-crange.de möglich.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Als Untoter durch die Straßen eines Freizeitparks schleichen Movie Park Germany veranstaltet offenes Casting für Monsterdarsteller zum Halloween Horror Fest

Wer schon immer mal den Wunsch verspürt hat, als Untoter durch die Straßen eines Freizeitparks zu schleichen oder als durchgedrehter Clown, irrer Metzger oder verrückte Krankenschwester in einem passend thematisierten Horror-Labyrinth für Angst und Schrecken zu sorgen, der ist im Movie Park Germany genau richtig. Denn jedes Jahr lassen mehr als 280 Monsterdarsteller zum Halloween Horror Fest den Gästen von Deutschlands größtem Film- und Freizeitpark einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Und die Vorbereitungen beginnen schon jetzt: Am Samstag, 14. Juli und Sonntag, 15. Juli findet wieder das offene Monstercasting zu Europas größtem Halloween-Event statt und jeder Interessierte ab 18 Jahren ist willkommen. Das Spannende in diesem Jahr: Jeder Castingteilnehmer, der es als Monster zum Halloween Horror Fest schafft, wird Teil von etwas ganz Besonderem, denn die Veranstaltung feiert ihr 20-jähriges Jubiläum. Es warten jede Menge Highlights und Überraschungen auf die Gäste.

Die erste Aufgabe der Kandidaten beim Casting wird es sein, sich selbst zu schminken – natürlich mit Unterstützung der erfahrenen Halloween-Kollegen und Maskenbildner. Dann gilt es, sich in die passenden Kostüme zu werfen und sich bereit zu machen für den großen Auftritt als Monster in einem der verschiedenen Horrorlabyrinthe. Der Movie Park Germany stellt Schminke und Kostüme, eigene Vorschläge sind allerdings ebenfalls gerne gesehen. Eine Jury beurteilt am Ende die Kandidaten in ihren Rollen.

Als Deutschlands Familienfreizeitpark Nr. 1 darf natürlich auch das Kinderhalloween nicht fehlen für das ebenfalls noch Mitarbeiter gesucht werden. Sie müssen mindestens 16 Jahre alt sein und Freude im Umgang mit Kindern haben. Es erwarten die Bewerber die Betreuung der Kinderhüpfburg, malen und basteln, Kinderschminken und Kürbisschnitzen. Ebenfalls wird eine Hexe gesucht, die den Kindern gerne vorliest. Die Bewerber sollten kein Problem mit einer Kostümierung haben, da alle Mitarbeiter ein Hexenkostüm tragen.

Treffen für die Castings am 14. und 15. Juli, zu denen jeder willkommen ist, ist jeweils um 16 Uhr am Personaleingang, Movie Park Germany, Warner Allee 1, 46244 Bottrop-Kirchhellen. Eine schriftliche Bewerbung vorab ist nicht notwendig, Interessierte sollten lediglich ein Profilfoto und einen kurzen Lebenslauf dabei haben. Empfehlenswert ist alte Kleidung zu tragen. Das Casting dauert, abhängig von der Teilnehmerzahl, rund vier Stunden. Weitere Informationen erhalten Interessierte vorab auch in der Personalabteilung des Movie Parks unter Tel. 02045 899-540 oder hier: http://www.moviepark.de/hhf-casting

Das Halloween Horror Fest findet in diesem Jahr vom 6. Oktober bis 4. November an 17 ausgewählten Tagen statt.

Movie Park Germany

Seit 1996 bietet Movie Park Germany seinen Besuchern unter dem Motto „Hurra, ich bin im Film!“ Shows, Attraktionen und Events rund um das Thema Film. Auf einer Fläche von etwa 45 Hektar tauchen die Gäste in die Filmwelt ein und erleben in über 40 unterschiedlichen Attraktionen Spannung, Entertainment und Nervenkitzel. Dabei ist Deutschlands größter Film- und Freizeitpark für große und kleine Besucher ein besonderes Erlebnis und trägt seit 2006 die Auszeichnung „OK für Kids“ des TÜVs. Mit seinem Nickland, einem der größten NICK-Themenbereiche weltweit, und seinen TV-Helden SpongeBob und Patrick, Dora und Diego, Paw Patrol sowie den Teenage Mutant Ninja Turtles ist der Park besonders für Familien geeignet. Dank des hauseigenen Reiseveranstalters Movie Park Holidays ist auch eine längere Anreise inklusive Übernachtung in verschiedenen Partnerhotels ein Kinderspiel. www.movieparkholidays.de

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Toverland strahlt die größte Eröffnung in der Geschichte des Parks Live aus

Sevenum (NL) – Der Freizeitpark Toverland eröffnet in der nächste Woche das neue Eingangsgebiet Port Laguna und die neue Themenwelt Avalon. Die VIP-Eröffnung am Donnerstag,dem 5. Juli 2018 wird ab 19:15 live über den YouTube-Kanal des Toverlands ausgestrahlt. Neben der offiziellen Eröffnungszeremonie erhalten die Zuschauer auch die ersten Onride Bilder der brandneuen Attraktionen.

 

Während dieses Livestreams werden die Besucher auf einen Rundgang durch das mediterrane Port Laguna und das mysteriöse Avalon mitgenommen, inklusive der ersten Onride Aufnahmen der Bootsfahrt Merlin’s Quest und der spektakulären Achterbahn Fēnix. Die Moderation wird Tessa Maessen, 2. Generation des Familienunternehmens, übernehmen. „Während des Livestreams kann jeder die Voreröffnung der größten Erweiterung in der Geschichte des Toverlands mitgenießen. Wir sind sehr stolz auf unsere neuen Gebiete und möchten den Zuschauern erste Eindrücke über die Größe und die Qualität vermitteln“, erklärt Maessen. Während dieser Ausstrahlung sollen auch diverse Interviews stattfinden, unter anderem mit dem Toverland-Besitzer Jean Gelissen, der Allgemeinen Direktorin Caroline Kortooms und dem Hauptdesigner Peter van Holsteijn.

 

Zukunft voller Magie

Ab Samstag, dem 7. Juli 2018 eröffnen Port Laguna und Avalon für alle Besucher. Mit sieben Hektar ist dies die größte Erweiterung in der Geschichte des 17-jährige Freizeitparks. Hier steckt eine Investition von knapp 35 Millionen Euro hinter. Die Ambition des Toverlands ist es  in den kommenden Jahren ist die magische Grenze von 1 Millionen Besucher pro Jahr zu durchbrechen. Der Freizeitpark möchte hierfür die Aufenthaltsdauer der Besucher durch neue Erweiterungen und den Bau eines 4-Sterne Hotel Resorts verlängern. Die Zukunft steckt voller Magie.

 

Über den Freizeitpark Toverland

Der Freizeitpark Toverland (dtsch. „Zauberland“) ist einer der beliebtesten Freizeitparks der Niederlande. Der Park ist für seine über 30 Attraktionen im Innen- und Außenbereich bekannt. Eine große Auswahl spektakulärer Achterbahnen, Karussells, außergewöhnliche Attraktionen, abenteuerliche Kletter- und Spieltürme, spannende Wildwasserbahnen, Wasserspielplatz, Hochseilgarten und viele gemütliche Terrassen mit einem variierten gastronomischen Angebot garantieren einen magischen Tag voll Spaß und Abenteuer für alle Altersklassen. Toverland empfängt jährlich ca. 700.000 Besucher. Der Freizeitpark liegt im niederländischen Sevenum in der Grenzregion Nord-Limburg, nur 10 Autominuten von Venlo entfernt. Das Toverland vergrößert sich 2018 mit einem neuen Eingangsgebiet Port Laguna und dem neuen Themengebiet Avalon. Hierdurch wird der Park knapp anderthalb mal so groß. Mehr Informationen unter: 2018.toverland.com.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Freizeitpark Toverland enthüllt Details zur neuen Wasserattraktion

PRESSEMITTEILUNG

NL-Sevenum, der 22.06.2018

Freizeitpark Toverland enthüllt Details zur neuen Wasserattraktion

Sevenum (NL) – Das Toverland eröffnet in zwei Wochen das neue Eingangsgebiet Port Laguna und die neue Themenwelt Avalon. Heute werden als Teil der Making Of Serie über den Bau der neuen Gebiete mehr Details zur Wasserattraktion preisgegeben: Merlin’s Quest.

Bild: Toverland

In der Wasserattraktion Merlin’s Quest genießen die Besucher eine knapp 12 Minuten dauernde Bootsfahrt durch die Gewässer von Avalon. Während der Fahrt fahren die Besucher in eine Burgruine, wo sie auf die Suche nach Tir na nÓg, der Quelle des ewigen Lebens, gehen. „In diesem sogenannten Darkride können wir sehr schöne Effekte erzeugen,“ erzählt Paul Oomen, technischer Direktor. „Es werden dort knapp 18 bewegliche Figuren zu finden sein. Der größte Animatronic ist knapp zweieinhalb Meter hoch.“ Insgesamt dauert der Darkride knapp 2 Minuten und  wird es vier überdachte Szenen geben.

 

 

 

 

Die Welt von Merlin

Merlin’s Quest ist ein Teil von Avalon, der Welt des allmächtigen Zauberers Merlin. Die Familienattraktion wurde vom deutschen Unternehmen MACK Rides hergestellt. Insgesamt 14 Boote fahren über die 430 Meter lange Strecke. Jedes Boot bietet Platz für 16 Personen, wobei zwei dieser Boote auch für behinderte Gäste geeignet sind. In Avalon befindet sich auch der spektakuläre Wing-Coaster Fēnix. Diese Achterbahn ist knapp 40 Meter hoch und geht drei Mal über den Kopf.

Port Laguna und Avalon eröffnen am Samstag, dem 7. Juli, die Tore für die Besucher. Dies ist die größte Erweiterung in der Geschichte des 17-jährigen Freizeitparks. Hier steckt einen Investition von knapp 35 Millionen Euro hinter. Die Making Of Folge kann auf dem Toverland YouTube Kanal angesehen werden.

Die Boote der Wasserattraktion Merlin’s Quest

 

 

 

 

 

 

Über den Freizeitpark Toverland

Der Freizeitpark Toverland (dtsch. „Zauberland“) ist einer der beliebtesten Freizeitparks der Niederlande. Der Park ist für seine über 30 Attraktionen im Innen- und Außenbereich bekannt. Eine große Auswahl spektakulärer Achterbahnen, Karussells, außergewöhnliche Attraktionen, abenteuerliche Kletter- und Spieltürme, spannende Wildwasserbahnen, Wasserspielplatz, Hochseilgarten und viele gemütliche Terrassen mit einem variierten gastronomischen Angebot garantieren einen magischen Tag voll Spaß und Abenteuer für alle Altersklassen. Toverland empfängt jährlich ca. 700.000 Besucher. Der Freizeitpark liegt im niederländischen Sevenum in der Grenzregion Nord-Limburg, nur 10 Autominuten von Venlo entfernt. Das Toverland vergrößert sich 2018 mit einem neuen Eingangsgebiet Port Laguna und dem neuen Themengebiet Avalon. Hierdurch wird der Park knapp anderthalb mal so groß. Mehr Informationen unter: 2018.toverland.com.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

675.000 Crangetaler für das größte Volksfest in NRW

Verkaufsstart der Crangepässe am 25. Juni an zehn Verkaufsstellen im Revier

Am Montag, 25. Juni, beginnt der Vorverkauf des Hauptkontingents der Fahr- und Schlemmerpässe der Cranger Kirmes an zehn Verkaufsstellen im Revier. Kirmesbesucher können mit den Crangepässen bares Geld sparen. Deshalb waren im vergangenen Jahr die Schlemmerpässe an den meisten Verkaufsstellen bereits nach einer Stunde restlos verkauft. Im Ticketshop der Stadtmarketing Herne und im Bürgerlokal Wanne gingen die letzten Schlemmerpässe am dritten bzw. am Vormittag des vierten Verkaufstags über die Theke.

Die Gesamtauflage der begehrten Crangepässe ist wie in den vergangenen Jahren auf je 15.000 Exemplare begrenzt. Jeder Kirmesfan kann maximal 5 Schlemmerpässe und bis zu 10 Fahrpässe erwerben. „Für Verbesserungsvorschläge haben wir immer ein offenes Ohr“, erklärt Holger Wennrich, Geschäftsführer der Stadtmarketing Herne GmbH. „Deshalb haben wir die Obergrenze beim Verkauf der Crangepässe in diesem Jahr deutlich herabgesetzt.“ Unterm Strich können jetzt mehr Kirmesfans in den Genuss der begehrten Crangepässe kommen. Im vergangenen Jahr lag die Obergrenze noch bei jeweils 20 Pässen. Erfahrungsgemäß setzt mit dem Verkaufsstart ein großer Ansturm auf die insgesamt 675.000 Crangetaler an, die zur Cranger Kirmes ausgegeben werden.

Vorteile der Crangepässe

Seit über zehn Jahren sind die Bummelpässe der Cranger Kirmes ein in der gesamten Branche außergewöhnliches Modell. Die eigene Kirmeswährung ermöglicht während der Kirmes ein bargeldloses Bezahlen bei den verschiedenen Schaustellerbetrieben. Dabei lassen sich Crangetaler nach Belieben mit Bargeld kombinieren. Barauszahlungen und Auszahlungen von Wechselgeld sind nicht möglich.

Pro Pass können Kirmesbesucher fünf Euro sparen. Denn bei einem Verkaufspreis von 15 Euro enthält jeder Fahrpass 20 Crangetaler im Gegenwert von 20 Euro; jeder Schlemmerpass zum Preis von 20 Euro enthält 25 Crangetaler im Wert von 25 Euro. Sparen können die Inhaber der Crangepässe außerdem mit vier Gutscheinen für das Lago, die Filmwelt Herne, das Wananas und den Mondpalast von Wanne-Eickel.

„Von den Crangepässen profitieren alle Beteiligten gleichermaßen. Kirmesfans können damit Geld sparen und der Werbeeffekt zahlt direkt auf das Markenkonto der Cranger Kirmes ein“, erläutert Holger Wennrich die Vorteile der Crangepässe. Die Crangepässe wecken nicht nur die Vorfreude auf Crange, vielmehr finanziert die Stadtmarketing Herne mit dem Verkauf die Werbekampagne zur Cranger Kirmes.

Neue Online-Vergabe erfolgreich abgeschlossen

In diesem Jahr hat die Stadtmarketing Herne den Online-Verkauf der Crange-Pässe durch eine fairere Vergabe nach dem Zufallsprinzip ersetzt. Schnelligkeit war dabei nicht mehr entscheidend. Im Zeitraum von Dienstag, 5. Juni, bis Montag, 11. Juni, haben rund 3.500 Kirmesfans an dieser Vergabe teilgenommen. Die Optionen auf das Kontingent von 3.000 Schlemmerpässen wurden an 721 Teilnehmer vergeben. „Wir sind begeistert, dass das neue System aus dem Stand von so vielen Kirmesfans angenommen wurde“, freut sich Holger Wennrich.

Heimat, Liebe, Crange.

Die Motive der Crangepässe erzählen die Geschichte des diesjährigen Kirmesplakats weiter. Dabei greifen sie einige der vielen typischen Souvenirs der Cranger Kirmes auf, die für das Plakat in einem Schrein in Szene gesetzt wurden. Zu sehen sind die beiden Kinder Sofia und Elisa in Vorfreude auf die Cranger Kirmes mit einem Lebkuchenherz und einer bunten Auswahl an Fahrchips. „Einmal in Fahrchips zu baden, ist wohl der Traum eines jeden Kindes auf Crange“, schmunzelt Wennrich.

Gültigkeit

Die Crangetaler sind während der 583. Cranger Kirmes vom 2. bis zum 12. August 2018 einlösbar. Ausgenommen ist der Familientag am 8. August – an diesem Tag reduzieren die Schausteller viele Preise. Der Fahrpass gilt für die rund 50 Fahr-, Show- und Laufgeschäfte, wie z. B. Achterbahn, Kinderkarussell oder Autoscooter. Der Schlemmerpass gilt entsprechend an allen gastronomischen Betrieben sowie an allen Glücks- und Spielbetrieben. Dazu gehören beispielsweise Bierstände, Eisverkauf oder Losbuden und Entenangeln.

Eingeschränkter Service im Bürgerlokal Wanne und im Ticketshop

Im Bürgerlokal Wanne werden an den ersten drei Tagen nur Crangepässe und Souvenirartikel verkauft. Es findet keine Ausgabe von Hundekotbeuteln und kein Verkauf von Veranstaltungs-Tickets statt. Auch der Ticketshop der Stadtmarketing Herne GmbH bittet um Verständnis dafür, dass Beratung und Ticketverkauf aufgrund des Crangepass-Verkaufs vorübergehend eingeschränkt sind.

Die Verkaufsstellen:

  • Ticketshop Stadtmarketing Herne GmbH, Kirchhofstr. 5, 44623 Herne
  • Bürgerlokal Wanne im WEZ, Hauptstr. 241, 44649 Herne
  • KundenCenter Stadtwerke Herne AG, Berliner Platz 9, 44623 Herne
  • Forum Ticket-Shop, Münsterstr. 2 c, 44575 Castrop-Rauxel
  • RZ-Ticket-Center, Breite Straße 4, 45657 Recklinghausen
  • Stadt- und Touristinfo Gelsenkirchen, Hans-Sachs-Haus, Ebertstr. 11, 45875 Gelsenkirchen
  • Bochum Ticketshop Touristinfo, RUHR.INFOCENTER, Huestr. 9, 44787 Bochum
  • DERPART Reisebüro Wattenscheid GmbH, August-Bebel-Platz 2 c, 44866 Bochum
  • EMG – Essen Marketing GmbH, Touristikzentrale Essen, Am Hauptbahnhof 2, 45127 Essen
  • Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Str. 14, 45699 Herten

Verkaufsstart: Montag, 25. Juni 2018 – jeweils ab Öffnung. Erhältlich, solange der Vorrat reicht!

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Große Dinosaurier-Erlebniswelt im FORT FUN Abenteuerland vom 30. Juni bis 28. August

Dinosaurier als Highlight der Sommersaison im FORT FUN • 60 lebensgroße DinosaurierModelle auf und um den Stüppelberg • Auffahrt per Lift mit Aussicht auf die Urzeitgiganten • Erlebnispfad auf einer Fläche von ca. 22.000 m² • Schatzsuche für kleine Dino-Forscher • Neues gastronomisches Angebot auf dem Stüppel • Erstes FORT FUN Sommerfest und Schalke-Tag als Event-Highlights in der Hochsaison

Bestwig, 19. Juni 2018 – In diesem Jahr hat sich der Freizeitpark FORT FUN Abenteuerland für seine Besucher in der Hochsaison etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Insgesamt 60 prähistorische und lebensgroße Dinosaurier-Modelle werden vom 30. Juni bis zum 28. August den Stüppelberg und den umliegenden Wald bevölkern. Bereits während der Auffahrt mit dem Sessellift werden die Gäste die ersten Giganten im Wald erspähen können und oben auf dem Stüppel angekommen erwartet sie ein Erlebnispfad auf ca. 22.000 m². Kleine Dino-Forscher können mit etwas Glück bei einer Schatzsuche im Sand kostbare Halbedelsteine oder fossile Haifischzähne mit dem Sieb entdecken. Für das leibliche Wohl wird auf dem Stüppel ebenfalls mit einem neuen Angebot gesorgt sein. Im Sommer erwarten die Gäste außerdem noch zwei Event-Highlights, das erste FORT FUN Sommerfest am 4. August und der Schalke-Tag am 19. August.

Die Dinos sind los im FORT FUN Abenteuerland, dem Freizeitpark bei Bestwig im Sauerland. In der Hochsaison möchte der Park seinen Besuchern etwas ganz Besonderes bieten und so bevölkern vom 30. Juni bis zum 28. August T-Rex, Stegosaurus, Triceratops und Co. den Stüppelberg im FORT FUN. Insgesamt 60 prähistorische, lebensgroße Dinosaurierrekonstruktionen können die Besucher auf einer Fläche von ca. 22.000 m² entdecken. Die wissenschaftlich korrekten Modelle stammen aus dem Fundus des Dinosaurier-Park Münchehagen und werden in Abstimmung und enger Zusammenarbeit mit internationalen Wissenschaftlern gebaut, auf Basis der jeweils neuesten Forschungsergebnisse. Vom 30. Juni bis zum 28. August können nun auch die Gäste des Freizeitparks FORT FUN mit der ganzen Familie durch längst vergangene Dinozeiten wandern und die Faszination der Dinosaurier hautnah erleben. Bereits die Reise mit dem Sessellift hinauf auf den Stüppelberg wird dabei zum ganz besonderen Abenteuer, denn schon während der Fahrt werden die Gäste vielleicht den ein oder anderen Urzeitgiganten im Wald entdecken können – oder aber auch während des Fluges im Drachenflieger WILD EAGLE oder der Fahrt mit dem Alpine Coaster Trapper SLIDER. Oben auf dem Stüppel angekommen können die Gäste bei einem Spaziergang über den Erlebnispfad erfahren, aus welcher Zeit der jeweilige Dinosaurier stammt, wie groß und schwer er war und was er für besondere Merkmale oder Fähigkeiten hatte. Die Zeitreise wird dabei bis fast 250 Millionen Jahre zurück gehen und spannende Einblicke in die Entwicklung des Lebens ermöglichen.

Der größte Gigant auf dem Stüppel, ein Diplodocus, misst dabei eine Länge von 30 Metern und eine Höhe von vier Metern. Selbstverständlich darf auch nicht der König der Saurier fehlen, der Tyrannosaurus. Er beeindruckt mit einer Länge von 13 Metern und einer Höhe von vier Metern. Die kleinen Dino-Forscher können sich sogar auf Schatzsuche im Sand begeben. Mit etwas Glück und Geschick beim Sieben entdecken sie dabei kostbare Halbedelsteine oder sogar einen fossilen Haifischzahn. Für das leibliche Wohl wird auf dem Stüppelberg ebenfalls gesorgt sein, sei es mit Leckerem vom Grill oder Landkuchen mit Sahne. Wer danach noch so richtig aktiv werden will, kann am Kletterturm „Gipfelstürmer“ seine Kletterkünste unter Beweis stellen oder den 57 Meter hohen Stüppelturm erklimmen und die Aussicht auf das Sauerland und natürlich auch die Dinos von oben genießen.

Die Besucher können sich also auf eine tolle Sommersaison mit „Jurassic Feeling“ im FORT FUN freuen. Als Eventhighlights winken außerdem noch das erste FORT FUN Sommerfest am 4. August mit verlängerten Öffnungszeiten bis 22 Uhr, BBQ Challenge, Live-Musik und Comedian Maxi Gstettenbauer, sowie der Schalke-Tag am 19. August. Der reguläre Eintrittspreis liegt in den Monaten Juli und August bei 23,50 Euro für Gäste von 90 bis 150 cm und bei 29,00 Euro für Gäste ab 150 cm und beinhaltet auch den DinosaurierErlebnispfad. Kinder unter 4 Jahren oder unter 90 cm Körpergröße haben freien Eintritt. Clever sparen kann man, wenn man frühzeitig ein Ticket im FORT FUN Onlineshop unter FORTFUN.de/tickets bucht. Weitere Informationen zu allen Angeboten und Attraktionen auf FORTFUN.de

Seit nunmehr 46 Jahren gibt es das FORT FUN Abenteuerland. Anziehungspunkt für die Besucher sind nicht nur die außergewöhnlichen Fahrgeschäfte, die laufend nach höchsten Sicherheitsstandards geprüft werden. Auch die Lage in den Bergen mitten im Herzen des Sauerlands mit seiner waldreichen Umgebung macht FORT FUN zu etwas Besonderem. Rund 200 Mitarbeiter sind in dem Park beschäftigt und sorgen sich um das Wohlergehen der Besucher. Das FORT FUN Abenteuerland ist ein Unternehmen der Looping Gruppe, ein führender Betreiber von Vergnügungsparks in Europa. Es ist die Adresse für Freizeitspaß im Sauerland.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print

Mehr Entertainment als jemals zuvor während der Mittsommerabende im Freizeitpark Toverland

Der Freizeitpark Toverland präsentiert an sieben Mittwochen in den Sommerferien die magischen Mittsommerabende. In allen sechs Themengebieten soll ab 17:00 Uhr Live Entertainment und besondere Charaktere zu sehen sein. Die Mittsommerabende werden auf spektakuläre Art und Weise mit einer bezaubernden Feuerwerkshow abgeschlossen. Das Toverland ist zu diesem sommerlichen Event bis 23:00 Uhr geöffnet.

 

Dieses Jahr ist das Entertainmentangebot der Mittsommerabende größer als jemals zuvor. Mit der Ankunft des neuen Eingangsgebiets Port Laguna und des neuen Themengebiets Avalon besitzt das Toverland 6 verschiedene Themengebiete. „Jedes Themengebiet hat ein eigenes, passendes Entertainmentangebot“, erklärt Luke Verhoeven, Manager Entertainment. „Dies schafft ein vielfältiges Programm, bei dem für jeden etwas dabei ist. Das Entertainment startet in diesem Jahr auch 2 Stunden eher, so dass auch die regulären Tagesbesucher einen Teil der Mittsommerabende genießen können.“

 

Festivalatmosphäre

Toverland ist gehüllt in einer farbenfrohen Festivalatmosphäre. In Port Laguna können die Besucher das magische Standbild La Sirena Regida kennenlernen oder die mediterranen Klänge der Band Sonido de Solaris genießen. Die Troubadouren in Avalon lassen mit ihrer mittelalterlichen Musik die Gaststätte The Flaming Feather zum Leben erwachen. Im Biergarten wird für Stimmung und Spaß gesorgt und bei der Holzachterbahn Troy wird die sensationelle Feuershow Helios aufgeführt. Die Besucher können sich während des gesamten Abends in einer der vielen verschiedenen Wasserattraktionen abkühlen oder eine Achterbahnfahrt während des Sonnenuntergangs genießen.

 

Neue Toverland-Bewohner

Mit der Ankunft von Avalon erhält das Toverland einen weiteren besonderen Bewohner mehr. Auch während der Mittsommerabende soll niemand geringeres als der allmächtige Zauberer Merlin anzutreffen sein. In Port Laguna begegnet man der Familie Magistralis. Diese Familie hat die besondere Aufgabe alle Kostbarkeiten und Flaschen, die an den Strand von Port Laguna angespült werden, um diese dort zu versammeln. In ihrem besonderen Magiezijn (magisches Lagerhaus) wird jeder dazu herausgefordert, seine eigene Magie zu entdecken.

 

Discover your own magic

Die Mittsommerabende werden durch eine Feuerwerkshow mit einem Knall abgeschlossen. Port Laguna wird hierbei zum ersten Mal als Kulisse dienen. Die Show, mit dem Namen: „Discover your own Magic“, ist maßgeschneidert für das Toverland, mit unter anderem Musik aus beiden neuen Themenwelten. Die Mittsommerabende finden am Mittwoch, den 11., 18., 25. Juli und 1., 8.,15., und 22. August 2018 statt. Tickets mit Rabatt sind über die Website des Toverlands erhältlich.

 

Über den Freizeitpark Toverland

Der Freizeitpark Toverland (dtsch. „Zauberland“) ist einer der beliebtesten Freizeitparks der Niederlande. Der Park ist für seine über 30 Attraktionen im Innen- und Außenbereich bekannt. Eine große Auswahl spektakulärer Achterbahnen, Karussells, außergewöhnliche Attraktionen, abenteuerliche Kletter- und Spieltürme, spannende Wildwasserbahnen, Wasserspielplatz, Hochseilgarten und viele gemütliche Terrassen mit einem variierten gastronomischen Angebot garantieren einen magischen Tag voll Spaß und Abenteuer für alle Altersklassen. Toverland empfängt jährlich ca. 700.000 Besucher. Der Freizeitpark liegt im niederländischen Sevenum in der Grenzregion Nord-Limburg, nur 10 Autominuten von Venlo entfernt. Das Toverland vergrößert sich 2018 mit einem neuen Eingangsgebiet Port Laguna und dem neuen Themengebiet Avalon. Hierdurch wird der Park knapp anderthalb mal so groß. Mehr Informationen unter: 2018.toverland.com.

Teile diesen Beitrag aufShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print
Facebook